Südafrika • Namibia • Botswana • Simbabwe

Von Kapstadt zu den Victoriafällen als Campingsafari

Klassische 4-Länder-Campingreise durch das südliche Afrika mit gutem Preis-Leistungsverhältnis

Ihre Reisespezialistin

Carola Tille

Carola Tille

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 2590 EUR
Dauer 21 Tage
Teilnehmer 4–12
Reiseleitung Deutsch und Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (15) 4,6
Tourcode SAFSKC21

Darf es ein bisschen mehr von Afrika sein? Von Süden nach Norden fahren Sie im Safaritruck durch vier Länder des südlichen Afrikas. Erlebnisreiche Tage finden ihren Ausklang beim gemeinsamen Kochen sowie am Lagerfeuer unter Afrikas prächtigem Sternenhimmel.

Bunte Landschaftsvielfalt des südlichen Afrikas

Ausgehend von der Metropole Kapstadt erwarten Sie stets wechselnde Landschaftsformen: Das rote Kleid der namibischen Wüste steht im Kontrast zum grünen Mantel des Okavango-Deltas in Botswana. Die schroffe Felslandschaft der südafrikanischen Zederberge misst sich mit dem sich lieblich windenden Flusslauf des Chobe. Im Gegensatz zur endlosen Weite der Kalahari steht das geschäftige Treiben in Windhoek und Kapstadt.

Faszination Namibia, Botswana und Victoriafälle hautnah erleben

Werden Sie aktiv bei Wanderungen am Fish-River-Canyon, tauchen Sie ein in das Dünenmeer von Sossusvlei und streifen Sie an der Seite erfahrener San durch das Buschland. Sie sind zu Fuß, im traditionellen Einbaum und im Geländewagen unterwegs. Den krönenden Abschluss der Tour bilden die Victoriafälle.

Verkürzungsoption und Komfortreisen

Wer etwas weniger Zeit im Gepäck hat, kann die Reise bereits am 14.Tag in Windhoek (SAFSKC14) beenden. Alternativ bieten wir eine 21 bzw. 13 Tage Rundreise in festen Unterkünften (SAFSKL21/SAFSKL13) auf der fast gleichen Route an.

Bewertung unserer Kunden

4,6 (15 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Große Rundum-Safari mit Mitmach-Charakter
  • Kultur und Naturerlebnisse in und um Kapstadt
  • Fish-River-Canyon, Sossusvlei, Etosha NP
  • Buschmann-Wanderung in der Kalahari
  • Im Einbaum durch das Okavango-Delta (UNESCO-Welterbe)
  • Besuch der Victoriafälle (UNESCO-Welterbe)
  • Alternativ buchbare Variante: Übernachtung in festen Unterkünften (SAFSKL21)

Das Besondere dieser Reise

  • Trockene Traumlandschaften: Namaqualand, Namib und Kalahari
  • Wildparadiese: Etosha- und Chobe-Nationalpark

Die ideale Kleidung für Ihren Urlaub

Termine

  • B buchbar
  • X geschlossen
  • Mindestteilnehmerzahl erreicht (mit Ihrer Buchung)
von bis Preis p.P. weitere Informationen
X 09.12.2021 29.12.2021 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
X 16.12.2021 05.01.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
2022
X 13.01.2022 02.02.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
X 20.01.2022 09.02.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreichtB 03.02.2022 23.02.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
Sie reisen zu zweit? Mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht.
Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 17.02.2022 09.03.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 03.03.2022 23.03.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 10.03.2022 30.03.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 24.03.2022 13.04.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 14.04.2022 04.05.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreichtB 21.04.2022 11.05.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Sie reisen zu zweit? Mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht.
Buchen Anfragen
B 28.04.2022 18.05.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 26.05.2022 15.06.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 02.06.2022 22.06.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 09.06.2022 29.06.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 16.06.2022 06.07.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 07.07.2022 27.07.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 14.07.2022 03.08.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 21.07.2022 10.08.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch und Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 25.08.2022 14.09.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 01.09.2022 21.09.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 08.09.2022 28.09.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 29.09.2022 19.10.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 13.10.2022 02.11.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 20.10.2022 09.11.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 27.10.2022 16.11.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 17.11.2022 07.12.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 01.12.2022 21.12.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 08.12.2022 28.12.2022 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 15.12.2022 04.01.2023 2590 EUR EZZ: 350 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Carola Tille und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 1090 EUR
Zusatzübernachtung in Kapstadt vor Reisebeginn ab 60 EUR

Reiseverlauf

  • Historischer Uhrturm (1882) im Hafen von Kapstadt

    1. Tag: Ankunft Kapstadt

    Ihr Reiseleiter begrüßt Sie gegen 8:00 Uhr im Gästehaus und gibt Ihnen eine kleine Einweisung in den Ablauf der nächsten Reisetage. Der weitere Tag gehört Kapstadt und der Kap-Halbinsel. Einen Stopp legen Sie in Hout Bay am Hafen ein und erleben hier südafrikanisches Markttreiben. Weiterer Höhepunkt ist der Besuch bei der Brillenpinguin-Kolonie in Boulders Beach. Den Rest des Tages verbringen Sie im Cape Point Nature Reserve. Entdecken Sie am Abend die kulinarischen Genüsse in einem der Restaurants an der Victoria & Alfred Waterfront (optional). Übernachtung im Sweetest Guest Houses. (Fahrzeit ca. 3-4h, 160 km).

    Sweetest Guesthouses
  • Cederberge Safaritruck, Sunway Safaris

    2. Tag: Kapstadt – Zederberge 1×(F/M/A)

    Die heutige Fahrt führt Richtung Norden zu den gewaltigen Zederbergen, einer kunstvollen Felslandschaft, in dem Wind und Regen bizarre Formationen im leuchtend roten Sandstein geschaffen haben. Am Nachmittag erkunden Sie die raue Felsenwelt zu Fuß. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 3,5h, 250 km).

  • Oranje-Fluss_Kanu

    3. Tag: Zederberge – Oranje-Fluss 1×(F/M/A)

    Einer immer kargeren Landschaft folgend, gelangen Sie nach Namibia. Sie übernachten auf einem Campingplatz am Oranje (Gariep), dem Grenzfluss zwischen Namibia und Südafrika, welcher sich gemächlich seinen Weg zum Meer bahnt. Das saubere und klare Flusswasser lädt zum Baden ein. Optional besteht die Möglichkeit, eine kleine Wanderung zu unternehmen oder Kanu zu fahren. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 7h, 500 km).

  • Namibia, Fish River Canyon

    4. Tag: Oranje-Fluss – Fish-River-Canyon 1×(F/M/A)

    Der Fish-River-Canyon gilt mit 550 m Tiefe als zweitgrößter Canyon der Welt und gilt als eine der beeindruckendesten Naturschönheiten im Süden Namibias. Am Nachmittag wandern Sie am Canyonrand entlang, genießen den atemberaubenden Blick und die einmalige Stimmung zum Sonnenuntergang. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 4h, 300 km).

  • Düne 45 mit Sunway Truck

    5.–6. Tag: Fish-River-Canyon – Namib-Wüste 2×(F/M/A)

    Die hoch aufragenden roten Sanddünen des Sossusvlei formen das Tor zur Namib-Wüste. Zu Fuß erklimmen Sie die Düne 45. Von hier oben genießen Sie einen einmaligen Blick über die umliegende Landschaft aus Dünen, Flusstal und Bergen. Die letzten 3,5 Kilometer direkt ins Sossusvlei und Deadvlei hinein legen Sie entweder mit den Reiseleitern zu Fuß zurück oder Sie entscheiden sich für die Fahrt im Shuttle (ca.10 € p.P.). Lassen Sie sich von der abwechslungsreichen Wüstenlandschaft in ihren Bann ziehen. Danach erkunden Sie den nahegelegenen Sesriem-Canyon. Von Ihrem Camp aus erleben Sie spektakuläre Sonnenuntergänge über den wohl höchsten Sanddünen der Welt. 2 Übernachtungen im Zelt. (Tag 5: Fahrzeit ca. 7,5h, 550 km).

  • Leuchtturm in Swakopmund

    7.–8. Tag: Namib-Wüste – Swakopmund 2×F/1×M

    Swakopmund ist ein beliebter Erholungsort an der Atlantikküste. Die vielen kolonialen Gebäude verbreiten ein nostalgisches Flair. Mondlandschaften, Köcherbaumwälder und die prähistorischen Welwitschia-Pflanzen prägen die Umgebung der Küstenstadt. Nach Ihrer Ankunft in Swakopmund können Sie die freie Zeit mit individuellen Erkundungen der Wüstenumgebung oder auch mit Abenteueraktivitäten verbringen. Wagemutige können sich an Sand-Boarding oder Quad-Biking versuchen (beides optional). 2 Übernachtungen im Dunedin Star Guesthouse. (Tag 7: Fahrzeit ca. 5h, 350 km).

  • Spitzkoppe

    9. Tag: Swakopmund – Spitzkoppe 1×(F/M/A)

    Auf Ihrem Weg gen Norden besuchen Sie die Robbenkolonie am Cape Cross. Ein außergewöhnlicher Anblick erwartet Sie bei den mehr als 80.000 Tieren. Danach führt Sie die Route landeinwärts zur Spitzkoppe, steil aus der Wüste aufragenden Granittürme, zu deren Füßen das heutige Camp liegt. Eine kurze Wanderung dient der Erkundung der Umgebung. Abends können Sie mit Sicherheit wieder einen großartigen Sonnenuntergang genießen. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 3,5h, 250 km).

  • Wanderung in der Brandberg-Region

    10. Tag: Spitzkoppe – Brandberg 1×(F/M/A)

    Nächster Stopp ist der Brandberg, Namibias höchste Erhebung, wo Sie in unmittelbarer Nähe zum ausgetrockneten Bett des Ugab-Flusses campieren. In dieser Gegend leben die seltenen Wüstenelefanten. In Begleitung eines einheimischen Guides erkunden Sie die Felslandschaft zu Fuß, um einige der unzähligen Felsbilder zu entdecken. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 2,5h, 170 km).

  • Giraffe und Oryx im Etosha-Nationalpark

    11.–12. Tag: Brandberg – Etosha-Nationalpark 2×(F/M/A)

    Weiter geht es zum Etosha-Nationalpark, dem „großen weißen Ort des trockenen Wassers“. Diese raue und landschaftlich schöne Region im wildreichen Nordwesten Namibias hält eine Menge an Wildtieren bereit. Sie unternehmen am Morgen und am Nachmittag Pirschfahrten um die riesige Etosha-Pfanne, um Elefanten, Antilopenherden, Löwen und viele andere Tiere zu beobachten. Die fotografischen Möglichkeiten im Etosha sind einzigartig – es ist ein Gebiet von rauer Schönheit. Der Swimmingpool lädt zum Erfrischen ein. 2 Übernachtungen im Zelt. (Fahrzeit ca. 5,5h, 400 km).

  • Windhoek

    13. Tag: Etosha-Nationalpark – Windhoek 1×(F/M)

    Das herrlich in einem Tal gelegene Windhoek vereint die Architektur einer modernen Stadt mit historischen Gebäuden aus der deutschen Kolonialzeit. Nach einem Bummel durch die kosmopolitische Hauptstadt findet der Tag in einem der zahlreichen Restaurants seinen Ausklang (optional). Übernachtung im Klein Windhoek Gästehaus. (Fahrzeit ca. 5h, 400 km).

  • Buschmänner in der Kalahari

    14. Tag: Windhoek – Kalahari-Wüste 1×(F/M/A)

    Für alle, die sich für die 14-tägige Reise (SAFSKC14) entschieden haben, endet die Tour nach dem Frühstück in Windhoek.

    Auf dem Weg nach Botswana übernachten Sie im Herzen der Kalahari, eine Region geprägt durch vom Wind geformte Fels- und Sandsteinlandschaften. Mit einem San-Buschmann begeben Sie sich auf eine Wanderung durch die Wüste und erfahren Wissenswertes über den Alltag in dieser rauen Region, über traditionelle Jagdtechniken und Sitten und Bräuche. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 7,5h, 550 km).

  • Entspannt und lautlos im Mokoro durch Okavango Delta

    15.–17. Tag: Kalahari-Wüste – Okavango-Delta 3×F/3×M/2×A

    Nach einer Zeltübernachtung in Maun geht es hinein ins Okavango-Delta. In traditionellen Mokoros (Einbäumen) fahren Sie tief ins Okavango-Delta, das größte Binnendelta der Welt. Das weit verzweigte Labyrinth des Okavango, eines der größten und tierreichsten Feuchtgebiete Afrikas, ist Lebensraum für rote Lechwe-Antilopen, Büffel, Elefanten und eine reiche Vogelwelt, vor allem für Eisvögel. Die beste Art das Delta zu erkunden ist mit dem Mokoro, das einheimische Führer entlang der Flussarme des Deltas bewegen. Entspannt können Sie die Fahrt genießen, während die Mokoro-Führer Erläuterungen zur Flora und Fauna geben. Zwei Nächte zelten Sie wild auf einer Insel und unternehmen Pirschgänge zur Vogel- und Tierbeobachtung. 1 Übernachtung im Zelt in Maun, 2 Übernachtungen im Zelt im Delta mit einfachen Sanitäranlagen (Buschdusche, Toilettenzelt). (Tag 15: Fahrzeit ca. 4,5h, 300 km; Tag 16 & 17: Fahrzeit je Tag ca. 2h).

  • Makgadikgadi-Pfannen, Zeltübernachtung

    18. Tag: Okavango-Delta – Makgadikgadi-Salzpfannen 1×(F/M)

    Von einem Naturerlebnis geht es heute zum Nächsten. Fühlen Sie die Weite Afrikas in den schimmernd weißen und endlosen Salzpfannen von Makgadikgadi. Wenn der Regen kommt, ist ein grandioses Schauspiel zu beobachten – Tausende von Flamingos, die die Pfannen füllen. Entspannen Sie in Ihrem Camp und genießen Sie das Abendessen im Restaurant (auf eigene Kosten). Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 6h, 370 km).

  • Victoriafälle, Simbabwe, Victoria Falls

    19.–20. Tag: Makgadikgadi-Salzpfannen – Victoriafälle 2×F

    Die majestätischen Victoriafälle, im Jahre 1885 durch den Afrikaforscher David Livingstone „entdeckt“ und publik gemacht, sind eines der sieben Naturwunder der Welt. Nach einem gemeinsamen Besuch der Fälle am 19. Tag steht der Rest der Zeit zur freien Verfügung. Sie können verschiedene optionale Aktivitäten, wie Helikopterflüge, Bootsfahrten auf dem Sambesi, etc. buchen. 2 Übernachtungen im Victoria Falls Rest Camp. (Tag 19: Fahrzeit ca. 5h, 400 km).

    Victoria Falls Rest Camp
  • 21. Tag: Abreise Victoria Falls 1×F

    Die Reise endet gegen 8:00 Uhr in Victoria Falls. Gern organisieren wir Ihren Transfer zum Flughafen. Wir wünschen eine gute Heimreise.

Enthaltene Leistungen ab Kapstadt/an Victoria Falls

  • Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung (je nach Termin)
  • Wechselnde lokale Guides
  • Alle Fahrten im Safaritruck oder Minibus
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 12 Ü: Zelt Gemeinschafts-WC/Dusche
  • 4 Ü: Gästehaus im DZ
  • 2 Ü: Zelt
  • 2 Ü: Gästehaus im DZ (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 20×F, 16×M, 12×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafentransfer bei An- und Abreise (30 € p.P./Transfer); Visum Simbabwe (ca. 30 US$, einmalige Einreise); optionale Aktivitäten und Ausflüge; Schlafsack und Reisekissen (1 € pro Tag); Zusatzübernachtung in Kapstadt vor Reisebeginn; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Große Rundum-Safari mit Mitmach-Charakter
  • Kultur und Naturerlebnisse in und um Kapstadt
  • Fish-River-Canyon, Sossusvlei, Etosha NP
  • Buschmann-Wanderung in der Kalahari
  • Im Einbaum durch das Okavango-Delta (UNESCO-Welterbe)
  • Besuch der Victoriafälle (UNESCO-Welterbe)
  • Alternativ buchbare Variante: Übernachtung in festen Unterkünften (SAFSKL21)

Das Besondere dieser Reise

  • Trockene Traumlandschaften: Namaqualand, Namib und Kalahari
  • Wildparadiese: Etosha- und Chobe-Nationalpark

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

12 Nächte verbringen Sie auf Campingplätzen mit guten sanitären Anlagen. In Gästehäusern übernachten Sie fünfmal. Zwei Nächte zelten Sie inmitten der Wildnis. Während des „wilden“ Zeltens sind nur einfache sanitäre Einrichtungen verfügbar. Wasser und alle benötigte Ausrüstung wird mittransportiert. Errichtet werden ein Toilettenzelt und ein Duschzelt (Eimerdusche) in der Nähe des Camps. Die im Reiseverlauf benannten Unterkünfte werden auf dieser Reise vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.

Schlafsack und ein kleines Reisekissen sind auf Wunsch vor Ort ausleihbar (gegen eine Gebühr von 1 €/Tag). Bitte geben Sie uns vor der Abreise Bescheid.

Anreise: Hinflug nach Kapstadt mit Ankunft einen Tag vor Reisebeginn. Wir buchen Ihnen gern eine Übernachtung in dem Gästehaus, an dem die Reise beginnt (Sweetest Guesthouses, ab 59 € p.P. im DZ/90 € p.P. im EZ) sowie einen Flughafentransfer.
Abreise: Die Reise endet am 21. Tag gegen 8:00 Uhr in Victoria Falls. Gerne organisieren wir Ihren Transfer zum Flughafen (30 € pro Person).

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Gäste über 65 Jahren benötigen eine ärztliche Bescheinigung, dass sie diese Reise ohne gesundheitliche Einschränkungen durchführen können.

Optional können Sie die Reise bereits am 14. Tag in Windhoek beenden (SAFSKC14).

Bitte beachten Sie die für diese Reise von unseren AGB abweichenden Zahlungs- und Stornobedingungen:
Rücktritt bis zum 42. Tag vor Reiseantritt 20%,
vom 41. bis zum 14. Tag vor Reiseantritt 60%,
ab dem 13. Tag vor Reiseantritt 90%.

Anforderungen

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil längere Fahrtstrecken und gelegentlichen Komfortverzicht einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Zusatzinformationen

Diese Tour ist eine aktive Campingsafari, bei der Sie von zwei qualifizierten Reiseleitern begleitet werden. Die Zelte werden nach Einweisung selbständig von den Gästen auf- und abgebaut. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs, Hilfe bei der Essenszubereitung, beim Abwaschen, Aufräumen etc. trägt zum Gelingen der Reise ganz wesentlich bei.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vor- und Nachprogramme

Südafrika

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Die südafrikanischen Grenzen haben wieder geöffnet. Alle Reisenden müssen einen negativen SARS-CoV-2-PCR-Test nachweisen, der bei Boarding nicht älter als 72 Stunden sein darf. Die Landgrenzen nach Namibia sind ebenfalls wieder geöffnet. Bei Einreise muss ein vollständig ausgefüllter Reise-Gesundheitsfragebogen abgegeben werden. Es empfiehlt sich, den Fragebogen bereits bei Antritt der Reise mitzuführen.

Von allen Reisenden wird zudem erwartet, dass sie die mobile App „COVID Alert South Africa“ auf ihrem Mobiltelefon installiert haben, eine Reisekrankenversicherung vorweisen und ihren Unterkunftsnachweis inkl. Anschrift vorlegen, sollte eine Quarantäne erforderlich werden. Fluglinien und Einreisekontrollstellen überprüfen die Einhaltung dieser Vorgaben. Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist für die Einreise nicht mehr zwingend, jedoch weiterhin dringend empfohlen.

Da Südafrika seit 28.11.2021 zum Virusvariantengebiet zählt, müssen Deutsche die Anmeldepflicht vor der Rückreise nach Deutschland beachten (digitale Einreiseanmeldung unter https://www.einreiseanmeldung.de). Außerdem muss ein negativer Corona-Test mitgeführt werden. Der zugrundeliegende PCR-Test darf maximal 72, ein Antigen-Schnelltest nach den Anforderungen des Robert-Koch-Instituts maximal 24 Stunden vor der geplanten Einreise erfolgt sein. Nach Aufenthalt in einem Virusvariantengebiet beträgt die Verpflichtung zur Quarantäne 14 Tage.

Passagiere, die mit Lufthansa fliegen, benötigen einen negativen PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden.

Unsere Vorortagenturen haben konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 12 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Für Reisen mit dem Mietwagen halten wir ebenso viele Routenvorschläge bereit. 

Südafrika – das faszinierende Land am Kap der Guten Hoffnung zieht immer wieder viele Reisende in seinen Bann. Traumhafte Landschaften, großer Tierreichtum, zwei Ozeane mit wunderbaren Stränden, leckeres Essen und köstliche Weine und nicht zuletzt die offenen und herzlichen Einwohner der Regenbogennation – auf all das freuen wir uns. Kleine Gruppen und natürlich von uns individuell erstellte Angebote bieten hoffentlich bald wieder sicheres Reisen durch eines der abwechslungsreichsten Länder Afrikas. 

Information für Fluggäste mit Austrian/Lufthansa Group

Ab 25. Januar 2021 muss auf allen Austrian Airlines Flügen von und nach Österreich eine FFP2-Maske getragen werden. Alltagsmasken und OP-Masken sind nicht mehr erlaubt. Fluggäste zwischen 6 und 14 Jahren und Schwangere können weiterhin mit normalem Mund-Nasen-Schutz reisen.

Ab 1. Februar 2021 muss auf allen Lufthansa Group Flügen von und nach Deutschland eine medizinische Schutzmaske (OP-Maske oder eine FFP2-Maske beziehungsweise eine Maske mit dem Standard KN95/N95) getragen werden. Alltagsmasken sind dann nicht mehr erlaubt.

Simbabwe

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt und Quarantäne von 14 Tagen bei Einreise
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt + Quarantäne von 14 Tagen bei Einreise

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Simbabwe ist mit seinen beeindruckenden Victoriafällen Bestandteil vieler Reisen durch das südliche Afrika.

Eine Einreise ist über die Flughäfen Harare und Victoria Falls wieder möglich. Eine Quarantänepflicht vor Ort besteht für 14 Tage. Außerdem muss bei Ankunft ein erneuter PCR-Test vorgenommen werden. Alle Reisenden ab 5 Jahren müssen ein negatives PCR-COVID-19-Testergebnis vorweisen, das bei Einreise nicht älter als 48 Stunden sein darf. Internationale Fluggesellschaften (u.a. Ethiopian Airlines) nehmen den Flugbetrieb wieder auf. Reisende ab 18 Jahren, die über den Landweg einreisen, müssen vollständig geimpft sein. Die Einreise über den Landweg ist nur über Kazungula und Victoria Falls Bridge möglich.

Da Simbabwe seit 28.11.2021 zum Virusvariantengebiet zählt, müssen Deutsche die Anmeldepflicht vor der Rückreise nach Deutschland beachten (digitale Einreiseanmeldung unter https://www.einreiseanmeldung.de). Außerdem muss ein negativer Corona-Test mitgeführt werden. Der zugrundeliegende PCR-Test darf maximal 72, ein Antigen-Schnelltest nach den Anforderungen des Robert-Koch-Instituts maximal 24 Stunden vor der geplanten Einreise erfolgt sein. Nach Aufenthalt in einem Virusvariantengebiet beträgt die Verpflichtung zur Quarantäne 14 Tage.

Passagiere, die mit Lufthansa fliegen, benötigen einen negativen PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden.

Unsere Vorortagenturen haben konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 12 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Der Tourismus bietet dem Land einen Großteil seiner Einnahmen und bedeutet auch Naturschutz, denn Tourismus schützt die unvergleichliche Artenvielfalt vor Wilderei! Wenn Sie das mit uns erhalten und erleben möchten, heißen wir Sie herzlich auf unseren Safarireisen willkommen!

Namibia

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Die namibischen Grenzen haben wieder geöffnet. Alle Reisenden müssen einen negativen SARS-CoV-2-PCR-Test nachweisen, der bei Einreise nicht älter als 7 Tage sein darf. Ab 15.01.2022 ist es vor Einreise notwendig, dass Sie Ihren PCR-Test im Trusted Travel-System zur Authentifizierung hochladen. Es gibt keine Ausnahmen für Geimpfte oder Genesene. Bitte richten Sie sich einen Account für die Trusted Travel Website ein.
Die Landgrenzen nach Südafrika sind ebenfalls wieder geöffnet.

Da Namibia seit 28.11.2021 zum Virusvariantengebiet zählt, müssen Deutsche die Anmeldepflicht vor der Rückreise nach Deutschland beachten (digitale Einreiseanmeldung unter https://www.einreiseanmeldung.de). Außerdem muss ein negativer Corona-Test mitgeführt werden. Der zugrundeliegende PCR-Test darf maximal 72, ein Antigen-Schnelltest nach den Anforderungen des Robert-Koch-Instituts maximal 24 Stunden vor der geplanten Einreise erfolgt sein. Nach Aufenthalt in einem Virusvariantengebiet beträgt die Verpflichtung zur Quarantäne 14 Tage.

Passagiere, die mit Lufthansa fliegen, benötigen einen negativen PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden.

Unsere Vorortagenturen haben konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 12 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Der Tourismus bietet dem Land einen Großteil seiner Einnahmen und bedeutet auch Naturschutz, denn Tourismus schützt die unvergleichliche Artenvielfalt vor Wilderei! Wenn Sie das mit uns erhalten und erleben möchten, heißen wir Sie herzlich auf unseren Safarireisen willkommen!

Wir weisen Sie darauf hin, dass es eine sehr große Nachfrage für 2022 gibt. In den Sommermonaten ist insbesondere auf den klassischen Routen (Etosha NP, Sossusvlei, Damaraland) mit einer kompletten Auslastung der Kapazitäten zu rechnen. 
Aufgrund begrenzter Kapazitäten für Mietwagen und Übernachtungsplätze empfehlen wir eine langfristige Planung Ihrer Reise.

Information für Fluggäste mit Austrian/Lufthansa Group

Seit 25. Januar 2021 muss auf allen Austrian Airlines Flügen von und nach Österreich eine FFP2-Maske getragen werden. Alltagsmasken und OP-Masken sind nicht mehr erlaubt. Fluggäste zwischen 6 und 14 Jahren und Schwangere können weiterhin mit normalem Mund-Nasen-Schutz reisen.

Seit 1. Februar 2021 muss auf allen Lufthansa Group Flügen von und nach Deutschland eine medizinische Schutzmaske (OP-Maske oder eine FFP2-Maske beziehungsweise eine Maske mit dem Standard KN95/N95) getragen werden. Alltagsmasken sind nicht mehr erlaubt.

Botswana

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Reisen nach Botswana sind möglich und vor Ort auch ohne nennenswerte Einschränkungen sicher durchführbar. Gern beraten wir sie zu den Gestaltungsmöglichkeiten. Die Einreise nach Botswana ist ab 5 Jahre unter Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich. Der Test darf nicht älter als 72 Stunden sein. Bei der Einreise wird ein weiterer Schnelltest vorgenommen. Die Landgrenzen sind derzeit auf botsuanischer Seite offen und entgegen der Information des Auswärtigen Amtes ist die Ein- und Ausreise von und nach Südafrika für Touristen möglich.

Da Botswana seit 28.11.2021 zum Virusvariantengebiet zählt, müssen Deutsche die Anmeldepflicht vor der Rückreise nach Deutschland beachten (digitale Einreiseanmeldung unter https://www.einreiseanmeldung.de). Außerdem muss ein negativer Corona-Test mitgeführt werden. Der zugrundeliegende PCR-Test darf maximal 72, ein Antigen-Schnelltest nach den Anforderungen des Robert-Koch-Instituts maximal 24 Stunden vor der geplanten Einreise erfolgt sein. Nach Aufenthalt in einem Virusvariantengebiet beträgt die Verpflichtung zur Quarantäne 14 Tage.

Passagiere, die mit Lufthansa fliegen, benötigen einen negativen PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden.

Botswana ist ein absolutes Tierparadies und eine Safari in diesem Land ist ein Traum für viele unserer Gäste. Deshalb unser Hinweis: Die Nachfrage nach unseren Kleingruppenreisen durch Botswana (vor allem mit deutschsprachiger Reiseleitung) für 2022 ist schon sehr groß. Sichern Sie sich bald Ihren Platz und kommen Sie mit uns auf eine unvergessliche Traumreise.