Elefantenfelsen in Al-Ula
Riad
Hegra in Saudi-Arabien
Wüsten Landschaft in Saudi-Arabien

Nabatäergräber und Magie der Wüste

Fotoreise mit Bernd Nill zu den antiken Schätzen Al-'Ulas und den Wundern der Alagan-Wüste

Highlights

  • Funkelnde Skyline Riads und Lehmziegelbau in Diriyah
  • Al-'Ula: Nabatäer-Felsengräber (UNESCO) und Elefantenfelsen im antiken Hegra
  • Felsformationen des Jebel Hisma und der Alagan-Wüste
  • Historisches Dschidda in Al Balad und Tal des Mondes

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 10 Tage
  • Teilnehmer: 8–12
  • Reiseleitung: deutsch-englisch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: SAUFO1
  • ab 5650 EUR inkl. Flug

Darum geht´s:

Neben der vibrierenden Metropole Riad und dem historischen Tor nach Mekka Dschidda führt Sie diese spannende Fotoreise mit Bernd Nill zu den faszinierendsten Wüstenlandschaften und einmaligen historischen Stätten des Königreichs der Sa‘ud. Ob in Hegra, gelegen inmitten von zerklüfteten Wüstenschluchten und erstes UNESCO-Weltkulturerbe des Landes, oder in der rauen Landschaft des Moon Valley, Saudi-Arabien bietet unzählige abwechslungsreiche Motive.

Wüstenformationen am Jebel Hisma, Felsengräber von Mada‘in Salih und Mondtal bei Dschidda

Bernd Nill fotografiert seit früher Kindheit und ist seit vielen Jahren aktives Mitglied in der Gesellschaft für Naturfotografie (GDT). Fotografische Schwerpunkte sind neben den Motiven der heimatlichen Schwäbischen Alb die Reisen in mehr als 50 Länder auf allen Kontinenten. Die Begeisterung für Motive und Fotografie gibt er gerne auch an andere Fotografen weiter. Seit mehr als 20 Jahren begleitet er Foto- und Reisegruppen in leitender Funktion.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Alexander Renn
Alexander Renn
Abteilungsleitung Asien, Arabien & Ozeanien

Ich bin Optimist durch und durch! Diese positive Lebenseinstellung und meine Neugier auf die Welt führten mich dann auch nach meiner Ausbildung für ein Work and Travel-Jahr auf den fünften Kontinent. Australien mit seiner atemberaubenden Vielfalt an Landschaft und Kulturen zog mich sofort in seinen Bann. Ich reiste als Backpacker von den endlosen Stränden der Gold Coast, hin zu den majestätischen Felsformationen des Outbacks und insbesondere in den abgelegenen Regionen wie dem Kakadu Nationalpark spürte ich meine tiefe Verbundenheit zur Natur. Zurück in Deutschland nahm ich diesen Impuls auf und studierte Umweltschutz und Landschaftsarchitektur und kam erstmalig über einen Kommilitonen in Kontakt mit DIAMIR. Seit über 15 Jahren kann ich nun meine Leidenschaft für das Reisen und das Entdecken der Welt im Team von DIAMIR an Sie weitergeben. Zunächst habe ich Sie mit viel Herzblut als Berater in die arabische Welt mitgenommen und Ihnen aus eigenem Erleben u. a. vom unvergesslichen Sternenhimmel in der jordanischen Wüste berichtet. Mittlerweile bin ich beruflich in Asien angekommen und koordiniere als Abteilungsleiter unser Angebot auf dem größten Kontinent, der mir auch privat sehr vertraut ist, da ich insbesondere zu Japan eine „familiäre“ Beziehung pflege. Egal was kommt, gemeinsam finden wir eine gute Lösung – für Sie, für unser Reiseangebot, für das Team. Wenn ich gefragt werde, wie ich entspanne – ich bin gern bei der Arbeit und liebe meinen Job, aber auch die Auszeiten irgendwo auf diesem schönen Planeten genieße ich, um Inspiration und neue Kraft zu tanken. Mehr

Besichtigung der Nabatäerstadt Hegra in AlUla

Das Besondere an dieser Reise

  • Mit Fotoprofi die Wüsten, historischen Stätten und Kultur Saudi-Arabiens im Fokus
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 15.11.2024 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

15.11.24 – 24.11.24 5650 EUR EZZ: 690 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Termine 2025

14.11.25 – 23.11.25 5650 EUR EZZ: 690 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusatzkosten

  • Rail & Fly 1. Klasse: 150 EUR
  • Rail & Fly 2. Klasse: 80 EUR (ab 01.11.2024: 90 EUR)
  • Anderer Abflugort ab/an D/A/CH: ab 150 EUR

Reiseverlauf

1. Tag

Ankunft in Riad

Qariat Zaman, Riad

Nach der Ankunft am Flughafen Riad folgt der Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

1×A
2. Tag

Stadtbesichtigung von Riad

Salwa Schloss in Al Diriyah

Besuchen Sie heute den Muraba-Palast, einen der wichtigsten Paläste. Anschließend besuchen Sie das Nationalmuseum von Saudi-Arabien. Weiter geht es zum Masmak-Museum, wo Sie sich in die Vergangenheit zurückversetzen lassen und die Wurzeln Saudi-Arabiens erkunden können. Der Dira-Suk ist berühmt für seine Vielfalt an alten Kupfer- und Messinggegenständen, darunter Silberdolche, silberner Beduinenschmuck und Kleider. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/A)
3. Tag

Flug nach Al-'Ula – Elefantenfelsen

Elefantenfelsen in Al-Ula

Heute erkunden Sie Al-‘Ula, die Geburtsstätte zweier alter arabischer Königreiche. Im ersten Jahrtausend v. Chr. entstand in Al-‘Ula die antike Stadt Dadan, die zur Hauptstadt zweier aufeinander folgender Königreiche wurde, die über den Nordwesten der Arabischen Halbinsel herrschten. In der Mitte des Heritage Village von Al-'Ula steht noch immer ein kleines Fort, das als Musa Ibn Nusayr Fort bekannt ist. Genießen Sie den Sonnenuntergang am majestätischen Elefantenfelsen. Übernachtung in einem Resort.

1×(F/A)
4. Tag

Al-'Ula und Weltkulturerbe Hegra

Hegra in Saudi-Arabien

Das antike Hegra ist die berühmteste historische Stätte des Königreichs Saudi-Arabien und die erste, die 2008 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen wurde. Die Nabatäer nannten sie Hijra (wie es in einigen alten Inschriften an der Stätte steht), und die Römer nannten sie Hegra. Im frühen 19. Jahrhundert v. Chr. errichteten die Osmanen in Mada‘in Salih einen Bahnhof, der an der Hedschas-Eisenbahn lag, die Damaskus mit der heiligen Stadt verbindet. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/A)
5. Tag

Von Al-'Ula nach Tabuk

Webtechnick in Saudi-Arabien, Tantora

Die Provinz Tabuk ist eine der geschichtsträchtigsten auf der gesamten Arabischen Halbinsel und verdient ein Museum, das ihr Erbe hervorhebt. Das elegante Gebäude mit der Architektur des frühen 20. und 21. Jahrhunderts bietet eine Reise von der Vorgeschichte bis in die Neuzeit und sogar in die Zukunft, mit der Stadt Neom, die bald in der Provinz Tabuk entstehen wird. Übernachtung im Hotel.

1×(F/A)
6. – 7. Tag

Jebel Hisma und Alagan-Wüste

Wüste in Saudi-Arabien

Jordanien ist berühmt für seine Wüste im Wadi Rum, aber es ist weniger bekannt, dass sich die ikonischen Sandsteinformationen über die Grenze hinaus gut 200 km nach Saudi-Arabien hinein erstrecken. Die nächsten zwei Tage erkunden Sie die Landschaften des Jebel Hisma und der Alagan-Wüste und campieren unter dem weiten Sternenzelt. In der Alagan-Wüste treffen rotgelber Sand auf schwarze Felsen und schaffen ein einmaliges Spiel von Farben und Formen. Übernachtung im Zelt.

2×(F/A)
8. Tag

Rückkehr nach Tabuk – Flug nach Dschidda

Das Altstadtviertel von Dschidda ist UNESCO-Weltkulturerbe

Klopfen Sie sich den Wüstenstaub ab. Heute kehren Sie nach Tabuk zurück und fliegen nach Dschidda. Die Hafenstadt Dschidda ist das kosmopolitische Herz Saudi-Arabiens. Im „Tor nach Mekka“ kommen jedes Jahr Millionen von Pilgern aus der ganzen islamischen Welt an. Übernachtung im Hotel.

1×(F/A)
9. Tag

Historisches Dschidda und Mondtal

Wüsten Landschaft in Saudi-Arabien

Besichtigen Sie einige der faszinierendsten alten osmanischen Häuser Dschiddas. Das alte Viertel gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist bekannt für seine aus Korallen errichteten Häuser. Sie spazieren weiter durch die Altstadt und besuchen den Al Alawi Suk, auch den lebhaften Fischmarkt am Roten Meer sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Weiterfahrt in den Nordosten von Dschidda. Diese Gegend ist bekannt für sein einzigartiges Terrain und die markanten Felsformationen, die über viele Jahre hinweg geformt wurden. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/A)
10. Tag

Abreise

Früh am Morgen erfolgt der Transfer zum Flughafen für Ihre Rückreise. Am Nachmittag landen Sie in Deutschland.

1×F

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Riad und zurück von Dschidda mit Lufthansa oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • DIAMIR-Fotoreiseleitung durch Bernd Nill
  • Englisch sprechende, lokale Reiseleitung
  • Inlandsflüge Riad – Al-'Ula und Tabuk – Dschidda in der Economy Class
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Fahrten in Allradfahrzeugen (6.-8. Tag)
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 6 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Zelt
  • Mahlzeiten: 9×F, 9×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum Saudi-Arabien (ca. 110 EUR)
  • ggf. Flughafengebühren im Reiseland
  • optionale Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 3493 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 8, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Mindestteilnehmerzahl: 8, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich.

Bei dieser Tour stehen das Fotografieren und die Beschäftigung mit der Fotografie im Mittelpunkt. Bernd Nill steht den Gästen als Fotoreiseleiter jederzeit für individuelle Unterstützung zur Verfügung, wird auf Wunsch allgemein interessante fotografische Fragen aber auch gern in kleinen gemeinsamen Workshops behandeln. Bildbesprechungen sind während der Tour je nach Gelegenheit und Interesse mehrfach möglich.

Die Motive sind vielfältig und reichen von Porträts und klassischen Landschaftsaufnahmen über Architekturfotografie bis hin zu abstrakten Spielereien und minimalistischen Farb- und Formstudien. Vom Weitwinkel- bis zum mittleren Teleobjektiv (ca. 200-300 mm) findet sich für beinah jede Brennweite eine gute Verwendung. Für Langzeitaufnahmen empfiehlt sich die Mitnahme eines Stativs einschließlich Fernauslöser.

Es ist ratsam, sich mit der eigenen Kamera bereits vor der Reise vertraut zu machen, damit die Zeit vor Ort bestmöglich zum Fotografieren genutzt werden kann. Außerdem hat es sich als ausgesprochen nützlich erwiesen, für mögliche spezifische Fragen zur Kameratechnik auf der Reise das Kamera-Handbuch dabeizuhaben. Um leichter und komfortabler Fotos beurteilen und auswählen zu können, ist es Überlegenswert, ein Notebook oder Tablet mitzunehmen. In den Hotels lassen sich Kamera-Akkus problemlos aufladen. Für die Wüstentage empfiehlt es sich einen Inverter mitzunehmen.

Das angegebene Programm versteht sich als Ausgangspunkt. In der Vergangenheit haben sich nach einem Gedankenaustausch mit unseren saudischen Gastgebern oft spontan einzigartige Foto-Gelegenheiten ergeben. Eine gewisse Flexibilität steigert den Erlebniswert der Tage in der Wüste ganz erheblich.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Das könnte Sie auch interessieren

Besichtigung der Nabatäerstadt Hegra in AlUla
SAUBOF

Saudi-Arabien

Im Königreich der Sa'ud

Einmal quer durch Arabien von Dammam über die Nefud-Wüste, Al-‘Ula und die heilige Stadt Medina nach Dschidda
ab 6490 EUR inkl. Flug
Dauer 15 Tage / 8–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Petra by Night
JORFO1

Jordanien

Glanzlichter Jordanien im Fokus

Fotoreise mit Nicolas van Ryk
ab 3740 EUR inkl. Flug
Dauer 10 Tage / 8–12 Teilnehmer
Zur Reise
Seehund-Baby, Iles-de-la-Madeleine
KANBBS

Kanada | Quebec

Babyrobben auf den Iles de la Madeleine

Niedlicher geht es nicht!
auf Anfrage
Dauer 3 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.