Jörg Ehrlich

Jörg Ehrlich

Naturfotograf • Safariliebhaber • Familienvater

Das mache ich bei DIAMIR

Geschäftsführung | Reiseleitung

Schon als junger wilder Bursche bin ich zum Klettern und Bergsteigen in die Berge des Ostens gefahren – in die Hohe Tatra, ins Rila-Gebirge und bis in den Pamir. Damals gab es noch keine Reiseveranstalter. In den 90er Jahren machten wir uns mit drei Freunden – einer davon mein heutiger Co-Geschäftsführer Markus Walter – erstmals selbst organisiert zum Nanga Parbat (auch Diamir genannt) auf. Weitere 7000er- und 8000er-Besteigungen folgten. Alle selbst organisiert und in den Semesterferien meines Elektrotechnik-Studiums. Mit Freunden, die auch schon in anderen Teilen der Welt unterwegs waren, fanden wir uns schließlich 1999 in einer Garage wieder, warfen alle Reiseerfahrungen auf den Tisch und gründeten 2000 das Unternehmen DIAMIR. Mittlerweile sind die Berge für mich mehr Genuss als sportliche Herausforderung. Seit ich vor über 30 Jahren, also noch vor der Geburtsstunde von DIAMIR, meine erste Expedition zu den 7000ern im Pamir dokumentiert habe, bin ich immer mit der Kamera unterwegs – entweder als OM System-Ambassador oder aber mit meinem Mobiltelefon. Besonders begeistert mich die Tierfotografie in Afrika.

Ich könnte tagelang am Ufer des Mara-Flusses sitzen, ausharren und beobachten, wie die Gruherden in die Fluten des Flusses zu den Krokodilen zu springen. Wie sie vor Angst mit sich ringen und dann doch Hunger und Mut siegen, nur um am anderen Ufer das saftig grüne Gras fressen zu können. Was für ein Kampf, was für ein Risiko, was für eine Tragödie und doch ein Glücksgefühl, wenn dann 99 Prozent aller Tiere wohlbehalten das andere Ufer erreichen und friedlich zu grasen beginnen. Doch der Moment, der seltene Moment der „action“, wenn die Tiere wie wild ins Wasser springen und um ihr Leben fürchten, der ist unbeschreiblich, der lässt sich kaum fotografisch festhalten, den muss man erleben. Allein dafür lohnt sich das Warten am Ufer des Mara-Flusses.

Neben meinen vielfältigen Aufgaben als einer von drei Geschäftsführern bei DIAMIR und von einem tollen Team bin ich außerdem als Vortragsreferent und auf vielen (Foto-)Messen unterwegs. Privat reise ich am liebsten mit meinen Kindern in die Ferne, aber auch ins heimische Elbsandstein-Gebirge. Zuhause findet man mich bei einem Fußballspiel von Dynamo Dresden, bei einem guten Essen im Rahmen der Kochsternstunden-Events, im Smoking beim Opernball oder auf dem Tennisplatz.

Wenn man mich fragt, was ich noch erreichen möchte, dann stehen meine Kinder im Mittelpunkt. Es gibt nichts schöneres, als seinen Kindern die herausragend beeindruckende Natur unseres Planeten zu zeigen und diese zu begeistern. Und so zieht es mich auch immer wieder mit meinen Kindern zum Beispiel in den „größten Sandkasten der Welt“ – in die Namib-Wüste nach Namibia. Was für ein Abenteuerspielplatz! Ob beim Off-Road-Fahren, ob beim Knistern des Lagerfeuers oder wenn das Herz schneller schlägt und man auf einer Safari doch mal einen der gewaltigen Löwen zu sehen bekommt. Ich wünsche mir, dass meine Kinder genauso von der Schönheit unserer Welt begeistert sind! Statt träumen selbst erleben…

Meine nächsten Reiseleitungen

Schiff „Princesse Ngalessa“

15.07.2024 – 02.08.2024

KONEXP

Republik Kongo • Demokratische Republik Kongo • Zentralafrikanische Republik

Schiffsexpedition in den Regenwald des Kongobeckens

ab 11 990 EUR inkl. Flug
Dauer 19 Tage / 20–28 Teilnehmer
Zur Reise
Junger Seeelefant in Königspinguin-Kolonie

22.11.2024 – 04.12.2024

NEUGAP

Neuseeland • Subantarktische Inseln

Unterwegs in Naturparadiesen und im „Galapagos des Südens“

ab 9570 EUR zzgl. Flug
Dauer 12 Tage / 70–140 Teilnehmer
Zur Reise

Bereiste Länder

Sonst so?

Am liebsten reise ich nach:

Tansania, Botswana, Namibia, Südafrika und in die Antarktis.

Bestes Essen der Welt:

Sashimi, BBQ-Steaks und Biltong.

Mein Moment für immer:

Als auf den Falklandinseln 40 cm neben mir ein Schwarzbrauenalbatros vorbeiwatschelte. Unvergesslich!

Ganz oben auf meiner Bucketlist:

Orang-Utans in Indonesien oder Malaysia beobachten.

Bei DIAMIR seit:

Von Anfang an.

Meine Lieblingsreise

Schiff „Princesse Ngalessa“
KONEXP

Republik Kongo • Demokratische Republik Kongo • Zentralafrikanische Republik

Schiffsexpedition in den Regenwald des Kongobeckens

Mit der RV Princesse Ngalessa zu den Bonobos und Waldelefanten am Sangha- und Kongo-Fluss

ab 11 990 EUR inkl. Flug
Dauer 19 Tage / 20–28 Teilnehmer
Zur Reise
Poon Hill-Panorama

Reiseberichte

Jörg Ehrlich, 28.06.2023

Ein Rückblick voller Begeisterung – Namaste Nepal, Namaste Kinder!

Weiterlesen
Jörg Ehrlich, 24.06.2022

Immer wieder zieht es uns im deutschen Winter nach Südafrika!

Weiterlesen
Jörg Ehrlich, 25.05.2022

Reiseleitung „zu Hause“ – Tolle Bilder, tolle Reisegäste, herrliche Erlebnisse…

Weiterlesen
Jörg Ehrlich, 06.02.2020

Kenia – OLYMPUS-Fotocampus in der Masai Mara 2019

Weiterlesen
Jörg Ehrlich, 28.11.2017

Wrangel – die entlegenste Eisbärenbeobachtung der Welt

Weiterlesen
Jörg Ehrlich, 17.11.2015

Tansania – Beeindruckende Naturfotografenreise

Weiterlesen
Jörg Ehrlich, 14.08.2015

Kanada – Churchill – Fotoreise zu den Belugawalen & Eisbären

Weiterlesen
Jörg Ehrlich, 15.04.2015

Ecuador – Auf den Spuren Charles Darwins

Weiterlesen
Jörg Ehrlich, 26.02.2014

Botswana – Mombo und Little Mombo

Weiterlesen
Jörg Ehrlich, 26.02.2014

Botswana – Camp Shinde

Weiterlesen
Jörg Ehrlich, 05.03.2013

Norwegen – Auf der Spur des Nordlichts

Weiterlesen
Sie erreichen mich unter +49 351 31207-41