Das beeindruckende Massiv im Nationalpark Torres del Paine
Lama posiert vor dem Licancabur
Perito-Moreno-Gletscher
Buenos Aires, Stadtteil La Boca

Von der Wüste bis zum Inlandeis

Vielfältige Entdeckerreise von der kargen Atacama-Wüste über die liebliche Seenregion bis ins wilde Patagonien

Highlights

  • Pulsierende Hauptstädte Santiago und Buenos Aires
  • Atacama: trockenste Wüste der Welt
  • Zauberhafte Seenregion: türkisfarbene Gletscherseen und markante Vulkankegel in malerischer Szenerie
  • Buntgefärbte Holzhäuser auf der Insel Chiloe
  • Wildes Patagonien: Torres del Paine & Perito Moreno

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 18 Tage
  • Teilnehmer: 4–12
  • Reiseleitung: deutsch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: CHIHOH
  • DIAMIR Bestseller
  • ab 4990 EUR inkl. Flug

Darum geht´s:

Außergewöhnliche Wüstenszenen, pulsierende Metropolen und atemberaubende Bergpanoramen – das ist Chile, ein Land, das gegensätzlicher nicht sein könnte. Auf dieser Reise bewegen Sie sich zwischen den extremen Kontrasten des schmalen Andenlandes und lassen sich von den landschaftlichen Höhepunkten sowie kulinarischen Köstlichkeiten verzaubern.

Chile und Argentinien: Reise von der Geschichte in die Gegenwart

Bewegte und abwechslungsreiche Geschichte prägt beide Staaten. Salvador Allende und Evita Peron sind nur zwei Namen, die in Santiago und Buenos Aires, den pulsierenden Hauptstädten das Leben und die Geschicke prägten. Fans der Literatur werden in Valparaiso fündig, denn hier lebte und schrieb einst Pablo Neruda. Die Geschichte Patagoniens hingegen ist eng mit dem Namen Perito Moreno verbunden, der die Region auf zahlreichen Expeditionen erforschte.

Von der Atacama-Wüste nach Patagonien

Die Wüstenoase San Pedro de Atacama ist ein hervorragender Ausgangsort für Entdeckungen im hohen Norden. Die Ausflüge führen Sie zu bizarren und faszinierenden Wüstenlandschaften, perfekt geformten Vulkanen und brodelnden Geysiren. Die Wüste überzeugt mit ihrem klaren Nachthimmel und ihrem Glanz der Sterne. Dichte Urwälder, rauchende Vulkane und tiefblaue Seen bestimmen das Landschaftsbild der Seenregion. Der berühmte Torres-del-Paine-Nationalpark ist mit seinem markanten Felsmassiv ein Muss für jede Chile Reise. Auch der berühmte Perito-Moreno-Gletscher in Argentinien steht auf dem Programm. Optional halten Sie Ausschau nach dem König der Anden: dem Puma.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Nicola Heß
Nicola Heß
Reiseberatung Lateinamerika

Seit dem Abitur habe ich jede Semesterferien und jede freie Zeit dafür genutzt, die Welt zu bereisen und verschiedene Kulturen, Länder und Landschaften kennen zu lernen. Dabei habe ich mein Herz und meine Leidenschaft an Südamerika verloren. Die Lebensfreude der Latinos, der Humor, das Essen und die Länder selbst haben mich positiv beeinflusst und meine Einstellung zum Leben nachhaltig geprägt. In meiner Freizeit plane ich bereits die nächste Abenteuerreise, versuche mich beim Yoga und der Akrobatik oder bin in den Bergen und der Natur unterwegs. Neben Deutsch und Englisch spreche ich fließend Spanisch und gebe meine Leidenschaft für Südamerika gerne weiter. Gut gerüstet mit einem Betriebswirtschafts- sowie Tourismusstudium zusätzlich zur vielfältigen Reiseerfahrung verstärke ich Diamir seit 2022. Mehr

111 Bewertungen

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Das sagen unsere Kunden

Familie Alois u. Sieglinde M.

Auf der Reise hat alles super geklappt. Die Reise war sehr beeindruckend und ein Highlight jagte das nächste. Speziell die Atacama Wüste hatte es uns angetan. Es war so schön und aufregend dort. Obwohl auf 4200-4400m war das Wandern/ Gehen schon sehr anstrengend, doch wir haben das gut gemeistert. Valparaiso…

Reisen mit Genuss

Das Besondere an dieser Reise

  • Reisen geht durch den Magen – Chiles kulinarische und regionale Vielfalt von Nord nach Süd entdecken
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 10.10.2024 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

29.02.24 – 17.03.24 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
07.03.24 – 24.03.24 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.
  • Reiseleitung: Raisa Busche
  • Zusatztermin
30.03.24 – 16.04.24 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.
  • Reiseleitung: Michael Seibt
  • Schnell buchen und Traumurlaub sichern. Nur noch zwei freie Plätze
10.10.24 – 27.10.24 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.
17.10.24 – 03.11.24 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Sie reisen zu zweit? Mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht.
24.10.24 – 10.11.24 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • ausgebucht
31.10.24 – 17.11.24 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
02.11.24 – 19.11.24 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.
07.11.24 – 24.11.24 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.
09.11.24 – 26.11.24 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
14.11.24 – 01.12.24 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
16.11.24 – 03.12.24 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
21.11.24 – 08.12.24 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht.
28.11.24 – 15.12.24 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht.
05.12.24 – 22.12.24 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
19.12.24 – 05.01.25 5490 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Sie reisen zu zweit? Mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht.
26.12.24 – 12.01.25 5490 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Termine 2025

02.01.25 – 19.01.25 5290 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
09.01.25 – 26.01.25 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
16.01.25 – 02.02.25 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
23.01.25 – 09.02.25 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
30.01.25 – 16.02.25 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
06.02.25 – 23.02.25 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
13.02.25 – 02.03.25 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
20.02.25 – 09.03.25 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
27.02.25 – 16.03.25 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
06.03.25 – 23.03.25 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
13.03.25 – 30.03.25 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
20.03.25 – 06.04.25 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
27.03.25 – 13.04.25 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
03.04.25 – 20.04.25 4990 EUR EZZ: 790 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusatzkosten

  • Rail & Fly 1. Klasse: 150 EUR
  • Rail & Fly 2. Klasse: 80 EUR
  • Anderer Abflugort ab/an D/A/CH: ab 150 EUR
  • Sitzplatzreservierung mit mehr Beinfreiheit: ab 180 EUR
  • Ausflug Sternenbeobachtung (4. Tag): 60 EUR
  • Ausflug zur Magellan-Pinguinkolonie (11. Tag): 130 EUR
  • Ausflug zum Balmaceda-Gletscher inkl. Mittag (13. Tag): 185 EUR
  • Ausflug zum Puma-Tracking inkl. Lunchbox (13. Tag): ab 200 EUR

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise nach Chile

Flugzeug der LATAM

Die Wartezeit hat ein Ende. Ihre Chile Entdeckerreise kann nun endlich beginnen. Wir wünschen einen angenehmen Flug.

2. Tag

Ankunft in Santiago de Chile

Santiago de Chile

Ankunft in Santiago de Chile und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Rundfahrt durch das Stadtzentrum und genießen zur Einstimmung ein typisch chilenisches Willkommensessen im bunten Zentrum der Stadt. Im Anschluss entdecken Sie das Zentrum Santiagos mit dem bekannten Plaza de Armas mit seiner schönen Kirche. Der herrliche Aussichtspunkt des Cerro Santa Lucia steht ebenso auf dem Programm wie ein Besuch des Stadtviertels Bellavista mit seinen zahlreichen Kneipen, Cafés und Künstlerläden. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 30min, 30 km).

3. Tag

Valparaiso und Genuss pur auf einem Weingut

Valparaiso in Abenddämmerung

Der heutige Tag steht unter dem Motto „Schlendern, Verweilen und Genießen“. Die verwinkelten Gassen und schier endlosen Treppen, gesäumt von bunten Häusern, laden zum Umherstreifen ein. Graffitis überall. Nicht nur Fassaden werden davon geschmückt, auch Laternenpfähle und Fußwege werden kunstvollverziert und verleihen der Stadt einen ganz eigenen Charme – der zum Verweilen einlädt. Eine Fahrt mit einem der historischen Aufzüge, jene ascensores, die Passagiere von der Unter- in die Oberstadt führen, eröffnet eine neue Perspektive und lässt Blicke auf das bunte Durcheinander zu. Mit lokalen Spezialitäten, die der Fang des Tages bringt, lassen Sie die Zeit in Valpo ausklingen. Der Tag bietet aber noch mehr Genuss. Ein traditionsreiches Weingut im Casablanca-Tal öffnet seine Pforten und gewährt einen Einblick in die Verarbeitung der kugeligen Beeren. Eine wahre Gaumenfreude ist die Verkostung, welche dem Tag einen würdigen Abschluss verleiht. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4h, 250 km).

4. Tag

Santiago de Chile – San Pedro de Atacama: Mondtal

Blick auf das Mondtal

Der heutige Tag führt Sie in den hohen und trockenen Norden nach Calama. Durch die endlos scheinende Wüstenszenerie fahren Sie nach San Pedro de Atacama, einem ungewöhnlich bunten Dorf inmitten einer grünen Oase (ca. 2500 m). Am Nachmittag besuchen Sie das mystische Mondtal mit seinen bizarren Felsformationen. Freuen Sie sich auf den Sonnenuntergang, wenn sich durch das tief stehende Licht der Eindruck einer Mondlandschaft verstärkt. Am Abend haben Sie optional die Möglichkeit einen Ausflug zur Sternenbeobachtung zu unternehmen. Dank der dünnen Besiedlung und des trockenen Klimas, sind die Bedingungen dafür ideal. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 150 km).

5. Tag

Lagunen des Altiplano

Impressionen der Atacama-Wüste

Am frühen Morgen haben Sie optional die Möglichkeit, die Welt der Atacama-Wüste bei einer Ballonfahrt von oben zu betrachten. Durch die Wüste geht es anschließend, bis Sie ein unglaubliches Panorama erwartet: Die Lagunen von Miscanti und Miniques (ca. 4100 m) werden von den beiden gleichnamigen Vulkanen überragt und ergeben zusammen ein malerisches Bild inmitten der kargen Landschaft. Die glitzernde Salzkruste des Salar de Atacama mit den rosafarbenen Flamingos, die sich in den Lagunen tummeln, runden die pittoresken Eindrücke des Tages ab. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4h, 300 km).

6. Tag

Kraft der Natur: El-Tatio-Geysire

El Tatio Geysire

Noch vor Sonnenaufgang fahren Sie zu den El-Tatio-Geysiren, einem der höchstgelegenen geothermischen Gebiete der Welt (ca. 4280 m). Imposante Dampffontänen schießen aus verschiedenen Löchern und deuten auf die gewaltige Kraft hin, die unter der Erdkruste schlummert. Im Licht der aufgehenden Sonne erscheint alles surreal. Genießen Sie den Augenblick. Auf dem Rückweg halten Sie in Machuca, einem Dorf, welches entstand als noch Lama-Karawanen die Waren durch die Region transportierten und hier Rast machten. Und irgendwie fühlt es sich so an, als sei die Zeit hier stehen geblieben. Sie sollten das gegrillte Lama-Fleisch und die frischen Empanadas probieren, die hier angeboten werden. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um San Pedro auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4h, 180 km).

7. Tag

Atacama-Wüste – Chiloe

Palafitos in Castro, Insel Chiloe

Sie verlassen die grüne Oase und fahren nach Calama. Je nach Abflugzeit ist heute evtl. kein Frühstück möglich. Über Santiago fliegen Sie auf die größte Insel Chiles und tauchen in eine völlig andere Welt ein, denn Chiloe ist für seine außerordentliche Luftfeuchte bekannt. Zunächst lernen Sie einen köstlichen Höhepunkt der Insel kennen. Muscheln, Schweinefleisch, Chiloe-Kartoffeln und Gewürze sind nur ein Auszug der Zutaten, die ein traditionelles chilotisches Pulmay entstehen lassen. Buen provecho – Guten Appetit. Am späten Nachmittag erkunden Sie die beschauliche Stadt Castro, welche vor allem durch ihre Pfahlbauten (Palafitos) und Holzkirchen (UNESCO-Weltkulturerbe) berühmt ist. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 130 km).

8. Tag

Chiloe – Puerto Varas

Puerto Varas und Vulkan Osorno

Am Morgen verlassen Sie den malerischen Ort und fahren zum Strand von Puñihuil. Mit dem Boot fahren Sie zu einer vorgelagerten Insel, auf der Humboldt- und Magellanpinguine den Sommer verbringen. Es ist der einzige Ort auf der Welt, an dem beide Pinguinarten zusammenleben. Mit der Fähre setzen Sie zum Festland über (ca. 45 Minuten) und sehen während der Überfahrt mit etwas Glück Seelöwen und Delfine. Im Anschluss fahren Sie nach Puerto Varas – der Stadt der Rosen. Vom Hotel sind Sie in wenigen Minuten zu Fuß ans Ufer des Lago Llanquihue gelaufen, von wo aus Sie einen umwerfenden Blick auf den gegenüberliegenden Vulkan Osorno (2652 m) haben. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 250 km).

9. Tag

Vulkan Osorno und Petrohue-Wasserfälle

Majestätischer Vulkan Osorno

Entlang des Lago Llanquihue fahren Sie zum Vicente-Perez-Rosales-Nationalpark, wo Sie ein kurzer Spaziergang zu den Wasserfällen von Petrohue führt. Das Wasser fällt malerisch in Kaskaden vor der Kulisse des schneebedeckten Vulkans Osorno. Anschließend geht es weiter zum Lago Todos los Santos und an die Hänge des Osorno bis auf 1670 m Höhe. Von hier oben haben Sie eine herrliche Aussicht über das Tal des Rio Petrohue und den Lago Llanquihue. Bei guter Sicht können Sie sogar bis zum Pazifik schauen. Anschließend Rückkehr nach Puerto Varas. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4h, 200 km).

10. Tag

Seenregion – Patagonien

Punta Arenas - die südlichste Stadt Chiles

Heute verlassen Sie die liebliche Seenregion und fliegen über die riesigen Eisfelder Patagoniens nach Punta Arenas. Je nach Abflugzeit ist heute evtl. kein Frühstück möglich. Willkommen im wilden Patagonien. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung (je nach Flugzeit in Puerto Varas oder Punta Arenas). Übernachtung im Hotel.

11. Tag

Punta Arenas – Magellanstraße und Isla Magdalena (optional)

Magellan-Pinguinkolonie auf der Isla Magdalena bei Punta Arenas

Am Morgen haben Sie optional die Möglichkeit, einen Bootsausflug zur Magellan-Pinguinkolonie auf der Insel Magdalena zu unternehmen. Hier beobachten Sie die possierlichen Vögel in ihrer natürlichen Umgebung hautnah, die hier von Anfang Oktober bis Anfang April nisten. Am frühen Nachmittag fahren Sie mit dem öffentlichen Bus (unbegleitet) durch die patagonische Steppe nach Puerto Natales am Fjord Ultima Esperanza an der berühmten Magellanstraße. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 250 km).

12. Tag

Wanderung im Torres-del-Paine-Nationalpark

Nationalpark Torres del Paine

Der Torres-del-Paine-Nationalpark ist ohne Zweifel der Höhepunkt jeder Chile Reise. Dort, wo die patagonische Steppe und die steil aufragenden Gipfel der Südkordillere zusammentreffen, zeigt sich die Natur von ihrer wilden und atemberaubendsten Seite. Sie fahren durch eine Landschaft aus Seen, bizarren Bergformationen und schneebedeckten Gipfeln, vorbei am Lago Sarmiento zum Wasserfall Salto Grande, wo das Wasser laut brausend hinunterdonnert. Eine kurze Wanderung bringt Sie zum Aussichtspunkt, wo Sie einen herrlichen Blick auf den Lago Grey und den gleichnamigen Gletscher haben. Abends Rückfahrt nach Puerto Natales. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4h, 200 km).

13. Tag

Puerto Natales – Bootsfahrt zum Balmaceda-Gletscher oder Puma-Tracking im Nationalpark

Auf Puma-Pirsch im Nationalpark Torres del Paine

Heute können Sie zwischen zwei ganz besonderen optionalen Ausflügen entscheiden oder die Umgebung von Puerto Natales auf eigene Faust erkunden. Erstatten Sie zum Beispiel dem berühmten Milodon einen Besuch ab. Alternativ geht es für Sie bei einer ganztägigen Bootstour in die Welt der Gletscher Balmaceda und Serrano. Während der Fahrt haben Sie einen einzigartigen Blick auf Eisfelder und Wasserfälle und können am Ende des Fjords bis zum Aussichtspunkt des Serrano-Gletschers wandern (Gehzeit ca. 30 min.). Wenn Sie lieber auf Puma-Tracking gehen möchten, wäre das die zweite Alternative für diesen Tag. Bei einem Ausflug in den Nationalpark begeben Sie sich auf die Suche nach dem König der Anden. Übernachtung wie am Vortag.

14. Tag

Puerto Natales – El Calafate

Patagonien Hacienda

Mit dem Linienbus (unbegleitet) verlassen Sie Chile und fahren durch die endlos wirkende argentinische Steppe nach El Calafate. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen Spaziergang zum Lago Argentino oder bummeln Sie durch die Straßen des Ortes. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 270 km).

15. Tag

Bootsfahrt am Perito-Moreno-Gletscher

Perito-Moreno-Gletscher

Mit dem Ausflug zum Perito-Moreno-Gletscher im Nationalpark Los Glaciares (UNESCO-Weltnaturerbe) steht ein absoluter Höhepunkt auf dem Programm. Der gigantische Gletscher gehört zu den wenigen, deren Größe noch stabil bleiben. Bestaunen Sie das Spektakel des Gletscherkalbens: Unter lautem Donnern stürzen regelmäßig Eisbrocken ins türkisblaue Wasser. Anschließend unternehmen Sie eine ca. 1-stündige Bootsfahrt auf dem Lago Argentino, von wo aus Sie einen neuen Blickwinkel auf die Abbruchkante des Gletschers haben, die über Wasser teilweise mehr als 70 m in die Höhe ragt. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 3h, 150 km).

16. Tag

El Calafate – Buenos Aires

Buenos Aires, Stadtteil La Boca

Que lastima! Leider müssen Sie sich von Patagonien verabschieden. Ein Flug bringt Sie ins etwa 2500 km entfernte Buenos Aires. Eine völlig andere, aber nicht minder interessante Welt erwartet Sie am Ufer des Rio de la Plata. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um die Metropole auf eigene Faust zu erkunden. Am Abend lassen Sie die Reise mit dem Besuch einer Tangoshow und einem typisch argentinischen Abendessen ausklingen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1h, 30 km).

Wie wäre es mit einer Kreuzfahrt um das sagenumwobene Kap Hoorn? Sollten Sie sich dafür entscheiden, fliegen Sie von El Calafate nach Ushuaia.

17. Tag

Buenos Aires – Abreise

Tango-Vorführung in Buenos Aires

Am Vormittag erkunden Sie bei einer ca. 4-stündigen Stadtrundfahrt das „Paris Südamerikas”. Ein Besuch in La Boca, dem traditionsreichen Herz der Stadt, darf dabei nicht fehlen. Im Anschluss verabschieden Sie sich von der lebhaften argentinischen Stadt und treten vom internationalen Flughafen aus die Heimreise an. (Fahrzeit ca. 1h, 35 km).

Oder wie wäre es mit einem Abstecher zu den tosenden Iguazu-Wasserfällen?

1×F
18. Tag

Ankunft in Deutschland

Mit dem Flugzeug zu Ihrem Traumziel

Mit einem Koffer voller Erinnerungen erreichen Sie Ihren Ausgangsflughafen.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Santiago de Chile und zurück von Buenos Aires mit LATAM oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • Deutsch sprechende Reiseleitung (wechselnd bei 4 – 7 Teilnehmern)
  • lokale Deutsch sprechende Reiseleitung in Buenos Aires
  • Inlandsflüge Santiago de Chile – Calama und zurück, Santiago – Castro, Puerto Montt – Punta Arenas, El Calafate – Buenos Aires in Economy Class
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Fahrten Punta Arenas – Puerto Natales und Puerto Natales – El Calafate mit dem öffentlichen Bus
  • alle Eintritte laut Programm
  • Weingutbesuch mit Verkostung
  • 15 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 15×F, 4×M, 1×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten (Ballonfahrt ca. 330 USD)
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 11380 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 100 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Die Fahrt mit dem öffentlichen Bus von Puerto Natales nach El Calafate sowie von Punta Arenas nach Puerto Natales (nur bei 4 bis 7 Teilnehmern) ist unbegleitet. Der Ausflug in den Torres-del-Paine-Nationalpark findet bei 4 bis 5 Teilnehmern im Gruppenservice statt und kann eine abweichende Gruppengröße haben.

Auf inländischen Flügen mit Aerolineas Argentinas (El Calafate – Buenos Aires) sind maximal 15 kg Freigepäck enthalten. Gegen einen geringen Aufpreis (von ca. 15-20 € je nach Wechselkurs) kann Übergepäck mitgenommen werden und auf 23 kg aufgestockt werden. Dies kann nur direkt vor Ort am Schalter beim Check-in gezahlt werden.

Die optionalen Ausflüge müssen bitte im Vorhinein über uns gebucht werden. Vor Ort geht es leider nicht mehr. Sollten diese ausfallen, erhalten Sie natürlich Ihr Geld zurück.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Vor-/Nachprogramme

Iguazu-Wasserfälle, brasilianische Seite
ARGIGU

Argentinien • Brasilien

Iguazu-Wasserfälle: Zu Besuch am Teufelsschlund

1500 Kubikmeter pro Sekunde: Im Sog des rauschenden Wassers
ab 370 EUR zzgl. Flug
Dauer 3 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Ventus Australis vor dem Pia-Gletscher
CHIKAP

Chile • Argentinien | Patagonien

Fjorde des Feuerlandes – bis Kap Hoorn

Kreuzfahrt mit einem Expeditionsschiff durch die patagonische Fjordlandschaft
ab 1590 EUR zzgl. Flug
Dauer 5 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Ahu Tongariki – die größte Zeremonienanlage auf der Osterinsel
CHIOST

Chile

Osterinsel – Rapa Nui

Ranu Raraku: Dem Ursprung der mystischen Moai auf der Spur
ab 630 EUR zzgl. Flug
Dauer 4 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Santiago de Chile

Reiseberichte

Doris Schubert, 02.01.2018

Faszination Chile – von der Wüste bis zum Inlandeis

Weiterlesen
Helga und Karl-Georg Becker, 14.12.2015

Chile • Argentinien – Reisebericht einer großen Südamerika-Reise

Weiterlesen
Katarina Konrad, 26.05.2015

Chile – von Santiago bis in den „kleinen Süden“

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Seilbahn auf den Zuckerhut in Rio de Janeiro
BRAHOH

Brasilien

Höhepunkte Brasiliens

Rundreise vom Zuckerhut zur Mutter aller Regenwälder mit Badeausklang am Traumstrand
ab 3690 EUR inkl. Flug
Dauer 15 Tage / 4–10 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Machu Picchu
CHIBOP

Chile • Bolivien • Peru

Höhepunkte der Andenstaaten

Umfassende Rundreise entlang der Anden zu den schönsten Orten dreier Länder Südamerikas
ab 4690 EUR inkl. Flug
Dauer 17 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Das Südtor von Angkor Thom
KAMKUL

Kambodscha

Streifzug durch das Königreich der Wunder

Höhepunkte und versteckte Schätze: magische Tempel von Angkor, altes Phnom Penh und Natur pur im Tented Camp
ab 1750 EUR zzgl. Flug
Dauer 10 Tage / 2–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
DIAMIR-Mitarbeiter Martin Schramm am Basecamp des Mount Api
NEPSON

Nepal

Auf nach Far-West!

Zelttrekking-Abenteuer vom Khaptad-Nationalpark zum Api Basecamp durch die unberührte Bergwelt Westnepals
ab 5890 EUR inkl. Flug
Dauer 24 Tage / 6–8 Teilnehmer
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: moderat

Moderate Touren bei denen durchschnittliche körperliche Anstrengungen in moderatem Umfang auftreten. Die Tageswanderetappen sind dabei nicht länger als 6 Stunden und extreme Temperaturen beeinträchtigen die Reise eher selten. Mit einfachen Unterkünften muss gerechnet werden. Aktivurlaub für Reisende, die sich sportlich unregelmäßig fit halten.