Portugal | Azoren

Wandertraum auf der Atlantikinsel São Miguel

Zwischen Teeplantagen und türkisblauen Kraterseen – auf der vielfältigsten Azoren-Insel unterwegs

Ihre Reisespezialistin

Sylvia Wesser in arktischen Gefilden

Sylvia Wesser

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 1699 EUR
Dauer 8 Tage
Teilnehmer 6–14
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (14) 4,4
Tourcode PORAZR

Gewaltige Kraterlandschaften mit zu Füßen liegenden türkisblauen Kraterseen, undurchdringbare saftiggrüne Wälder, Lavastrände, dampfend-heiße Quellen und stets die wilde Atlantikküste im Blick – DAS alles und noch viel mehr ist São Miguel – die größte und abwechslungsreichste Insel der Azoren. Bei dieser Wanderreise erleben Sie, ausgehend von zwei Hotelstandorten, die Naturschönheiten der Insel, kommen aber ebenso in den Genuss der Entschleunigung: Sie lassen sich über bunte Märkte treiben, probieren die Inselspezialität „Cozido“ und entspannen in urgemütlichen Strandlokalen.

Geheimnisvolles Furnas

Unzählige, dampfende Quellen zieren bereits den Weg zu den heißen Fumarolen von Furnas. Hier scheint die Erde ihr Innerstes nach außen zu kehren und gewährt Ihnen einen Einblick. Es brodelt und blubbert überall an die diesem geheimnisvollen Ort. Wie wäre es mit einem Bad in den warmen Quellen? Am Furnas-See sind Sie live dabei, wie das berühmte, in der heißen Erde gegarte Nationalgericht „Cozido“ ausgegraben wird, welches Sie selbstverständlich später auch probieren dürfen.

Zwischen Kraterseen und Ananasplantagen

An dem einen Tag springen Sie vielleicht beherzt ins kühle Nass des türkisfarbenen Kratersees Lagoa do Fogo und am nächsten Tag durchstreifen Sie bereits Ananas- oder Teeplantagen. Diese Wanderreise ist an Vielfältigkeit kaum zu übertreiben und beschert Ihnen Wandergenüsse ebenso wie kulinarische Höhepunkte.

Bewertung unserer Kunden

4,4 (14 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Wanderhighlight: türkisblaue Kraterseen, dampfende Quellen und verwunschene Täler
  • Bootstour zum Sonnenuntergang vor Ponta Delgada
  • Zeit für Entspannung mit einem freien Tag in Furnas
  • Besondere Reisegruppe: nur für Singles und Alleinreisende

Das Besondere dieser Reise

  • Kein tägliches Kofferpacken: 2 Standorthotels auf der vielfältigsten Azoren-Insel
  • Zeit für Genuss mit Azoreanische Spezialitäten, Ananas- & Teeplantage und Marktbesuch

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 24.04.2022 01.05.2022 1699 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Besondere Reisegruppe: für Singles und Alleinreisende
Buchen Anfragen
B 10.07.2022 17.07.2022 1789 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Besondere Reisegruppe: für Singles und Alleinreisende
Buchen Anfragen
B 07.08.2022 14.08.2022 1789 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Besondere Reisegruppe: für Singles und Alleinreisende
Buchen Anfragen
B 09.10.2022 16.10.2022 1789 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Besondere Reisegruppe: für Singles und Alleinreisende
Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Sylvia Wesser und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Anderer Abflughafen ab 100 EUR
Rail & Fly 2. Klasse 79 EUR

Reiseverlauf

  • Abendstimmung an der Marina von Ponta Delgada, Insel Sao Miguel

    1. Tag: Anreise nach Ponta Delgada 1×A

    Sie reisen über Lissabon auf die wunderschöne und größte Insel der Azoren: São Miguel. Transfer zum Hotel nach Ponta Delgada. Beim gemeinsamen Abendessen mit Gruppe und Reiseleiter stimmen Sie sich auf die kommenden erlebnisreichen Tage ein. Übernachtung im Hotel.

  • Portugiesische Kachelmalerei auf Azoren-Art

    2. Tag: Stadtbesichtigung, Markttreiben und Bootstour 1×F

    Das historische Zentrum und bunte Markttreiben von Ponta Delgada steht heute auf Ihrem Programm. Nach dem Frühstück bestaunen Sie zunächst das frische Obst und Gemüse der Marktstände sowie die atlantische Vielfalt in der Fischhalle. Der Nachmittag steht Ihnen dann für eigene Erkundungen oder zum Relaxen zur Verfügung, bevor Sie gegen Abend hinaus aufs Meer fahren und die Dämmerung auf See genießen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Lagoa do Fogo, Insel Sao Miguel

    3. Tag: Wanderung zum Kratersee Lagoa do Fogo & Baden am Traumstrand 1×(F/A)

    Die erste Wanderung der Reise führt Sie von der Südseite her durch dichte Wälder und entlang einem der typischen Wasserkanäle (Levadas) zum smaragdgrünen Lagoa do Fogo – der ideale Spot für eine Pause, bei der Sie am Seeufer die herrliche Natur genießen können. Oder wie wäre es mit einem erfrischenden Bad im Kratersee? Weiter geht die Wanderung durch ein einsames Tal, bis zu Ihrem Ziel am Traumstrand Agua d'Alto– einem herrlichen Strandrestaurant, in dem Sie sich mit frischem Fisch verwöhnen lassen. Vorher ist vielleicht ein Bad im kühlen Atlantik genau das richtige! Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5h, 500 m↑↓, 12 km).

  • Wanderer auf dem Kammweg, Sete Cidades-Trail, Insel Sao Miguel

    4. Tag: Die Kraterseen von Sete Cidades 1×(F/M)

    Ein schier magischer Ort ist Ihr Tagesziel der heutigen Wanderung: ganz im Inselwesten befindet sich die eindrucksvolle Caldeira von Sete Cidades. Sie erwandern den höchsten Punkt des Kraterrandes und schließlich entlang des nördlichen Teils des Kraterkomplexes. Immer wieder bieten sich Ihnen fantastische Ausblicke auf den tief eingeschnittenen „Blauen See“ und die Küstenlinie von São Miguel. Ihr Abstieg führt Sie ans Seeufer und anschließend weiter in den Ort Sete Cidades, wo Sie ein schmackhaftes Mittagessen erwartet. Am Nachmittag erkunden Sie die bizarren Lavaformationen der oft sturmumtosten Westspitze „Ponta de Ferraria“, bevor Sie auf Ihrem Rückweg Ananasplantages besuchen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4h, 250 m↑ 600 m↓, 11 km).

  • Spezialität der Azoren: Cozido

    5. Tag: Vulkantal von Furnas und Spezialität Cozido 1×(F/A)

    Weiter geht Ihre Reise in das aktive Vulkantal von Furnas – ein ganz besonders wundersamer Ort! Auf Ihrem Wanderweg zum Furnas-See bestaunen Sie zahlreiche heiße Quellen und Fumarolen. Hier scheint die Erde Ihr innerstes bereitwillig nach außen zu kehren. Am Furnas-See angekommen werden Sie Zeuge eines besonderen Spektakels: Das im Erdreich gegarte Nationalgericht „Cozido“ wird ausgegraben und selbstverständlich können Sie später zurück im Ort die leckere Fleisch- und Gemüsespezialität auch probieren. Heute wechseln Sie Ihre Unterkunft. (Gehzeit ca. 3h, 200 m↑↓, 7 km).

  • Heiße Quellen von Furnas

    6. Tag: Relaxen in Furnas 1×F

    Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entspannen Sie sich in Furnas oder unternehmen Sie einen Fahrrad- oder Canyoning-Ausflug (gegen Aufpreis). Ihr Reiseleiter steht Ihnen für Tipps parat. Übernachtung wie am Vortag.

  • Blick auf den Lavastrand Praia da Viola auf Sao Miguel

    7. Tag: Wandern an der Nordküste mit Lavastrand und Teeplantagen 1×(F/M)

    Es geht heute an die eindrucksvolle Nordküste von São Miguel. Sie wandern von oberhalb der Steilküste entlang alter Verbindungspfade bis zum Lavastrand „Praia da Viola“. Unterwegs passieren Sie alte Wassermühlen und lassen den Blick immer wieder weit über den Atlantik schweifen. Nach einem schmackhaften Mittagessen besuchen Sie am Nachmittag noch die Teeplantagen von Gorreana. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4h, 300 m↑ 450 m↓, 10 km).

  • Abendstimmung an der Marina von Ponta Delgada, Insel Sao Miguel

    8. Tag: Abreise 1×F

    Es heißt Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen Ponta Delgada. Heimflug oder individuelle Verlängerung.

Enthaltene Leistungen

  • Flug ab/an Frankfurt nach Ponta Delgada und zurück in Economy Class
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Alle Transfers und Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Stadtbesichtigung (ca. 3h) in Ponta Delgada inkl. Marktbesuch
  • Bootstour (ca. 2-3h) auf einem Segelboot
  • 7 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 7×F, 2×M, 3×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Eintritte; evtl. Zusatzübernachtungen vor/nach der Tour; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Wanderhighlight: türkisblaue Kraterseen, dampfende Quellen und verwunschene Täler
  • Bootstour zum Sonnenuntergang vor Ponta Delgada
  • Zeit für Entspannung mit einem freien Tag in Furnas
  • Besondere Reisegruppe: nur für Singles und Alleinreisende

Das Besondere dieser Reise

  • Kein tägliches Kofferpacken: 2 Standorthotels auf der vielfältigsten Azoren-Insel
  • Zeit für Genuss mit Azoreanische Spezialitäten, Ananas- & Teeplantage und Marktbesuch

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Diese Reise richtet sich speziell an Singles und Alleinreisende.

Anforderungen

Technisch einfaches Wandern für trittsichere Bergwanderer mit durchschnittlicher bis guter Kondition bei Gehzeiten von 3 bis 5h. Alle Wanderungen nur mit leichtem Tagesgepäck. Das Hauptgepäck steht täglich zur Verfügung.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte

Portugal

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Epidemiologische Lage

Portugal ist von COVID-19 stark betroffen. Portugal, einschließlich der Azoren und Madeiras, ist als Hochrisikogebiet eingestuft. Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet das European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC). 

Einreise

Die folgenden Informationen beziehen sich auf das Festland:

Für Einreisende auf dem Luft-, See- und Landweg aus Deutschland, wie aus allen EU- und Schengen-Staaten, gelten keine Beschränkungen bezüglich des Reisezwecks und keine Quarantänevorschriften. Ein negativer PCR-Test (TAAN) oder ein negativer Antigen-Test (TRAg) ist für alle Reisenden auf das Festland (auch bei Transitaufenthalten) erforderlich.

Für die Einreise nach Portugal - auch für Transitaufenthalte - ist ein PCR-Test bzw. Antigen-Test für alle Einreisende verpflichtend, der nicht mehr als 72 bzw. 48 Stunden vor Abflug erstellt worden und stets gegenüber der Fluggesellschaft nachzuweisen ist. Diese Pflicht gilt nicht für Kinder unter 12 Jahren. Inhaber eines Digitalen COVID-Zertifikats der EU (mit einer vollständigen Impfung) sind nicht mehr von der Testpflicht befreit. Diese Maßnahme ist derzeit bis zum 9. Februar 2022 beschränkt. Reisende müssen für die Einreise auf dem Luftweg eine elektronische Reiseanmeldung (Passenger Locator Card) ausfüllen. Es wird zudem bei allen Einreisenden auf dem Luftweg die Körpertemperatur gemessen; übersteigt diese 38° C, ist mit weiteren Untersuchungen und Maßnahmen der Gesundheitsbehörden, wie Selbstisolation bzw. häuslicher Quarantäne, zu rechnen.

Besonderheiten in den Autonomen Regionen Madeira und Azoren

In den Autonomen Regionen Madeira und den Azoren gilt die Maskenpflicht im öffentlichen Raum, auf Madeira auch im Freien.

Innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise nach Madeira (ausnahmsweise auch noch bei Ankunft) muss stets eine Gesundheitserklärung abgegeben werden. Kinder unter 12 Jahre werden in die Gesundheitserklärung des mitreisenden Erwachsenen aufgenommen.

Bei der Einreise nach Madeira muss entweder ein negativer PCR-Test vorgelegt werden, der nicht länger als 72 Stunden vor Abflug oder ein Antigen-Schnelltest, der nicht länger als 48 Stunden vor Abflug durchgeführt wurde. Die Reisenden können ausnahmsweise auch bei der Einreise einen kostenfreien Antigen-Schnelltest durchführen lassen, dessen Ergebnis in der Regel innerhalb von 12 Stunden vorliegt. Eine Selbstisolation im Hotel bis zum Erhalt des Testergebnisses wird von den Gesundheitsbehörden vorgeschrieben. Der Testnachweis in englischer Sprache sollte vor Einreise über die App madeirasafe.com hochgeladen werden, aber dennoch auch in Papierform mitgeführt werden.

Ausnahmen von der Testpflicht bestehen für gegen COVID-19 geimpfte Personen sowie für von COVID-19 genesene Personen und Kinder unter 12 Jahren, sofern sie keine COVID-19-Symptome zeigen. Informationen zu den Voraussetzungen und den erforderlichen Nachweisen bietet die Tourismusbehörde von Madeira. Das Digitale COVID-Zertifikat der EU wird akzeptiert und sollte ebenso vor Einreise über die App madeirasafe.com hochgeladen werden, aber dennoch in Papierform mitgeführt werden.

Bei Reisen auf dem Luft- oder Seeweg von Madeira nach Porto Santo muss zusätzlich zur digitalen Einreiseanmeldung ein negativer Antigen-Schnelltest (kein Selbsttest) vorgelegt werden, der bei Abflug/Abfahrt nicht älter als 48 Stunden sein darf. Minderjährige unter 12 Jahren, sowie gegen COVID-19 vollständig geimpfte oder genesene Personen benötigen keinen Test. Auf Madeira können COVID-19-Tests gegen Vorlage des Tickets bei Apotheken, Kliniken und Labors kostenfrei gemacht werden.

Die Autonome Region Madeira hat den Hafen in Funchal für Kreuzfahrtschiffe geöffnet. Bei der Einreise auf dem Seeweg bzw. beim Landgang wird ein Antigen-Schnelltest akzeptiert, der maximal 48 Stunden vor dem Landgang entnommen wurde.

Auf Madeira gilt der Katastrophenfall (estado de contingencia). Dies hat strengere Maßnahmen als bisher zur Folge. Der Zugang zu Sport- und Kultureinrichtungen, Frisörgeschäften, Restaurants, Bars und Diskotheken ist auf geimpfte oder genesene Personen beschränkt. Dies gilt auch für die Teilnahme an sportlichen und kulturellen Veranstaltungen. Der Zugang wird auch noch mit einer zusätzlichen Testpflicht (Antigen-Schnelltest) kombiniert. Beim Zugang zu Supermärkten und der Teilnahme an religiösen Veranstaltungen reicht der Nachweis, dass die Person entweder geimpft, genesen oder getestet ist.

Bei der Einreise auf die Azoren muss 72 Stunden vor Abflug/Abfahrt ein Fragebogen online ausgefüllt werden, mit welchem der Reisende für die Einreise einen Barcode erhält. Dieser Fragebogen muss auch bei Reisen zwischen den Inseln ausgefüllt werden. Der Fragebogen muss bei Inhabern eines Digitalen COVID-Zertifikats der EU hingegen nicht ausgefüllt werden.

Bei der Einreise auf dem Luft- oder Seeweg vom Festland auf die Azoren muss entweder ein negativer PCR-Test, der nicht länger als 72 Stunden vor Abflug/Abfahrt durchgeführt wurde oder ein Antigen-Schnelltest, der nicht länger als 48 Stunden vor Abflug/Abfahrt durchgeführt wurde, vorgelegt werden. Davon ausgenommen sind Kinder bis zu 12 Jahren. Das Testergebnis ist nach Ausfüllen des Fragebogens zur Validierung hochzuladen. Ein PCR-Test oder Antigen-Schnelltest kann bei Einreisen vom Festland oder der Autonomen Region Madeira ausnahmsweise auch noch bei Einreise durchgeführt werden; das Ergebnis liegt in der Regel innerhalb von 24 Stunden vor. Eine Selbstisolation im Hotel bis zum Erhalt des Testergebnisses ist von den Gesundheitsbehörden vorgeschrieben. Bei einer internationalen Einreise hingegen ist der Test bereits gegenüber der Fluggesellschaft beim Abflug nachzuweisen und kann nicht bei Einreise nachgeholt werden. Inhaber eines Digitalen COVID-Zertifikats der EU (mit einer vollständigen Impfung) sind seit dem 3. Dezember 2021 nicht mehr von der Testpflicht befreit. Bei Reisen zwischen den Inseln ist derzeit kein erneuter PCR-Test bzw. Antigen-Schnelltest erforderlich; dies kann sich jedoch je nach Risikoeinstufung der Herkunftsinsel kurzfristig ändern.

Die Häfen der Autonomen Region Azoren sind für Kreuzfahrttourismus wieder geöffnet. Der Landgang von Touristen ist nur im sogenannten „Bubble-System“ möglich (organisierte Gruppenausflüge mit besonderem Hygienekonzept).

Auf den Azoren gelten fünf Risikoeinstufungen, die von Insel zu Insel variieren können. Teilweise gelten nächtliche Ausgangssperren. Ausnahmen sind möglich für berufliche, medizinische oder weitere Gründe höherer Gewalt. Fahrten zum Flughafen zur Rückkehr nach Deutschland sind davon ausgenommen. Es gelten weiterhin eingeschränkte Öffnungszeiten und Auflagen für Geschäfte, Einkaufszentren, Restaurants und Cafés.

Sollte dem Aufenthalt auf Madeira ein Aufenthalt auf dem portugiesischen Festland vorangehen, können gegen Vorlage des Flugtickets ein kostenfreier Antigen-Schnelltest in einigen dazu bestimmten Labors auf dem Festland vorgenommen werden. Nähere Informationen bietet die Regionalregierung Madeiras.

Quelle: Auswärtiges Amt