Maligne Lake
Leuchtturm Lucy Island nahe Prince Rupert.
Totempfähle, Kitselas Canyon, nördliches British Columbia
Hudson Bay Mountain im Herbst, nahe Smithers

Westkanada mit Flair

Rundreise durch die Rocky Mountains bis zum Pazifik mit Inside Passage und typisch kanadischen Elementen

Highlights

  • Wale beobachten vor Vancouver Island
  • Die bekanntesten Nationalparks Kanadas: Banff und Jasper
  • Spaziergang am Emerald Lake
  • Abenteuer im Geheimtipp Babine Mountain Park
  • Hängebrücke, Baumwipfelpfad und Cliff Walk im Capilano Canyon

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 17 Tage
  • Teilnehmer: 6–12
  • Reiseleitung: deutsch-englisch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: KANWLF
  • ab 4580 EUR zzgl. Flug

Darum geht´s:

Neben den landschaftlichen Höhepunkten, die British Columbia und Alberta zu bieten haben, lernen Sie auf dieser Reise ein Stück authentisches Kanada kennen bei Erlebnissen, die Ihre Reiseleitung vorschlägt und gerne individuell organisiert, wie z.B. Bowling oder Billard, Bingo oder Barbecue, ein Pubbesuch im Holzfällerort und natürlich auch Kanufahren oder einmal mit einem Wasserflugzeug fliegen.

Nationalparks der Rocky Mountains: Banff, Yoho und Jasper

Über das Seengebiet in British Columbias „Interior“ erreichen Sie schon am Trans Canada Highway die ersten Nationalparks Mount Revelstoke und Glacier. Hier bekommen Sie einen Vorgeschmack auf die Rocky Mountains, wo Sie noch fantastischere Landschaften erwarten. Im Yoho-Nationalpark am Emerald Lake, im Banff-Nationalpark am Lake Louise und im Jasper-Nationalpark Maligne Lake werden Sie wie an vielen anderen Stellen aus dem Staunen nicht herauskommen.

Mount Robson und der Norden British Columbias

So üppig sind die Naturwunder im Westen Kanadas, dass der höchste Berg der kanadischen Rocky Mountains, der Mount Robson, nicht einmal in einem Nationalpark liegt. Trotzdem werden sie ihn auf der Fahrt bewundern, bevor die Reise in den Norden weiter geht, durch endlose Wälder und Seen, soweit das Auge reicht – typisch Kanada.

Durch die Inside Passage nach Vancouver Island

Als eine der schönsten Fährfahrten der Welt gilt die Fahrt von Prince Rupert nach Port Hardy auf Vancouver Island – die Inside Passage. Geschützt von vielen Inseln fährt das Schiff meist in ruhigen Gewässern durch ein Labyrinth aus Buchten und Fjorden, Inseln und Halbinseln. Angekommen auf Vancouver Island können Sie Wale und Bären beobachten und sie naturbelassenen, wilden Küstenlandschaften genießen.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Linda Horn
Linda Horn
Verkauf & Beratung Nordamerika und Europa

Meine ersten Berührungen mit der großen weiten Welt hatte ich durch meinen Opa, der viele Jahre als Kapitän zur See fuhr und mit dem ich als Kind oft auf dem Teppich lag und den Atlas studiert habe. Wie kann ein Eisbär bei -40 °C überleben und was wächst bei diesen eisigen Temperaturen in der Tundra Alaskas? Solche Fragen konnte ich mir später selbst beantworten – nicht zuletzt durch meine Reisen in die kalten Regionen unserer Erde. Meine liebsten Reiseziele sind heute Kanada und Alaska. In den Weiten dieser wunderschönen Natur, in dieser ganz besonderen frischen Luft fühle ich mich immer rundum wohl. Inzwischen liege ich mit meinen beiden Söhnen auf dem Teppich und zeige ihnen, in welchen Ländern der Welt DIAMIR die Reiseträume seiner Gäste verwirklicht – und wohin ich Sie am liebsten schicke. Mit meiner Familie bin ich derzeit gern auch mit dem Zug in Europa unterwegs oder stehe als glückliche Fußball-Mama am Rand des Sportplatzes und feuere meinen Sohn an.

Mehr

Joe L'Orsa Cabin im Babine Mountain Provincial Park bei Smithers.

Das Besondere an dieser Reise

  • Fahrt mit der Fähre durch die berühmte Inside Passage
  • Historisches First-Nations Dorf Ksan Village
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

24.06.24 – 10.07.24 4580 EUR EZZ: 2100 EUR
Englisch sprechende Reiseleitung
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.
14.07.24 – 30.07.24 4580 EUR EZZ: 2100 EUR
Deutsch-englisch sprechende Reiseleitung
05.08.24 – 21.08.24 4580 EUR EZZ: 2100 EUR
Englisch sprechende Reiseleitung
25.08.24 – 10.09.24 4580 EUR EZZ: 2100 EUR
Deutsch-englisch sprechende Reiseleitung
  • ausgebucht

Zusatzkosten

  • Internationale Flüge: ab 990 EUR
  • Gletscher Ausflug (Tag 5): ab 145 EUR
  • Schifffahrt auf dem Maligne Lake (ca. 1,5h, Tag 6): ab 85 CAD
  • Kanumiete in Jasper (ca. 1h, Tag 6): ab 95 CAD
  • Ausritt in Jasper (ca. 2h, Tag 6): ab 140 CAD
  • Walbeobachtung in Telegraph Cove (ca. 3,5h, Tag 12): ab 160 CAD
  • Angelführer (ca. 5h, Minimum 4 Personen, Tag 12): ab 160 CAD
  • Bärenbeobachtung in Tofino (ca. 2,5h, Tag 14): ab 160 CAD

Reiseverlauf

1. Tag

Ankunft in Vancouver

Downtown Vancouver und False Creek

Individuelle Anreise nach Vancouver und Transfer mit dem hoteleigenen Shuttlebus zum Hotel nahe des Flughafens. Am Abend trifft sich die Gruppe zum ersten Mal mit der Reiseleitung zur Vorbesprechung und zum gegenseitigen Kennenlernen. Übernachtung im Hotel.

2. Tag

Vancouver – Shuswap Lakes

Spirit Ridge Lake Resort nahe Nk'mip Cultural Centre in Osoyoos, Okanagan Valley

Durch das fruchtbare Tal des Fraser River reisen Sie in die Berge und das Ranchland im Inneren von British Columbia mit riesigen Seen und sogar herrlichen Badestränden. Unterwegs lernen Sie schon eine kanadische Institution kennen, wenn Sie eine Kaffeepause bei Tim Hortons einlegen, dem beliebten kanadischen Coffee. Hier können Sie gleich, wo Sie auch Timbits probieren können, ein leckeres Teigkonfekt und Leibgericht vieler Kanadiert. Vorsicht: man kann von Timbits abhängig werden. Übernachtung im Hotel am Shuswap Lake.

3. Tag

Glacier NP – Banff

Blick auf den Skaha Lake von den Weinbergen der See Ya Later Ranch, Okanagan Falls

Frische Kirschen, Pfirsiche oder Birnen gibt es günstig bei den Obstständen entlang der Straße. Am Rogers Pass im Glacier Nationalpark veranschaulicht das Infocenter den andauernden Kampf zwischen den Highway- und Eisenbahnbauern und der herausfordernden Natur mit wilden Flüssen, Lawinen und Bergrutschen. Bald darauf erreichen Sie die Rocky Mountains und sehen im Yoho Nationalpark den zauberhaften Emerald Lake und eine natürliche Steinbrücke. Ein Spaziergang am Seeufer bringt Sie zum fernen Ende des Sees (2 km pro Weg). Wer ehrgeizig genug ist, kann von hier aus auch zum Yoho Pass hinaufwandern. Basis für die nächsten beiden Tage ist der geschäftige Urlaubsort Banff im gleichnamigen Nationalpark mit vielen netten Läden, Boutiquen und Restaurants. Übernachtung im Hotel.

4. Tag

Lake Louise und Heiße Quellen

Der Emerald Lake im Yoho NP

Der Lake Louise ist sicher die Postkartenlandschaft im Herzen der Rockies schlechthin, zudem mit besten Wandermöglichkeiten vor der Tür. Wir schlagen eine leichte Wanderung hinauf zum Tea House am Lake Agnes vor, von wo aus Sie eine fantastische Aussicht auf den See und das weite Tal des Bow River haben. Auch Kanumiete, Reiten und Wildwasserfahrten sind im Angebot. Später am Nachmittag geht es zurück nach Banff, wo nach einem erfüllten Tag ein von den warmen Sulphur Mountain Hot Springs gespeister Pool lockt.

5. Tag

Über den Icefields Parkway nach Jasper

Blick vom Icefields Parkway auf den Crawfoot Glacier, banff-Nationalpark

Der weltberühmte Icefields Parkway gilt als eine der schönsten Alpinstraßen und verbindet die beiden Nationalparks Banff und Jasper. Unzählige Fotogelegenheiten und immer wieder Aussichtspunkte verlocken zum Stehenbleiben und Staunen. Am Columbia Icefield können Sie an einer Gletscherfahrt teilnehmen oder an einer kurzen, aber lohnenden Bergwanderung mit Ihrer Reiseleitung. Zum Abendessen in Jasper arrangiert die Reiseleitung gerne das erste Barbecue, die nötigen Utensilien gehören zur Gruppenausrüstung. Wie wär‘s mit Bisonburger mit allen Zutaten? Übernachtung im Hotel.

6. Tag

Maligne Lake & Spirit Island

Maligne Lake

Geben Sie sich heute dem Zauber dieses Bergparadieses hin. Eines der vielen Naturwunder des Jasper National Parks ist der Maligne Canyon. Ein kurzer Pfad und schon blicken Sie in die 50 m tiefe Schlucht mit dem tobenden Fluss unter Ihren Füßen. Auf der Weiterfahrt zum Maligne Lake haben Sie beste Chancen einen Bären, einen Elch und andere Tiere direkt am Straßenrand zu Gesicht zu bekommen. Hier ist Startpunkt von mehreren ausgezeichneten Wanderwegen – das Gipfelerlebnis mit tollen Aussichten schaffen hier auch durchschnittliche Wanderer. Weitere Möglichkeiten sind ein 90-minütiger Schiffsausflug zur berühmten Spirit Island am fernen Ende des Sees, eine Kanumiete, ein geführter Ausritt im Westernsattel oder per Mountainbike auf eigene Faust (alles optional). Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag

Über Mount Robson nach Prince George

Blick auf den Mt. Robson

Sie fahren westwärts bis zum Fuße des Mount Robson, mit 3954 m der höchste Berg in den kanadischen Rocky Mountains. Während eines Spaziergangs entlang dem rauschenden Robson River findet man Bäume und Pflanzen, die eigentlich in den Regenwäldern der Westküste heimisch sind, jedoch in dem von diesem Bergkoloss geschaffenen Mikroklima auch hier gedeihen. In Prince George, der stark von der holzverarbeitenden Industrie geprägten Stadt, können wir an typischer lokaler Unterhaltung teilnehmen, eventuell ein Baseballspiel besuchen, auf der Bowlingbahn das Beste geben, oder unser Glück in beim Bingo versuchen. Übernachtung im Hotel.

8. Tag

Durch die Wälder des Nordens

Morgenstimmung am See

Die Fahrt Richtung Nordwesten nach Smithers hinterlässt einen guten Eindruck von der gewaltigen Größe des Landes: Bäume und kleine Seen soweit das Auge reicht. Smithers ist ein Eldorado für Outdoor-Enthusiasten, aber ein Geheimtipp, der immer im Schatten von den berühmten Nationalparks der Rocky Mountains steht. Zwei Tage stehen Ihnen hier zum Erforschen der Berge, Täler und Seen um Smithers zur Verfügung. Übernachtung im Hotel.

9. Tag

Babine Mountain Park

Joe L'Orsa Cabin im Babine Mountain Provincial Park bei Smithers.

Nicht weit von Smithers liegt der Babine Mountain Park mit einer Auswahl von Wanderwegen zu Gipfeln mit tollen Ausblicken, verlassenen Bergwerken und versteckten Bergseen. Im Angebot sind u.a. Ausritte, Mountain Bike Miete und Rundflüge in Wasserflugzeugen über Berge und Gletscher (alles optional). Kleine und große Seen im Buckley Valley, wo man Kajaks und Paddle Boards mieten kann (optional), laden zu einem Nachmittag von Spaß im Wasser ein. Zum Abendessen gibt es vielleicht wieder ein Barbecue, oder ein traditionelles Holzfällermenü mit Steak und Maiskolben. Übernachtung wie am Vortag.

10. Tag

Smithers – Prince Rupert

Totempfähle, Kitselas Canyon, nördliches British Columbia

Im Juli und August kann man an der Brücke über den Canyon des Buckley River den Einheimischen beim Lachsfischen zuschauen. Der Höhepunkt von heute ist ein Besuch und Führung durch 'Ksan Indian Village bei Hazelton. Die rekonstruierte First Nation-Siedlung besteht aus fünf traditionellen Langhäusern und mehreren Totempfählen. Nach diesem beeindruckenden Erlebnis geht die Fahrt weiter bis Prince Rupert, der Hafenstadt am Pazifik. In der bevorzugten Taverne des Guides wird Bier im Krug serviert. Einem geselligen Abend steht nichts im Wege. Übernachtung im Hotel.

11. Tag

Inside Passage nach Vancouver Island

Schiff in der Inside Passage

Heute erleben Sie eine der wohl interessantesten und reizvollsten Schiffsfahrten der Welt, die Inside Passage. Während der 15-stündigen Fahrt bestehen gute Möglichkeiten, Seeadler, Delphine, Seeotter und manchmal auch Wale zu sehen. Am späten Abend kommen Sie in Port Hardy an und sind für die nächsten zwei Nächte in einem Hotel am Wasser untergebracht. Übernachtung im Hotel.

12. Tag

Walbeobachtung in Telegraph Cove

Ein Buckelwal taucht ab

Heute Vormittag haben Sie die Möglichkeit zu einer 4-stündigen Walbeobachtungstour ab Telegraph Cove oder einem Fishing Trip mit einheimischem Führer. Vorgeschlagen wird auch der Besuch einer Brutanstalt für Lachse wo man etwas über den interessanten Lebenslauf dieser Fische und ihren riesigen Einfluss auf die Umwelt lernen kann (alles optional).

13. Tag

Über Campbell River nach Tofono/Ucluelet

Orca vor der Küste

Campbell River nennt sich die Lachsmetropole von Kanada – wer hier eine Angeltour bucht, dem ist Erfolg ziemlich garantiert. Sie fahren jetzt quer über die Insel an die raue und ungeschützte westliche Küste von Vancouver Island. Ihr zu Hause für die nächsten zwei Nächte ist ein Hotel am Strand. Riesenwellen brechen am Pazifik bei Hochwasser, bei Ebbe sammeln sich Seesterne in allen Farben in den Tümpeln. Übernachtung im Hotel.

14. Tag

Am Pacific Rim National Park

Schwarzbär an der Küste von Vancouver Island bei Bärenbeobachtungstour von Tofino

Es ist ein verzauberter Fleck zum Entspannen. Der Pacific Rim National Park ist ein breiter Streifen entlang des wilden Strands mit einem Märchenwald von Farnen, Moosen und tausendjährigen Bäumen zu entdecken. Es gibt noch mehr: Künstler bieten einzigartige und spezielle Souvenirs in den reizenden kleinen Dörfern von Ucluelet und Tofino an. Eine 7-stündige Bootsexkursion und eine kurze Wanderung bringt Sie zu natürlichen heißen Quellen. Grau- und Buckelwale, die den Sommer in diesem Gewässer verbringen, können bei einer Whale Watching Tour beobachtet werden. Ebenfalls empfiehlt sich ein Ausflug, bei dem man Bären sehen kann, wie sie Krabben und Venusmuscheln im Wattenmeer suchen. Surfing Lehrgang und Ozeankajakpaddeln sind andere lustige Aktivitäten, die Ihr Reiseleiter gerne arrangiert (alle Ausflüge optional). Wie wäre es mit Muschelgrillen am Strand? Die Austern bekommt man nirgendwo noch frischer. Übernachtung wie am Vortag.

15. Tag

Abstecher nach Victoria

Victoria Harbour am Abend

Ein halbstündiger Spaziergang entlang des "Wild Pacific Trail" ist Ihr Abschied von diesem Küstenparadies. Es geht nach Victoria auf der abwechslungsreichen Küstenstraße durch Parksville mit seinen Stränden, dann Chemanius mit farbigen Wandgemälden in der Innenstadt und Duncan, Stadt der Totempfähle. Der Nachmittag steht in Victoria, der freundlichen Hauptstadt von British Columbia, zur freien Verfügung. Zeit genug für die Sehenswürdigkeiten am malerischen Inner Harbour und seiner Umgebung. Dann geht es weiter zum Fährhafen und nach 90-minütiger Überfahrt wieder aufs Festland nach Vancouver. Übernachtung im Hotel.

16. Tag

Vancouver

Water Street, Gastown, Vancouver

Heute Vormittag unternehmen Sie eine Orientierungstour durch Vancouver mit Canada Place, Gastown, Chinatown und Stanley Park. Mit dabei ist auch die Fahrt mit dem Pendelbus auf den Grouse Mountain für einen Tag im Capilano Park. Sie gehen durch das Story Center mit Objekten, Totempfählen und Geschichten in Stimmen der First Nations. Ein echter Nervenkitzel ist die Überquerung des Capilano Canyons auf einer 137 m langen Hängebrücke hoch über dem Fluss. Beim Treetops Adventure streifen Sie wie die Eichhörnchen durch das Laub 30 m über dem Waldboden, und beim Cliff Walk hängen Sie an Granitklippen über dem Capilano Canyon. Wieder auf festem Boden in Downtown wäre das berühmte Museum für Anthropologie eine Option und natürlich letzte Einkäufe und die Restaurants entlang der geschäftigen Robson Street. Übernachtung wie am Vortag.

17. Tag

Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Leistungen ab/an Vancouver

  • Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung (je nach Termin)
  • alle Fahrten in Vans/Kleinbussen mit Klimaanlage
  • Flughafentransfers in Vancouver
  • Fährüberfahrten Prince Rupert – Port Hardy (Inside Passage) und Vancouver Island – Vancouver
  • alle Nationalparkgebühren laut Programm
  • Eintritte für das 'Ksan Historical Village
  • Shuttlebus und Tageskarte für den Capilano Park
  • 16 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 7×F

nicht in den Leistungen enthalten

  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • eTA-Registrierung (ca. 7 CA$)
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 5069 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Anforderungen

Die Reise stellt keine besonderen Anforderungen. Die Aktivitäten beschränken sich auf Spaziergänge bzw. kurze, einfache Wanderungen. Die zurückzulegenden Fahrtstrecken sind aber durchaus länger.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Vor-/Nachprogramme

Geisterbär/Kermodebär mit Lachs
KANSBL

Kanada | British Columbia

Auf den Spuren des „Spirit Bear“

Beobachtung der seltenen Geisterbären in Kanadas Great Bear Rainforest
ab 4960 EUR zzgl. Flug
Dauer 5 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein

Das könnte Sie auch interessieren

Die Aussicht auf den Kluane Lake ist von oben einfach atemberaubend
KANYUA01

USA • Kanada | Alaska • Yukon

Durch die Wildnis Alaskas und des Yukon

Abwechslungsreiche Wanderreise zwischen den Fjorden im Süden und den höchsten Bergen Nordamerikas
ab 4110 EUR zzgl. Flug
Dauer 15 Tage / 3–12 Teilnehmer
Zur Reise
Fantastischer Blick auf den Mt. Hood
USAPAZ

USA | Nordwesten

Pazifik, Baumgiganten und Vulkane

Natur- und Wanderreise von San Francisco entlang der Oregon-Küste und der Straße der Vulkane bis Seattle
ab 4660 EUR zzgl. Flug
Dauer 15 Tage / 6–10 Teilnehmer
Zur Reise
Herbstlandschaft in den Laurentides
KANOST

Kanada | Ontario • Quebec

Klassiker und Geheimtipps Ostkanadas im Indian Summer

Aktiv und komfortabel durch vielfältige Natur und pulsierende Metropolen mit multikulturellem Flair
ab 4620 EUR zzgl. Flug
Dauer 15 Tage / 6–12 Teilnehmer
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.