Drachenbäume auf Sokotra
Pool mit Aussicht
Tierwelt auf Sokotra
Endemische Drachenblutbäume

Sokotra – Insel am Ende der Zeit

Naturgenuss auf dem Eiland der schroffen Canyons, der mystischen Drachenblutbäume und der türkisblauen See

Highlights

  • Einzigartige, endemische Tier- und Pflanzenwelt
  • Bunte Unterwasserwelt im Di-Hamri-Schutzgebiet
  • Drachenblut- und Weihrauchbäumen in Homhil und Firmhin
  • Hoq-Tropfsteinhöhle und Degub-Höhle
  • Detwah-Lagune und bezaubernde Bucht von Shu'ab

Fakten

Darum geht´s:

Erleben Sie eines der letzten Naturparadiese dieser Erde – Sokotra. Die Insel im Indischen Ozean vor der Küste Afrikas besitzt aufgrund ihrer isolierten Lage eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Vor allem Drachenblutbäume, verschiedene Weihrauchbaumarten oder den endemischen Gurkenbaum finden Sie auf der Insel.

Sokrota-Archipel (UNESCO): Drachenblutbäume, Hoq-Tropfsteinhöhle und magische Noged-Südküste

Das im Inselinneren gelegene Hajhir-Gebirge mit seinen zerklüfteten Bergen und atemberaubend tief eingeschnittenen Canyons bietet wiederum einmalige Trekkingmöglichkeiten. Die dort lebenden Beduinen erzählen in ihren Gedichten am Lagerfeuer von längst vergangen Zeiten. Beim Schnorcheln haben Sie die Gelegenheit, die eindrucksvolle Unterwasserwelt mit großen Fischschwärmen und bunten Korallen zu erleben. Kurzum, eine Reise an die Sie sich noch lange erinnern werden.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Alexander Renn
Alexander Renn
Abteilungsleitung Asien, Arabien & Ozeanien
Meine positive Lebenseinstellung und meine Neugier auf die Welt führten mich für ein Work and Travel-Jahr auf den fünften Kontinent. Australien mit seiner atemberaubenden Vielfalt an Landschaft und Kulturen zog mich sofort in seinen Bann. Ich reiste als Backpacker von den endlosen Stränden der Gold Coast, hin zu den majestätischen... Mehr

12 Bewertungen

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Landschaft auf Sokotra

Das Besondere an dieser Reise

  • Sonnenuntergang auf den 160 m hohen Riesendünen von Arher
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 02.12.2024 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

14.10.24 – 23.10.24 3490 EUR EZZ: 150 EUR
Englisch sprechende Reiseleitung
  • Sie reisen zu zweit? Mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht.
11.11.24 – 20.11.24 3490 EUR EZZ: 150 EUR
Englisch sprechende Reiseleitung
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.
02.12.24 – 11.12.24 3590 EUR EZZ: 150 EUR
Englisch sprechende Reiseleitung
  • Sie reisen zu zweit? Mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht.

Termine 2025

20.01.25 – 29.01.25 3690 EUR EZZ: 150 EUR
Englisch sprechende Reiseleitung
17.02.25 – 26.02.25 3690 EUR EZZ: 150 EUR
Englisch sprechende Reiseleitung
10.03.25 – 19.03.25 3690 EUR EZZ: 150 EUR
Englisch sprechende Reiseleitung

Zusatzkosten

  • Rail & Fly 1. Klasse: 150 EUR (ab 01.11.2024: 170 EUR)
  • Rail & Fly 2. Klasse: 80 EUR (ab 01.11.2024: 90 EUR)
  • Anderer Abflugort ab/an D/A/CH: ab 120 EUR
  • Visabearbeitung: 170 EUR

Diese Momente nur für Sie?

Diese Reise ist ab 3390 EUR zzgl. Flug auch als DIAMIR-Privatreise buchbar. Ab 2 Personen, Englisch sprechender Driver-Guide, Start montags.

DIAMIR-Privatreise anfragen

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise über Abu Dhabi

Frau

Flug von Deutschland nach Abu Dhabi. Übernachtung im Hotel.

2. Tag

Ankunft in Sokotra, Hadibu und Meeresschutzgebiet von Di Hamri

Landschaft auf Sokotra

Flug von Abu Dhabi nach Sokotra. Je nach Ankunftszeit kurze Besichtigung der kleinen, aber lebhaften Stadt Hadibu. Wenn alle notwendigen Permits vorliegen, brechen Sie Richtung Osten auf. An der Küste entlang, vorbei an weißen Lagunen und mit Blick auf türkisfarbenes Wasser, geht es nach Di Hamri, einem von zwei Meeresschutzgebieten auf Sokotra. Am östlichen Ende der Bucht finden Sie eine fantastische Unterwasserwelt mit einer Vielzahl verschiedener Korallen, unzähligen Fischarten und mit etwas Glück auch Meeresschildkröten. Übernachtung im Zelt.

1×(M (LB)/A)
3. Tag

Naturschutzgebiet Homhil und Riesendünen am Strand von Ahrer

Düne, Nordküste

Auf dem Weg zum Naturschutzgebiet Homhil bieten sich Ihnen wunderbare Aussichten auf eine atemberaubende Landschaft aus tiefen Schluchten und größeren Ebenen entlang des Weges. Unterwegs halten Sie an der Lagune von Quariyah. Sie ist die größte der Insel und mit etwas Glück gelingt es, Flamingos, Reiher und verschiedene Schnepfen zu sehen. Im Anschluss begeben Sie sich auf eine erste kleine Wanderung nach Homhil. Hier finden Sie dichte Wälder von Drachenblut- und Weihrauchbäumen. Ihr rotes Wachs ist seit Jahrhunderten eine wertvolle Handelsware. Die Urzeitgewächse wirken von der ferne eher winzig. Tatsächlich werden sie etwa zehn Meter hoch. Der pilzförmige Drachenbaum ist das Wahrzeichen der Insel. An manchen Hängen wachsen ganze Dracaena-Wälder. Ihre Wanderung führt Sie (optional) weiter steil hinab an die Küste ins Wadi Shifa, wo Ihr Fahrer auf Sie wartet. Fahrt zum Strand von Arher, wo eine atemberaubende Düne auf Sie wartet. Bestaunen Sie das türkisfarbenen Meer und riesige Sanddünen, die an zerfurchte Felsen geweht wurden, eine unwirkliche Szenerie entstehen lassen. An kleinen Süßwasserquellen verbringen Sie die Nacht direkt am Strand. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4-5h)

1×(F/M (LB)/A)
4. Tag

Tropfsteinhöhle von Hoq und Ras Erissel

Höhle auf Sokotra

Fahrt in die Nähe zur Tropfsteinhöhle von Hoq. Das Wadi mit seinen Flaschenbäumen und Wolfsmilchpflanzen, die sich in zerklüftete Felsen verkrallen ist faszinierend. Die Farbverläufe aus eisenrot oder kupfergrün gefärbtem Kalkstein, gesprenkelt mit Sokotra-Veilchen und -Hyazinthen sind beeindruckend. Halten Sie Ausschau nach gelbgrünen Chamäleons und rotbrüstigen Sokotra-Ammern. Die Höhle ist etwa drei Kilometer lang und ist ein wahres Geschichtsbuch der Insel. Im Inneren warten zahlreiche Stalaktiten, Stalagmiten und Wasserbecken. An manchen Wänden finden sich Schriftzeichen und auch Motive der Schifffahrt. Neuste Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die Höhle auch für rituelle Zwecke genutzt wurde. Die Insel ist reich an archäologischen Stätten und umrankt von vielen Legenden. In alten Schriften heißt es, hier habe der Garten Eden gelegen. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug nach Ras Erissel, welches den östlichsten Zipfel der Insel Sokotra markiert. Rückfahrt zum Strand von Arher und Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/M (LB)/A)
5. Tag

Vom Momi-Plateau zu den Sanddünen von Hayf und zum Strand von Aomak

Landschaft auf Sokotra

Mit dem geländegängigen Fahrzeug erklimmen Sie das Plateau von Momi. Im beeindruckenden Canyon von Kilisan finden Sie natürliche Pools und Oasen. Auf Ihrem weiteren Weg zur Südküstenregion Noged bestaunen Sie die kolossalen Sanddünen in den Dörfern Hayf und Zahek. Am Strand von Aomak errichten Sie schließlich das Camp für die heutige Nacht. Übernachtung im Zelt.

1×(F/M (LB)/A)
6. Tag

Höhle von Degub, Dixam-Plateau und Drachenblutbaum-Wald von Firmihin

Drachenbäume auf Sokotra

Ihr erster Stopp bringt Sie zur Degub-Höhle, deren Eingang weit oben am Hang zahlreiche traditionelle Dörfer überragt. Im Inneren erwarten Sie wiederum Stalaktiten, Stalagmiten und schillernde Wasserbecken. Über das Dixam-Plateau erreichen Sie den atemberaubenden Aussichtspunkt von Shibehon. Das Gebiet ist auch die Heimat der endemischen und seltenen Sokotra-Ammer, von der es nur etwa 1000 Paare gibt. Zu Fuß oder mit dem Wagen geht es zum Wadi in der Schlucht und bei einem leichten Spaziergang ergibt sich die Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad. Beim anschließenden Besuch im Firmihin-Wald werden Sie über die Schönheit der Drachenblutbäume nur so staunen. Übernachtung im Zelt.

1×(F/M (LB)/A)
7. Tag

Fischerdorf Qalansiyah und Detwah-Lagune

Endemische Drachenblutbäume

Fahrt gen Westen nach Qalansiyah, um in diesem malerischen Fischerdorf ein wenig zu bummeln. Es gibt einen großen Anlandeplatz für die kleinen Fischerboote, wo sie den Fang des Tages betrachten. Im Anschluss führt Sie Ihr Weg in die Lagune von Detwah. Dieses Naturschutzgebiet ist bekannt für seine spektakulären Landschaften. Das türkisblaue Wasser der Lagune und der feine weiße Sand der Küste wird Sie begeistern. Watvögel sind in der Lagune in großer Zahl vorhanden. Halten Sie Ausschau nach Sokotra-Kormoranen. In der flachen Lagune sonnen sich einige Stachelrochen, etwas Vorsicht ist hier geboten. Genießen Sie den Sonnenuntergang vor dieser malerischen Kulisse und freuen Sie sich auf den überwältigenden Sternenhimmel. Übernachtung im Zelt.

1×(F/M (LB)/A)
8. Tag

Bootstour zur Bucht von Shu'ab und Rückkehr nach Hadibu

Socotra

Eine Bootsfahrt bringt Sie nach Shu'ab. Unterwegs sind Delfine Ihre Begleiter. Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Am späten Nachmittag fahren Sie mit einem Boot nach Qalansiyah. Wenn Sie sich im Angeln üben möchten – hier ist die Gelegenheit, zum Abendessen etwas beizutragen. Fahrt nach Hadibu. Übernachtung im Hotel.

1×(F/M (LB)/A)
9. Tag

Heimreise über Abu Dhabi

Landschaft auf Sokotra

Hadibu, die Inselhauptstadt, steht in drastischem Kontrast zur imposanten Schönheit der Natur. Zwei interessante Besuche stehen heute noch auf dem Plan. Sie besuchen den botanischen Garten und den örtlichen Frauenverein. Danach bringt Sie ein Transfer zum Flughafen Sokotra und Sie fliegen über Abu Dhabi zurück nach Deutschland.

1×F
10. Tag

Ankunft

Socotra

Ankunft in Deutschland.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Abu Dhabi und zurück mit Etihad oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • Englisch sprechender, lokaler Guide
  • Regionalflug ab/an Abu Dhabi nach Sokotra und zurück mit Air Arabia oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Bootsfahrt von Qalansyia nach Shu'ab und zurück
  • alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • Trinkwasser während der Reise
  • Campingausrüstung
  • alle notwendigen Travel-Permits für Sokotra
  • alle Eintritte laut Programm
  • 6 Ü: Zelt
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 7×F, 7×M (LB), 7×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • lokale Tourismusabgabe in Abu Dhabi ( ca. 4€ )
  • Visum Jemen (ca. 170 EUR)
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 3949 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 2, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Bitte stellen Sie sich auf einfachste Verhältnisse ein. Diese Reise nach Sokotra führt teilweise durch unwegsame Gebiete und hat Expeditionscharakter. Bitte beachten Sie, dass sich dadurch Änderungen im Programmverlauf ergeben können.

Vier Reisende und ein Fahrer teilen sich ein Geländefahrzeug.

Außerhalb von Hadibou übernachten Sie ausschließlich in Zelten. Fließendes Wasser und Sanitäreinrichtungen gibt es nicht. Als Toilette dient ein Buschklo.

Die Möglichkeit der Versorgung ist auf der Insel sehr eingeschränkt. Nüsse, Schokolade und andere Annehmlichkeiten sollten Sie selbst mitbringen.

Das Essen besteht aus einfachen Gerichten, wobei Bohnen den Hauptbestandteil aller Mahlzeiten bilden. Frisches Fladenbrot kauft die Begleitmannschaft unterwegs dazu.

Für den Jemen liegt eine Reisewarnung vor. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf der Seite des Auswärtigen Amtes über die aktuellen Reisehinweise.

Von Abu Dhabi nach Sokotra und zurück geht im Moment nur zweimal wöchentlich ein Flug mit Air Arabia. Diese Flüge sind erwartungsgemäß immer gut ausgelastet und es kommt möglicherweise zu Änderungen bei den Flugzeiten/-tagen.

Anforderungen

Teamgeist, gute Ausdauer und Kondition, Bereitschaft zum Komfortverzicht sowie Interesse und Toleranz sind Voraussetzung für diese Reise.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Frau

Reiseberichte

Dr. Ebba Käse, 06.03.2023

Wandern auf Sokotra

Weiterlesen
Marc Vorsatz, 16.02.2023

Sokotra – Impressionen

Weiterlesen
Heike Rothe, 05.10.2022

Sokotra – Eine Reise ins Unbekannte

Weiterlesen
Margit und Mike M., 27.02.2022

Sokotra – Insel am Ende der Zeit

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Drachenbäume auf Sokotra
JEMSON

Jemen

Sokotra – Das Galapagos des Indischen Ozeans

Naturbeobachtung, Trekking und sternenklare Zeltnächte in einem der letzten Naturparadiese der Erde
ab 3890 EUR inkl. Flug
Dauer 10 Tage / 5–8 Teilnehmer
Zur Reise
Sundy Praia Resort
SAOWAN

Sao Tome und Principe

Das Juwel Afrikas

Koloniale Herrenhäuser, immergrüne Kakaoplantagen, wilde Küstenwanderwege und tropische Fauna und Flora
ab 1950 EUR zzgl. Flug
Dauer 11 Tage / 3–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Orang-Utan im Regenwald von Borneo
MYSBEA

Malaysia | Borneo

Die Insel der Waldmenschen

Natur und Kultur Sarawaks und Sabahs mit Bako- und Mulu-Nationalpark und Safaris am Fluss Kinabatangan
ab 4140 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 6–10 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
In der Kolonie Kaiserpinguine auf Snow Hill Island
ANTWED

Antarktis

Auf der Suche nach Kaiserpinguinen

Eine echte Expedition – zu den Tafeleisbergen im Weddellmeer und den „Kaisern“ von Snow Hill Island
ab 9700 EUR zzgl. Flug
Dauer 11 Tage / 70–116 Teilnehmer
Zur Reise
Detail der Oper in Sydney
130008

Australien

Kontraste entlang der Küste in New South Wales

Abwechslungsreiche Mietwagenreise von Sydney über den faszinierenden Südosten bis ins einsame Outback
ab 3850 EUR inkl. Flug
Dauer 22 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Mietwagenreise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.