Südafrika • Namibia • Botswana • Simbabwe

Von Kapstadt zu den Victoriafällen

Klassische 4-Länderreise durch das südliche Afrika mit gutem Preis-Leistungsverhältnis

Ihre Reisespezialistin

Katja Weber

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 3490 EUR
Dauer 21 Tage
Teilnehmer 4–12
Reiseleitung Deutsch und Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (39) 4,5
Tourcode SAFSKL21

Von Süden nach Norden fahren Sie bei dieser Rundreise im klimatisierten Safaritruck durch vier Länder des südlichen Afrikas. Sie besuchen u.a. Kapstadt, Sossusvlei, das Okavango-Delta, den Chobe-Nationalpark und die Victoriafälle – nahezu alle Höhepunkte dieser Länder. Erlebnisreiche Tage finden ihren Ausklang beim gemeinsamen Kochen sowie am Lagerfeuer unter Afrikas prächtigem Sternenhimmel.

Durch die Farbpalette und Landschaftsvielfalt des südlichen Afrikas

Ausgehend von der Kaphalbinsel erwarten Sie stets wechselnde Landschaftsformen: Das rote Kleid der namibischen Wüste steht im Kontrast zum grünen Mantel des Okavango-Deltas in Botswana. Die schroffe Felslandschaft der südafrikanischen Zederberge misst sich mit dem schlängelnden Flusslauf des Chobe. Im Gegensatz zur magischen Ruhe der Kalahari steht das geschäftige Treiben in Windhoek und Kapstadt.

Faszination Namibia, Botswana und Victoriafälle hautnah erleben

Werden Sie aktiv bei einer Wanderung am Fish-River-Canyon, tauchen Sie ein in das Dünenmeer von Sossusvlei und streifen Sie an der Seite erfahrener San durch das Buschland! Auf der Suche nach den „Big Five“ sind Sie im traditionellen Einbaum, Geländewagen, Motorboot und zu Fuß unterwegs. Den krönenden Abschluss der Tour bilden die grandiosen Victoriafälle.

Verkürzungsoption und Campingreise

Wer etwas weniger Zeit im Gepäck hat, kann die Reise bereits am 13. Tag in Windhoek (SAFSKL13) beenden. Alternativ bieten wir eine 21 bzw. 14 Tage Campingsafari (SAFSKC21/SAFSKC14) auf fast gleicher Route an.

Bewertung unserer Kunden

4,5 (39 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Kapstadt entdecken und Tagestour zur Kaphalbinsel
  • Besuch der Dünenlandschaft Sossusvlei (UNESCO)
  • Buschwanderung & Einbaum-Fahrt im Okavango-Delta
  • Krönender Abschluss an den Victoriafällen (UNESCO)
  • Im klimatisierten Safaritruck durch die afrikanische Wildnis

Das Besondere dieser Reise

  • Ganztägige Bootsafari auf dem Chobe-Fluss
  • Naturkunde & Fährtenlesen mit den San-Buschmännern

Termine

  • BR buchbar/Restplätze
  • AX ausgebucht/geschlossen
  • garantierte Durchführung (mit Ihrer Buchung)
von bis Preis p.P. weitere Informationen
garantierte DurchführungX 03.02.2021 23.02.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
garantierte DurchführungX 10.02.2021 02.03.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
X 24.02.2021 16.03.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
X 17.03.2021 06.04.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
X 31.03.2021 20.04.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
garantierte DurchführungX 07.04.2021 27.04.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
garantierte DurchführungR 14.04.2021 04.05.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 28.04.2021 18.05.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
mit Ihrer Buchung ist die Durchführung gesichertB 19.05.2021 08.06.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Warteliste
Buchen Anfragen
B 02.06.2021 22.06.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 09.06.2021 29.06.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 16.06.2021 06.07.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 07.07.2021 27.07.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 21.07.2021 10.08.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 28.07.2021 17.08.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungR 04.08.2021 24.08.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungR 18.08.2021 07.09.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungA 01.09.2021 21.09.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Warteliste
garantierte DurchführungA 08.09.2021 28.09.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Warteliste
garantierte DurchführungR 15.09.2021 05.10.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 22.09.2021 12.10.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 06.10.2021 26.10.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungR 20.10.2021 09.11.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 27.10.2021 16.11.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 03.11.2021 23.11.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 24.11.2021 14.12.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 08.12.2021 28.12.2021 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 15.12.2021 04.01.2022 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 22.12.2021 11.01.2022 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
2022
B 05.01.2022 25.01.2022 3490 EUR EZZ: 690 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 12.01.2022 01.02.2022 3490 EUR EZZ: 690 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Katja Weber und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 990 EUR
Zusatznacht in Kapstadt vor der Reise, Sweetest Guesthouse ab 60 EUR
Flughafentransfer bei An- und Abreise 30 EUR

Reiseverlauf

  • Blick auf das Meer Hout Bay

    1. Tag: Kapstadt

    Herzlich willkommen in Südafrika. Wir empfehlen eine Vorübernachtung in Kapstadt. Ihr Reiseleiter begrüßt Sie gegen 8 Uhr im Gästehaus und gibt Ihnen eine kleine Einweisung in den Ablauf der nächsten Reisetage. Der weitere Tag gehört Kapstadt und der Kap-Halbinsel. Auf dem Weg zum Kap der Guten Hoffnung besuchen Sie die Brillenpinguin-Kolonie am Boulders Beach. Den Rest des Tages verbringen Sie im Cape Point Nature Reserve und entspannen am schönen Strand von Hout Bay. Entdecken Sie die kulinarischen Genüsse in einem der Restaurants an der Victoria & Alfred Waterfront (optional). Übernachtung im Sweetest Guesthouse. (Fahrzeit ca. 6-8h, 160 km).

    Sweetest Guesthouses
  • Zederberge

    2. Tag: Kapstadt – Zederberge 1×(F/M/A)

    Sie fahren Richtung Norden zu den gewaltigen Zederbergen, einer kunstvollen Felslandschaft, in der Wind und Regen bizarre Formationen im leuchtend roten Sandstein geschaffen haben. Am Nachmittag erkunden Sie die raue Felsenwelt zu Fuß. Danach entspannen Sie in Ihrer Unterkunft im Western Cape Nature Conservation. Übernachtung in den Cederberg Chalets. (Fahrzeit ca. 3-4h, 250 km).

  • Felix Unite Camp, am Oranje-Fluss

    3. Tag: Zederberge – Oranje-Fluss 1×(F/M/A)

    Einer immer kargeren Landschaft folgend, gelangen Sie nach Namibia. Sie übernachten in einem Chalet am Oranje, dem Grenzfluss zwischen Namibia und Südafrika, welcher sich gemächlich seinen Weg zum Meer bahnt. Optional besteht die Möglichkeit, eine kleine Wanderung zu unternehmen oder Kanu zu fahren. Übernachtung im Felix Unite Camp. (Fahrzeit ca. 7-8h, 500 km).

    Felix Unite Provenance Camp
  • Hier kann man verweilen: Blick in den Fish-River-Canyon

    4. Tag: Oranje-Fluss – Fish-River-Canyon 1×(F/M/A)

    Der Fish-River-Canyon ist mit 550 m Tiefe der zweitgrößte Canyon der Welt und gilt als eine der beeindruckendsten Naturschönheiten im Süden Namibias. Am Nachmittag wandern Sie am Canyonrand entlang, genießen den atemberaubenden Blick über diese felsige Landschaft und die einmalige Stimmung zum Sonnenuntergang. Übernachtung im Cañon Mountain Camp. (Fahrzeit ca. 4h, 300 km).

    Canyon Mountain Camp
  • Sossusvlei

    5.–6. Tag: Fish-River-Canyon – Namib-Wüste 2×(F/M/A)

    Die hoch aufragenden roten Sanddünen des Sossusvlei formen das Tor zur Namib-Wüste. Sie nähern sich zu Fuß dem gewaltigen Dünenmeer (ca. 3,5 km). Auf Wunsch kann diese Distanz mit dem Allradfahrzeug zurückgelegt werden (Kosten ca. 6 € p.P.). Sie erkunden die abwechslungsreichen Wüstenlandschaften und erklimmen einzelne Dünen. Im Anschluss wartet noch den nahegelegene Sesriem-Canyon auf Ihren Besuch. Genießen Sie am Abend den Sonnenuntergang direkt von Ihrer Lodge aus. 2 Übernachtungen im Desert Camp. (5. Tag: Fahrzeit ca. 7-8h, 550 km).

    Desert Camp
  • Mit dem Quad durch die Wüste

    7.–8. Tag: Namib-Wüste – Swakopmund 2×F/1×M

    Swakopmund ist ein beliebter Erholungsort an der Atlantikküste und gleicht einem deutschen Seebad. Die vielen kolonialen Gebäude verbreiten ein nostalgisches Flair. Mondlandschaften, Köcherbaumwälder und die prähistorischen Welwitschia-Pflanzen prägen die Umgebung der Küstenstadt. Nach Ihrer Ankunft in Swakopmund können Sie die freie Zeit mit individuellen Erkundungen der Wüstenumgebung oder auch mit Abenteueraktivitäten verbringen. Wagemutige können sich an Sand-Boarding oder Quad-Biking versuchen (beides optional). Genießen Sie das Abendessen in einem der zahlreichen Restaurants. 2 Übernachtungen in der Pension A La Mer. (7. Tag: Fahrzeit ca. 5h, 350 km).

    Hotel Pension A La Mer
  • Brandberg White Lady Lodge

    9. Tag: Swakopmund – Brandberg 1×(F/M/A)

    Auf Ihrem Weg gen Norden besuchen Sie die Robbenkolonie am Cape Cross. Ein außergewöhnlicher Anblick erwartet Sie bei den mehr als 80.000 Tieren. Namibia ist ein Land voller Kontraste, welche im Damaraland eindrucksvoll präsentiert werden. Sie erleben eine wildromantische Landschaft aus versteinerten Wäldern, tiefen Tälern, sandigen Trockenflüssen und den steilen Gipfeln des Brandberg-Massivs. Am Nachmittag besuchen Sie die berühmte Felszeichnung der „White Lady“ im Brandbergmassiv. Übernachtung in der Brandberg White Lady Lodge. (Fahrzeit ca. 6h, 350 km).

    Brandberg White Lady Lodge
  • Auf Pirsch im Etosha-Nationalpark

    10.–11. Tag: Brandberg – Etosha-Nationalpark 2×(F/M/A)

    Die riesige Etosha-Pfanne ist ein Relikt aus grauer Vorzeit. Sie entstand vor tausenden von Jahren. Damals trocknete ein prähistorischer See aus, der bis dahin vom Kunene-Fluss gespeist wurde. In diesem Gebiet unternehmen Sie Pirschfahrten, um Elefanten, Antilopenherden und Löwen an den Wasserlöchern zu beobachten. Die fotografischen Möglichkeiten im Etosha sind einzigartig – es ist ein Gebiet von rauer Schönheit und mit großem Wildreichtum. 2 Übernachtungen auf der Tarentaal Guestfarm. (10. Tag: Fahrzeit ca. 5-6h, 400 km; 11. Tag: Ganztagespirschfahrt im Etosha NP).

    Tarentaal Guest Farm
  • Windhoek - die Hauptstadt Namibias

    12. Tag: Etosha-Nationalpark – Windhoek 1×(F/M)

    Das herrlich in einem Tal gelegene Windhoek vereint die Architektur einer modernen Stadt mit historischen Gebäuden aus der deutschen Kolonialzeit. Nach einem Bummel durch die kosmopolitische Hauptstadt findet der Tag in einem der zahlreichen Restaurants seinen Ausklang (optional). Übernachtung im Klein Windhoek Guesthouse. (Fahrzeit ca. 7h, 500 km).

    Klein Windhoek Guesthouse
  • Kontakt zur botswanischen Bevölkerungsgruppe San

    13. Tag: Windhoek – Kalahari-Wüste 1×(F/M/A)

    Für alle, die sich für die 13-tägige Reise entschieden haben, endet die Tour heute in Windhoek.

    Für alle anderen geht es weiter nach Botswana, ins Herz der Kalahari. Mit einem San-Buschmann begeben Sie sich auf eine Wanderung durch die Wüste und erfahren Wissenswertes über den Alltag in dieser rauen Region, über traditionelle Jagdtechniken, Sitten und Bräuche. Übernachtung in der Dqae Qare San Lodge. (Fahrzeit ca. 7-8h, 550 km).

    Dqae Qare San Lodge
  • Seerosen im Okavango-Delta

    14.–15. Tag: Kalahari-Wüste – Okavango-Delta 2×(F/M/A)

    Heute erreichen Sie das Okavango-Delta. Das weit verzweigte Labyrinth des Okavango ist weltweit das einzige Binnendelta und eines der größten und tierreichsten Feuchtgebiete Afrikas. An der westlichen Seite der Flutgebiete, direkt an einer permanenten Lagune mitten in der Natur befindet sich die Lodge, die aus geräumigen Safarizelten besteht. Sie fahren im traditionellen Mokoro (Einbaum) ins Delta hinein. Geführt werden diese von erfahrenen lokalen Guides. Sie erkunden zu Fuß und in Begleitung der lokalen Guides die Buschlandschaft, lesen Spuren, spüren Wildtiere auf und genießen die unglaubliche Vogelwelt. 2 Übernachtungen im Guma Lagoon Camp. (14. Tag: Fahrzeit ca. 5-6h, 400 km).

    Guma Lagoon Camp
  • Abendstimmung über dem Okavango-Fluss

    16. Tag: Okavango-Delta – Maun 1×(F/M)

    Heute erreichen Sie Maun, das Tor zum Okavango-Delta. Sie haben Zeit für einen Rundflug über das Okavango-Delta (optional), um dieses auch aus einer anderen Perspektive zu bestaunen. Übernachtung in der Island Safari Lodge. (Fahrzeit ca. 5-6h, 320 km).

    Island Safari Lodge
  • Nata Lodge

    17. Tag: Maun – Makgadikgadi-Salzpfannen 1×(F/M)

    Es geht weiter Richtung Osten. In den schimmernd weißen und endlosen Salzpfannen von Makgadikgadi fühlen sicher auch Sie die Weite Afrikas. Wenn der Regen kommt, ist ein grandioses Schauspiel zu beobachten – Tausende von Flamingos, Zebras oder Gnus füllen die Pfannen. Entspannen Sie in Ihrer Unterkunft und genießen Sie das Abendessen im Restaurant (auf eigene Kosten). Übernachtung in der Nata Lodge. (Fahrzeit ca. 4h, 320 km).

    Nata Lodge
  • Nilpferd im Chobe-Nationalpark

    18.–19. Tag: Makgadikgadi-Salzpfannen – Chobe-Nationalpark 2×(F/M)

    Sie setzen Ihre Reise Richtung Norden fort und erreichen Kasane, unmittelbar am Chobe-Nationalpark gelegen. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Am kommenden Morgen unternehmen Sie gleich früh eine Pirschfahrt. Der Chobe-Nationalpark ist bekannt für seine großen Büffel- und Elefantenherden. Den Rest des Tages verbringen Sie mit einer Bootsfahrt auf dem Fluss und beobachten mit etwas Glück eine Vielzahl von Dickhäutern, Flusspferden, Sattelstörchen und Gabelracken. Genießen Sie das gemeinsame Mittagessen an Bord. 2 Übernachtungen im Thebe River Safaris. (18. Tag: Fahrzeit ca. 3-4h, 300 km).

    Thebe River Lodge and Campsite
  • Victoriafälle, Simbabwe, Victoria Falls

    20.–21. Tag: Chobe-Nationalpark – Victoriafälle 2×F

    Gestärkt vom Frühstück geht es zur letzten Station der Reise nach Simbabwe. Die majestätischen Victoriafälle, im Jahre 1885 durch den Afrikaforscher David Livingstone „entdeckt“ und publik gemacht, sind eines der sieben Weltwunder. Nach einem Besuch der Wasserfälle am Nachmittag steht der restliche Tag zur freien Verfügung. Sie können verschiedene optionale Aktivitäten, wie Helikopterflüge, Kreuzfahrten auf dem Sambesi, etc. buchen. Die Reise endet am 21. Tag gegen 8 Uhr in Victoria Falls. Gerne organisieren wir Ihren Transfer zum Flughafen. Übernachtung im Shearwater Explorers Village. (20. Tag: Fahrzeit ca. 1h, 90 km).

    Shearwater Explorers Village

Enthaltene Leistungen ab Kapstadt/an Victoria Falls

  • Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung (je nach Termin)
  • Wechselnde lokale Guides
  • Alle Fahrten im klimatisierten Safaritruck oder Minibus
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 8 Ü: Gästehaus im DZ
  • 6 Ü: Lodge im DZ
  • 3 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 1 Ü: Gästehaus (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 20×F, 17×M, 11×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Simbabwe (ca. 30 US$); optionale Aktivitäten und Ausflüge; Zusatzübernachtung in Kapstadt vor Reisebeginn; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Kapstadt entdecken und Tagestour zur Kaphalbinsel
  • Besuch der Dünenlandschaft Sossusvlei (UNESCO)
  • Buschwanderung & Einbaum-Fahrt im Okavango-Delta
  • Krönender Abschluss an den Victoriafällen (UNESCO)
  • Im klimatisierten Safaritruck durch die afrikanische Wildnis

Das Besondere dieser Reise

  • Ganztägige Bootsafari auf dem Chobe-Fluss
  • Naturkunde & Fährtenlesen mit den San-Buschmännern

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Sie übernachten in gemütlichen Chalets, festen Hauszelten und Gästehäusern. Die im Reiseverlauf benannten Unterkünfte werden vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.

Anreise: Hinflug nach Kapstadt mit Ankunft einen Tag vor Reisebeginn. Wir buchen Ihnen gern eine Übernachtung in dem Gästehaus, an dem die Reise beginnt (Sweetest Guesthouses, 60 € p.P. im DZ/90 € p.P. im EZ) sowie einen Flughafentransfer (30 € pro Person).
Abreise: Die Reise endet am 21. Tag gegen 8 Uhr in Victoria Falls. Gerne organisieren wir Ihren Transfer zum Flughafen (30 € pro Person).

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Gäste über 65 Jahren benötigen eine ärztliche Bescheinigung, dass sie diese Reise ohne gesundheitliche Einschränkungen durchführen können.

Bitte beachten Sie die für diese Reise von unseren AGB abweichenden Zahlungs- und Stornobedingungen:
Rücktritt bis zum 42. Tag vor Reiseantritt 20 %,
vom 41. bis zum 14. Tag vor Reiseantritt 60 %,
ab dem 13. Tag vor Reiseantritt 90 %.


Optional können Sie die Reise bereits am 13. Tag in Windhoek beenden (SAFSKL13).

Anforderungen

Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil längere Fahrtstrecken einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Zusatzinformationen

Dies Reise ist eine aktive Mitmach-Safari, bei der Sie von zwei qualifizierten und registrierten Reiseleitern begleitet werden. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs, Hilfe bei der Essenszubereitung, beim Abwaschen, Aufräumen etc. trägt zum Gelingen der Reise ganz wesentlich bei.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vor- und Nachprogramme

Südafrika

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt

Zusatzinformationen:

Gern beraten wir sie zu den Gestaltungsmöglichkeiten! Verfügbare Reisen sind:

SUEGAR

SUEOST

SUEPRI

SUEGAG

Südafrika – das faszinierende Land am Kap der Guten Hoffnung zieht immer wieder viele Reisende in seinen Bann. Traumhafte Landschaften, großer Tierreichtum, zwei Ozeane mit wunderbaren Stränden, leckeres Essen und köstliche Weine und nicht zuletzt die offenen und herzlichen Einwohner der Regenbogennation – auf all das freuen wir uns wieder, sobald die Reisen wieder möglich sind. Kleine Gruppen und natürlich von uns individuell erstellte Angebote bieten hoffentlich bald wieder sicheres Reisen durch eines der abwechslungsreichsten Länder Afrikas. 

Hinweise: Sehr große Nachfrage für das Frühjahr 2021, die durch den Ausfall eines Großteils der Frühjahrssaison 2020 (März/April/Mai) noch verstärkt wird. Es ist insbesondere auf den klassischen Routen (Garden-Route, Krüger-Nationalpark) mit einer kompletten Auslastung der Kapazitäten im Mittelklassebereich zu rechnen. Von Rundreisen ohne langfristige Vorreservierung aller Übernachtungsplätze wird dringend abgeraten.

Namibia

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer PCR-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Die namibischen Grenzen haben wieder geöffnet. Alle Reisenden müssen einen negativen SARS-CoV-2-PCR-Test nachweisen, der bei Einreise nicht älter als 7 Tage sein darf. Die Landgrenzen nach Südafrika sind geschlossen.

Unsere Vorortagenturen haben konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 12 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Der Tourismus bietet dem Land einen Großteil seiner Einnahmen und bedeutet auch Naturschutz, denn Tourismus schützt die unvergleichliche Artenvielfalt vor Wilderei! Wenn Sie das mit uns erhalten und erleben möchten, heißen wir Sie herzlich auf unseren Safarireisen willkommen!

Wir weisen Sie darauf hin, dass es eine sehr große Nachfrage für das Jahr 2021 gibt. Es ist insbesondere auf den klassischen Routen (Etosha NP, Sossusvlei, Damaraland) mit einer kompletten Auslastung der Kapazitäten zu rechnen. Von Rundreisen ohne langfristige Reservierung aller Übernachtungsplätze raten wir dringend ab.

Information für Fluggäste mit Austrian/Lufthansa Group

Ab 25. Januar 2021 muss auf allen Austrian Airlines Flügen von und nach Österreich eine FFP2-Maske getragen werden. Alltagsmasken und OP-Masken sind nicht mehr erlaubt. Fluggäste zwischen 6 und 14 Jahren und Schwangere können weiterhin mit normalem Mund-Nasen-Schutz reisen.

Ab 1. Februar 2021 muss auf allen Lufthansa Group Flügen von und nach Deutschland eine medizinische Schutzmaske (OP-Maske oder eine FFP2-Maske beziehungsweise eine Maske mit dem Standard KN95/N95) getragen werden. Alltagsmasken sind dann nicht mehr erlaubt.

Botswana

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer PCR-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Wir sind überglücklich bekanntzugeben, dass Botswana seine Grenzen ab dem 9.11.2020 wieder öffnet. Der Flugverkehr wird ab dem 9.11.2020 wieder möglich sein. Die Landgrenzen öffnen ab 1.12.2020. Reisen nach Botswana sind daher möglich und vor Ort auch ohne nennenswerte Einschränkungen sicher durchführbar. Gern beraten wir sie zu den Gestaltungsmöglichkeiten! Alle Reisenden müssen einen negativen COVID-19-PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden ist.
Bitte beachten Sie die Quarantänepflicht bei Rückreise nach Deutschland. 

Botswana ist ein absolutes Tierparadies und eine Safari in diesem Land ist ein Traum für viele unserer Gäste. 

Hinweis: Die Nachfrage nach unseren Kleingruppenreisen durch Botswana (vor allem mit deutschsprachiger Reiseleitung) für 2021 ist schon sehr groß. Sichern Sie sich bald Ihren Platz und kommen Sie mit uns auf eine unvergessliche Traumreise. 

Simbabwe

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer PCR-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Simbabwe ist mit seinen beeindruckenden Victoriafällen Bestandteil vieler Reisen durch das südliche Afrika.

Eine Einreise ist über die Flughäfen Harere und Victoria Falls wieder möglich. Eine Quarantänepflicht vor Ort besteht nicht. Alle Reisenden müssen ein negatives COVID-19-Testergebnis vorweisen, das bei Einreise nicht älter als 48 Stunden sein darf. Internationale Fluggesellschaften (u.a. Ethiopian Airlines) nehmen den Flugbetrieb wieder auf. 

Unsere Vorortagenturen haben konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 12 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Der Tourismus bietet dem Land einen Großteil seiner Einnahmen und bedeutet auch Naturschutz, denn Tourismus schützt die unvergleichliche Artenvielfalt vor Wilderei! Wenn Sie das mit uns erhalten und erleben möchten, heißen wir Sie herzlich auf unseren Safarireisen willkommen!