Uganda

In die Welt der Primaten eintauchen

Faszinierende Menschenaffen, spannende Big Five-Safari und der längste Fluss der Welt

Ihre Reisespezialistin

Katja Pietzsch

Katja Pietzsch

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 2540 EUR
Dauer 12 Tage
Teilnehmer 4–6
Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode UGAPRI

Ihr Herz schlägt für unsere nächsten Verwandten und Sie möchten sie in ihrem natürlichen Lebensraum erleben? Lassen Sie sich auf eine Reise nach Uganda ganz im Zeichen der Menschenaffen entführen. Im Vergleich zu üblichen Reiseprogrammen haben Sie auf dieser Tour mehrmals die Chance, an Trackings zu Schimpansen und den letzten Berggorillas teilzunehmen.

Auf Primatensafari

Im Dschungel des Budongo-Reservates, des Kibale-Nationalparks und in der Kyamboura-Schlucht schwingen sich lautstark und dynamisch Schimpansen durch die Wipfel der hohen Bäume. Die Begegnung mit den Berggorillas im üppigen Regenwald des Bwindi-Nationalparks, voller Riesenfarne, mächtiger Baumriesen und Flechten, garantiert unvergessliche Momente, wenn Sie diesen gutmütigen, friedvollen Pflanzenfressern gegenüberstehen. Die Faszination dieser Tiere und diese unmittelbare Begegnung wird Sie nicht mehr loslassen!

Den „Big Five“ auf der Spur

Doch auch die berühmten „Big Five“ Löwe, Leopard, Elefant, Büffel und Nashorn sind Teil Ihrer Safari, wenn Sie in der goldenen Savanne des Queen-Elizabeth-Nationalparks und des Murchison-Falls-Nationalparks auf Pirsch gehen. Im streng geschützten Ziwa-Reservat erleben Sie die seltenen Breitmaulnashörner. Am Nil staunen Sie über die Naturgewalt der Wasserfälle, über mächtige Flusspferde und riesige Krokodile an seinen Ufern. Im Lake-Mburo-Nationalpark entdecken Sie, während einer Safari zu Fuß, die Wildnis auf ganz neue Art. Genießen Sie diese Liebhaber-Reise in dem Land, das Winston Churchill zu Recht einst als „Perle Afrikas“ bezeichnete.

Höhepunkte

  • Drei Permits für das Schimpansen-Tracking inklusive!
  • Schuhschnabel-Safari in den Mabamba-Sümpfen
  • Seltene Nashörner im Ziwa Rhino Sanctuary
  • Afrikas wilde Tiere in der Savanne des Queen-Elizabeth-Nationalparks erleben
  • Bootsfahrt auf dem Nil im Murchison-Falls-Nationalpark
  • Wandersafari im Lake-Mburo-Nationalpark

Das Besondere dieser Reise

  • Perfekt für passionierte Primatenfans mit viermaligem Schimpansen- und Gorilla-Tracking

Termine

  • BR buchbar/Restplätze
  • Mindestteilnehmerzahl erreicht
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 27.01.2022 07.02.2022 2540 EUR EZZ: 360 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
Exklusive DIAMIR-Gruppe zum Sonderpreis
Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtR 17.02.2022 28.02.2022 2540 EUR EZZ: 360 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
Exklusive DIAMIR-Gruppe zum Sonderpreis
Schnell buchen und Traumurlaub sichern. Nur noch zwei freie Plätze
Anfragen
B 03.03.2022 14.03.2022 2790 EUR EZZ: 360 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 07.07.2022 18.07.2022 2790 EUR EZZ: 360 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 28.07.2022 08.08.2022 2790 EUR EZZ: 360 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 18.08.2022 29.08.2022 2790 EUR EZZ: 360 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 08.09.2022 19.09.2022 2790 EUR EZZ: 360 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 20.10.2022 31.10.2022 2790 EUR EZZ: 360 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 10.11.2022 21.11.2022 2790 EUR EZZ: 360 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 29.12.2022 09.01.2023 2790 EUR EZZ: 360 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
2023
B 25.01.2023 05.02.2023 2790 EUR EZZ: 360 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Katja Pietzsch und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 650 EUR
Gorilla-Permit im Bwindi Forest ca. 595 EUR
Minigruppenzuschlag bei 2 Teilnehmern p.P. 1000 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Ankunft in Entebbe

    Individuelle Anreise nach Entebbe, dem „grünen“ Vorort der Hauptstadt Kampala auf einer Halbinsel im Victoria-See. Willkommen in Afrika! Sie werden abgeholt und zur Unterkunft gebracht. Sie haben Gelegenheit Geld zu wechseln und kleine Einkäufe zu erledigen. Vielleicht bleibt sogar noch Zeit für einen optionalen Besuch des Botanischen Gartens. Übernachtung im Sunset Entebbe Guesthouse.

  • Der Schuhschnabel, imposanter Schreitvogel

    2. Tag: Schuhschnabel-Safari und Ziwa Rhino Sanctuary 1×(F/M (LB)/A)

    Eines der Höhepunkte dieser Reise erwartet Sie schon am ersten Morgen: Ein Ausflug in das Vogelparadies der Mabamba-Sümpfe am nördlichen Ufer des Victoria-Sees, nicht weit von Entebbe entfernt. Im Holzboot gleiten Sie lautlos durch Schilf und Papyrus übers Wasser und kommen mit etwas Glück dem Star der Sümpfe ganz nah. Der ca. 1,20 m große Schuhschnabel ist ein geduldiger Jäger und fängt mit seinem riesigen, starken Schnabel kleinere Fische und Frösche. Ein Schnabel dieser Art ist einmalig in der Vogelwelt. Halten Sie Ihr Fernglas bereit, denn es gibt noch zahlreiche andere Vogelarten wie Sumpfhühner, Goliath-Reiher, Jacana-Blatthühnchen, Afrikanische Zwergenten, Pfeifgänse, Rallen und Bienenfresser, die in dem Feuchtbiotop beheimatet sind. Im Anschluss fahren Sie zum Ziwa Rhino Sanctuary, einem Schutzgebiet für die stark bedrohten Nashörner. In Uganda haben Sie hier die einmalige Gelegenheit, sich in Begleitung eines erfahrenen Wildhüters zu Fuß an die seltenen urzeitlichen Dickhäuter heranzupirschen. Weiterfahrt nach Masindi. Übernachtung im Kabalega Resort.

  • Murchison Falls

    3. Tag: Safari im Murchison-Falls-Nationalpark 1×(F/M (LB)/A)

    Weiter geht Ihre Reise zum Murchison-Falls-Nationalpark, dessen spektakuläre Wasserfälle Sie zum Staunen bringen. Die Safari im nördlichen Teil des Parks bietet Ihnen gute Chancen, Rothschildgiraffen, Löwen oder einen Schuhschnabel aufzuspüren, der ebenfalls in dieser Gegend lebt. Ihr auffälliger, großer Schnabel ist in der Vogelwelt einmalig. Die Wassermassen des Nil zwängen sich spektakulär durch einen 7 m breiten Spalt. Während der Bootsfahrt auf dem Nil, dem längsten Fluss der Welt, können Sie Flusspferde, Elefanten, verschiedene Wasservögel und Krokodile beobachten. Übernachtung im Fort Murchison.

    Fort Murchison Lodge
  • Elefant im Murchison Falls NP

    4. Tag: Safari im Murchison-Falls-Nationalpark – Budongo Forest 1×(F/M (LB)/A)

    Nochmals gehen Sie auf Pirschfahrt entlang des Albert Trails am Nilufer. In den Flussarmen des Deltas kommen viele Tiere zum Trinken und Büffel liegen gern in Schlammlöchern zum Schutz vor der Mittagshitze. Leoparden dösen im Geäst der Bäume und warten auf die Nacht, um auf Jagd zu gehen. Das Programm sieht eine rechtzeitige Überquerung des Nils vor, um spätnachmittags die Lodge im Budongo Forest zu erreichen. Übernachtung in der Budongo Eco Lodge.

    Budongo Eco Lodge
  • Schimpanse in den Wäldern Ugandas

    5. Tag: Schimpansen-Tracking im Budongo-Reservat 1×(F/M (LB)/A)

    Im Morgengrauen beginnt das Schimpansen Tracking im ca. 790 km² großen Schutzgebiet im Budongo-Öko-System. Hier leben etwa 53 Schimpansengruppen, wovon zwei habituiert sind, die Sie auf dem Tracking live erleben werden. Des Weiteren gibt es 280 Vogelarten und seltene Baumarten. Feuchte Tropenwälder wie der Budongo Forest sind hochproduktive Systeme, die sich an nährstoffarme Böden anpassen. Die Universität Göttingen forscht hier mit der Budongo Conservation Field Station und der Makerere Universität in Kampala an einem Gemeinschaftsprojekt. Nach dem Mittag fahren Sie weiter nach Fort Portal entlang des Lake Albert und haben immer wieder beste Ausblicke über den See auf die Bergketten der DR Kongo. Danach wird die Landschaft immer hügeliger und grüner. Bananenstauden wechseln sich ab mit leuchtend grünen, sehr schön anzusehenden Teeplantagen, die oft terrassenartig angelegt sind. Bei klarem Wetter können Sie in der Ferne die „Mondberge“, die Ruwenzoris, sehen. Übernachtung im Ruwenzori View Guesthouse.

  • 6. Tag: Schimpansen-Tracking und Queen-Elizabeth-Nationalpark 1×(F/M (LB)/A)

    Am frühen Morgen gehen Sie im dichten Bergnebelwald des Kibale-Nationalparks erneut auf die aufregende Suche nach Schimpansen. Es wird eine Sichtungswahrscheinlichkeit von 95% angegeben. Die gellenden Rufe der Affen klingen weithin durch den Urwald und führen die Fährtenleser direkt zu ihnen. Die in Ihnen aufsteigende Euphorie, die Tiere tatsächlich zu sehen, entschädigt für den anstrengenden Fußmarsch durch den dichten Dschungel. Weiterfahrt durch die malerische Landschaft der Kasenda-Kraterseen zum Queen-Elizabeth-Nationalpark. Am Nachmittag gleiten Sie mit einem Boot auf dem Kazinga-Kanal übers Wasser direkt in den Sonnenuntergang hinein. Zahlreiche Flusspferde, Büffel und Wasservögel sind am Ufer zu sehen. Übernachtung in The Bush Lodge.

  • Schimpanse in den Wäldern Ugandas

    7. Tag: Schimpansen-Tracking Kyamboura-Schlucht und Baumlöwen 1×(F/M (LB)/A)

    Im frühmorgendlichen Nebel brechen Sie auf zum Schimpansen-Tracking in der etwa 150 Meter tiefen Kyamboura-Schlucht nahe des Queen-Elizabeth-Nationalparks. Hier hat sich ein feuchtes Biotop und dichter Primärwald erhalten, in dem Flusspferde, Waldelefanten und eine größere Schimpansengruppe beheimatet sind. Die Sichtungswahrscheinlichkeit liegt hier bei ca. 60%. Während der rund zweistündigen Wanderung kommt in dem intakten Primärwald echtes “Tarzan-Urwald-Feeling” auf. Nachmittags fahren Sie weiter Richtung Süden zum Ishasha-Sektor des Nationalparks, wo es sich baumkletternde Löwen gerne in den Bäumen bequem machen. Mit etwas Glück können Sie diese in den ausladenden Ästen entdecken. Übernachtung in der Enjojo Lodge.

  • Batwa

    8. Tag: Fahrt zum Bwindi-Nationalpark & Besuch des Batwa-Selbsthilfe-Projekts 1×(F/M (LB)/A)

    Ihre Reise geht weiter zunächst ganz in die Nähe des Bwindi-Nationalparks, die Heimat der mächtigen Berggorillas. Beim Besuch des Batwa-Selbsthilfe-Projekts “Change a Live Bwindi” erfahren Sie von den Batwa, wie ihr Leben heute aussieht, nachdem sie sich auf Ackerbau umgestellt haben. Im Ort Ruhija organisieren sich die Batwa in dem Selbsthilfe-Projekt „Change a Life Bwindi Project“. Diese Organisation der Dorfgemeinschaft unterstützt private Initiativen wie Bienenzucht, Pilzzucht, Korbflechten, Wochenendprogramme für Kinder, Unterstützung alleinstehender Frauen, Trinkwasserspeicherung und Schneiderei. Sehr sehenswert und unterstützenswert durch den Kauf eines handgefertigten Souvenirs wie einem Korb oder Honig. Damit können Sie den Menschen etwas Gutes tun und sie am Tourismus teilhaben lassen. Übernachtung im Gorilla Mist Camp.

  • Gorilla hält sein Jungtier liebevoll an der Brust

    9. Tag: Optionales Gorilla-Tracking im Bwindi-Nationalpark 1×(F/M (LB)/A)

    Es ist soweit – das absolut einmalige Erlebnis des Gorilla-Trackings (optional 700 US$ p.P.) erwartet Sie heute! Hier ins Dickicht des märchenhaft anmutenden Bergregenwaldes haben sich die letzten Silberrücken Ugandas zurückgezogen. Die unmittelbare Nähe zu den Silberrücken ist der unvergessliche, tief bewegende Höhepunkt jeder Ugandareise! Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein (Gehzeit ca. 4-6h). Ist die Gruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren und das Leben in der Gorillafamilie zu beobachten. Auch für Vogelfreunde ist es hier interessant, denn im Bwindi Forest leben etwa 350 Vogelarten, von denen rund 23 Arten endemisch sind. Danach geht Ihre Reise weiter zum riesigen Bunyonyi-See. Übernachtung im Bunyonyi Overland Resort.

  • Mburo Nature Walk

    10. Tag: Fahrt zum Lake-Mburo-Nationalpark 1×(F/M (LB)/A)

    Die Fahrt führt Sie weiter zum Lake-Mburo-Nationalpark. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Safari zu Fuß zusammen mit einem erfahrenen Guide, um Zebras, Wasserböcken und Antilopen auf leisen Sohlen nahe zu kommen. Übernachtung im Mburo Eagle‘s Nest Camp.

  • Zebras in der Savanne des Lake Mburo NP

    11. Tag: Rückfahrt nach Entebbe 1×(F/M (LB)/A)

    Frühmorgens erleben Sie die Wildnis auf einer Safari im Fahrzeug nochmal ganz nah und mit etwas Glück begegnen Sie den Rotschildgiraffen, die vor einigen Jahren hier angesiedelt wurden. Schließlich bringt Ihr Fahrer Sie zurück nach Entebbe. Unterwegs legen Sie einen Fotostopp am Äquator ein und können ugandisches Kunsthandwerk erwerben. Übernachtung im Sunset Entebbe Guesthouse.

  • A350 von Ethiopian Airlines

    12. Tag: Abreise 1×F

    Sie nehmen Abschied von Uganda und seinen gastfreundlichen Menschen und werden zum Flughafen gebracht.

Enthaltene Leistungen ab/an Entebbe

  • Englisch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide)
  • Zusätzlich wechselnde, Englisch sprechende, lokale Guides und Ranger
  • Safari im geländegängigen Safarifahrzeug mit Fensterplatzgarantie
  • 1x Schimpansen-Permit im Kibale Forest
  • 1x Schimpansen-Permit im Budongo Forest
  • 1x Schimpansen-Permit in der Kyamboura-Schlucht
  • Reservierung der optionalen Gorilla-Permits
  • Alle Fahrten und Transfers laut Programm
  • Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.11.21)
  • Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag
  • 5 Ü: Gästehaus im DZ
  • 4 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 2 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 11×F, 10×M (LB), 10×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Uganda (ca. 50 USD); 1 Gorilla-Permit Bwindi Forest (ca. 700 USD/595 €, mit der Anzahlung zu begleichen); optionale Ausflüge; evtl. Flughafen- und Ausreisegebühren in den Reiseländern; Trinkgelder und Persönliches

Höhepunkte

  • Drei Permits für das Schimpansen-Tracking inklusive!
  • Schuhschnabel-Safari in den Mabamba-Sümpfen
  • Seltene Nashörner im Ziwa Rhino Sanctuary
  • Afrikas wilde Tiere in der Savanne des Queen-Elizabeth-Nationalparks erleben
  • Bootsfahrt auf dem Nil im Murchison-Falls-Nationalpark
  • Wandersafari im Lake-Mburo-Nationalpark

Das Besondere dieser Reise

  • Perfekt für passionierte Primatenfans mit viermaligem Schimpansen- und Gorilla-Tracking

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Die Termine 27.01.22 und 17.02.22 finden in einer exklusiven DIAMIR-Gruppe zum Sonderpreis statt.

Am vorletzten Tag Ihrer Reise wird der obligatorische Covid19-PCR-Test für die Ausreise gemacht (auf eigene Kosten ca. USD 65). Am Abreisetag erhalten Sie Ihr Testergebnis.

Bitte beachten Sie die gesonderten Stornobedingungen für die Gorilla- und Schimpansen-Permits: Diese werden direkt nach Reiseanmeldung für Sie bestellt, auf Ihren Namen ausgestellt und ist nicht erstattungsfähig. Wir empfehlen deshalb den Abschluss einer Reise-Rücktrittsversicherung.

Anforderungen

Teamgeist, gute Ausdauer und Kondition. Das Mindestalter für Gorilla- und Schimpansen-Tracking beträgt 15 Jahre; die Teilnehmer dürfen nicht an infektiösen Krankheiten leiden.

Zusatzinformationen

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vor- und Nachprogramme

Uganda

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Die Einreise in die „Perle Afrikas“ ist problemlos möglich, der internationale Flughafen Kampala-Entebbe und die Grenzübergänge zu den Nachbarländern sind geöffnet. Uganda gilt ab dem 09.01.2022 als Hochrisikogebiet, bitte beachten Sie nachstehende Informationen. 
Für die Einreise ist ein negativer PCR-Test erforderlich, der beim Einchecken im Herkunftsland nicht älter als 72 Stunden sein darf. Zusätzlich ist ein weiterer PCR-Test bei Ankunft für alle Einreisenden ab 6 Jahren notwendig (ca. 30 USD auf eigene Kosten). Dafür ist eine vorherige Onlineregistrierung unter https://arrivals.healthdesk.go.ug/home/ nötig, die Sie ausgedruckt bei sich haben müssen. Das Testergebnis erhalten Sie per SMS, WhatsApp oder Email.

Abreisende Gäste brauchen für die Ausreise aus Uganda ebenfalls einen negativen Covid-Testnachweis, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Die Tests können am Lancet Laboratories oder dem Uganda Virus Research Institute Entebbe durchgeführt werden. Das Testergebnis liegt nach ca. 24h vor und wird per Email zugesendet. Hier finden Sie alle Informationen zum Ablauf des Tests: https://medipalhospital.com/  

Deutsche müssen vor der Rückreise nach Deutschland folgendes beachten: Es muss von Reisenden eine digitale Einreiseanmeldung vorgenommen werden, die sich in den letzten zehn Tagen in einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben.
Ungeimpfte müssen vor der Rückreise einen negativen Test machen lassen – entweder einen PCR-Test oder einen Antigen-Schnelltest, der bei Einreise in Deutschland nicht älter als 48 Stunden sein darf. Von vollständig Geimpften und Genesenen wird ein Impf- oder Genesenen-Nachweis akzeptiert. Die Quarantänepflicht entfällt für Geimpfte und Genesene, die die Quarantäne ab dem Zeitpunkt beenden können, an dem der Impf- oder Genesenennachweis über das Einreiseportal übermittelt wird. Erfolgt die Übermittlung vor Einreise, muss die Quarantäne nicht angetreten werden. Ungeimpfte hingegen müssen die Quarantänepflicht nach Wiedereinreise beachten. Die häusliche Quarantäne kann frühestens nach 5 Tagen vorzeitig beendet werden, wenn ein negativer Testnachweis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter www.einreiseanmeldung.de übermittelt wird. Die Quarantäne endet mit dem Zeitpunkt der Übermittlung. 

Unsere Vorortagenturen haben bereits konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 7 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Wir empfehlen dringend eine frühzeitige Buchung für 2022 und 2023! Der Tourismus bietet dem Land einen Großteil seiner Einnahmen und bedeutet auch Naturschutz, denn Tourismus schützt die unvergleichliche Artenvielfalt vor Wilderei! Wenn Sie das mit uns erhalten und erleben möchten, heißen wir Sie herzlich auf unseren Safarireisen willkommen!