Chile • Brasilien

Im Angesicht der wilden Katzen: Puma und Jaguar

Im Torres del Paine und Pantanal zwei Jägern auf leisen Sohlen auf der Spur

Ihr Reisespezialist

Christian Leistner

Christian Leistner

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 6990 EUR
Dauer 16 Tage
Teilnehmer 6–8
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode CHISON

Chile und Brasilien. Zwei Länder, zwei Superlative. Eine einmalige und eigenwillig erscheinende Länderkombination führt Sie in beide Länder, die kontrastreicher nicht sein könnten. Massive Felsformationen und türkisfarbene Lagunen treffen auf ein gigantisches Sumpfgebiet. Puma trifft auf Jaguar.

Chile: Torres-del-Paine-Nationalpark und Pumas

Schroffe Felsen, türkisblaue Lagunen und gigantische Gletscher erwarten Sie am Ende der Welt im südlichen Chile. Punta Arenas ist der Ausgangsort für Ihre Expedition in den Nationalpark Torres del Paine. In einem der wohl schönsten Nationalparks des Kontinents und mit Sicherheit einer faszinierenden Szenerie gehen Sie auf ein mehrtägiges Puma-Tracking, um den König der Anden in freier Wildbahn aufzuspüren. Mit etwas Glück sehen Sie zudem auch Stinktiere, Gürteltiere, das seltene Huemul und den König der Lüfte, den Andenkondor. Mit einem Abstecher zum beeindruckenden Perito-Moreno-Gletscher runden Sie das Erlebnis Patagonien ab.

Brasilien: Pantanal und Jaguare

Im größten Land des Kontinents wartet ein Kontrastprogramm auf Sie. Ein weites Sumpfgebiet und Temperaturen um die 35 °C lösen schroffe Berge und den patagonischen Winter ab. Ausgehend von Cuiaba tauchen Sie über die berühmte Transpantaneira tief in das weltweit größte Binnenland-Feuchtgebiet ein. Der Pantanal hat sich in den letzten Jahren den Ruf eines Safari-Paradieses im Stile afrikanischer Vorbilder erarbeitet. Einzig Löwen, Giraffen und Co. fehlen in der fabelhaften Szenerie. Im Staatspark Encontro das Aguas gehen Sie im Privatboot auf ausgiebige Jaguar-Safaris und übernachten auf einer Yacht. Neben dem König des Pantanals dem Jaguar, werden sich Wasserschweine, Ozelots, Kaimane, Hyazinth-Aras, Jabiru-Störche und viele weitere Bewohner der Region Ihren Blicken stellen. Sind Sie bereit für eine besondere Reise, um den Spuren zweier besonderer Tiere zu folgen?

Höhepunkte

  • Intensives Puma-Tracking mit einem versierten Ranger
  • Zwei ganze Tage auf der Spur des Jaguars
  • Ausgewählte Unterkünfte für optimale Naturerlebnisse
  • Den Torres-del-Paine-Nationalpark im Winter erkunden
  • Spaziergang am Perito-Moreno-Gletscher
  • Tierbeobachtung par excellence: Puma, Jaguar, Ameisenbär, Stinktier, Andenhirsch, Sumpfhirsch, Guanako, Hyazinth-Ara und mehr

Das Besondere dieser Reise

  • Einmalige Kombinationsreise, um die leisen Jäger des Kontinents aufzuspüren

Die ideale Kleidung für Ihren Urlaub

Termine

  • B buchbar
  • V Terminvorschau (Termin-/Preisänderung möglich)
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 25.08.2022 09.09.2022 6990 EUR EZZ: 1450 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Bernhard Vogt
Buchen Anfragen
2023
V 09.08.2023 24.08.2023 auf Anfrage Deutsch sprechende Reiseleitung Vormerken

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihren DIAMIR-Reisespezialist Christian Leistner und teilen Sie ihm Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 1. Klasse 150 EUR
Rail & Fly 2. Klasse 70 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage
Aufpreis Premium Economy (Langstrecke) ab 160 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Am Abend Flug nach Chile.

  • Punta Arenas - die südlichste Stadt Chiles

    2. Tag: Ankunft in Punta Arenas

    Ankunft in Punta Arenas. Willkommen am Ende der Welt. Sie werden am Flughafen in Empfang genommen und zu Ihrem gemütlichen Hotel gefahren. Übernachtung im Hotel.

    La Yegua Loca Boutique Hotel
  • Das beeindruckende Massiv im Nationalpark Torres del Paine

    3. Tag: Torres-del-Paine-Nationalpark 1×F

    Am Morgen verlassen Sie die Stadt und fahren durch die unendliche Weite Patagoniens zum Torres-del-Paine-Nationalpark. Unterwegs legen Sie immer wieder kleinere Stopps ein, um die Natur fotografisch festhalten zu können. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 300 km).

    Hotel Lago Grey Torres del Paine
  • Auf Puma-Pirsch im Nationalpark Torres del Paine

    4.–6. Tag: Auf Puma-Safari 3×(F/M (LB)/A)

    Die kommenden drei Tage stehen ganz im Zeichen des Pumas. Sie werden gegen 5 Uhr in Ihrem Hotel abgeholt, fahren zum Torres-del-Paine-Nationalpark, um Pumas zu suchen. Wenn ein Puma gefunden wird, können zwischen 15 und 30 Minuten Fotos gemacht werden, um den Alltag des Pumas nicht zu stören. Wenn bei der Suche mit dem Fahrzeug kein Puma gefunden wurde, wird die Suche anschließend zu Fuß fortgesetzt. Zwischen 11 und 15 Uhr genießen Sie spektakuläre Landschaft des Nationalparks und lassen sich dabei Ihre Lunch-Box schmecken. Zusammen mit dem Naturführer ist es auch möglich, im Sektor des Lago Grey auf die Suche von Huemules, einer kleinen Hirsch-Art, zu gehen. Am Nachmittag wird dann die Puma-Suche in anderen Teilen des Nationalparks, wie Laguna Azul und Laguna Amarga fortgesetzt. Neben den Pumas können Sie natürlich auch jede Menge andere Tiere sowie die örtliche Fauna betrachten. 3 Übernachtungen wie am Vortag.

    Hotel Lago Grey Torres del Paine
  • Nationalpark Torres del Paine

    7. Tag: Fahrt nach El Calafate 1×F

    Sie verlassen die einzigartige Szenerie und fahren in Richtung Argentinien. Unterwegs gibt es wieder Möglichkeiten der Landschaftsfotografie. Am Nachmittag erreichen Sie El Calafate am Ufer des Lago Argentino. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2-3h, 210 km).

    Sierra Nevada Hotel
  • Blick auf den Perito-Moreno-Gletscher aus der Ferne

    8. Tag: Perito-Moreno-Gletscher – Flug nach Buenos Aires 1×F

    Entlang des Lago Argentino fahren Sie zum beeindruckenden Perito-Moreno-Gletscher und spazieren zum Kanal der Eisschollen. Von verschiedenen Aussichtspunkten ändert sich immer wieder die Perspektive, mit der Sie den eisigen Giganten bewundern können. Regelmäßig brechen Eisblöcke von der Gletscherfront bis zu 60 m in die Tiefe – ein einmaliges Erlebnis! Am Abend fliegen Sie in die lebendige Metropole und Hauptstadt des Landes. Buenos Aires erwartet Sie. Übernachtung im Hotel.

    Cyan Hotel de las Américas
  • Unterwegs in den Straßen von Buenos Aires

    9. Tag: Flug nach Brasilien 1×F

    Fahrt zum Flughafen und Flug via Sao Paulo nach Cuiaba. Sie werden in Empfang genommen und zum Hotel gefahren. Übernachtung im Hotel.

    Amazon Plaza Hotel
  • Laut krächzende Hyazinth-Aras im Pantanal

    10. Tag: Ins Safari-Paradies Südamerikas 1×(F/A)

    Auf abenteuerlicher Fahrt geht es heute in das Pantanal. Entlang der Transpantaneira haben Sie zahlreiche Möglichkeiten die Vielfalt der heimischen Tierwelt zu beobachten und zu fotografieren. Die ausgewählte Lodge ist ein Geheimtipp für alle Freunde der Vogelbeobachtung. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 2h, 125 km).

    Aymara Lodge
  • Barco Mutum im Pantanal

    11. Tag: Porto Jofre: Hyazinth-Aras 1×(F/M (LB)/A)

    Tagesziel der heutigen Etappe ist Porto Jofre. Die kleine Enklave liegt am Ende der Transpantaneira und ist Ziel versierter Fotografen und Naturliebhaber. Als Ausgangspunkt für Jaguar-Touren hat sich die Region in den letzten Jahren weltweit einen Namen gemacht. Im Hotel Pantanal Norte Porto Jofre essen Sie zu Mittag und nutzen die Gelegenheit, um im weitläufigen Garten des Hotels die beeindruckenden Hyazinth-Aras und andere Vögel abzulichten. Am Nachmittag fahren Sie mit einem Speedboot auf dem Fluß Sao Lourenco bis zu Ihrer schwimmenden Unterkunft für die kommenden Nächte. Das Schiff navigiert in den nächsten Tagen im Parque Estadual Encontro das Aguas, in dem eine große Population an Jaguaren beheimatet ist. Übernachtung an Bord. (Fahrzeit ca. 3h, 120 km).

    Mutum Expeditions
  • Dem König des Pantanals auf der Spur: dem Jaguar

    12.–13. Tag: Auf Jaguar-Safari 2×(F/M (LB)/A)

    Der absolute Höhepunkt der Brasilien-Reise steht bevor. An beiden Tagen gehen Sie mit einem privaten Boot im Flusssystem des Rio Cuiaba auf intensive und ganztägige Jaguarsafaris. Die Population an Jaguaren ist hier besonders hoch. Die Großkatzen ruhen sich oft am Ufer unter großen Bäumen aus oder gehen im kühlenden Nass baden. Neben dem König des Pantanal werden Sie u.a. auch Wasserschweine, Kaimane und Riesenotter beobachten können. Zudem wird Sie eine Vielzahl an Wasser- und Watvögeln beobachten können. 2 Übernachtungen wie am Vortag.

    Millennium Yacht
  • Pantaneros treiben ihr Vieh gen Süden

    14. Tag: Porto Jofre – Pousada Piuval 1×(F/M (LB)/A)

    Am Morgen verlassen Sie das Hotelboot und fahren nach Porto Jofre. Über die Transpantaneira geht es in gemächlicher Fahrt nach Norden. Wieder nehmen Sie sich Zeit für Tierbeobachtungen und vielleicht begegnen Sie Pantaneiros, die ihre Rinderherden von Farm zu Farm treiben. Nach Ihrer Ankunft können Sie sich im Pool der Pousada abkühlen und die Umgebung zu Fuß erkunden. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 3h, 140 km).

    Pousada Piuval
  • Pousada Piuval Pool

    15. Tag: Pousada Piuval – Abreise 1×F

    Je nach Abflugzeit steht Ihnen der Vormittag noch zur freien Verfügung, um auf dem Gelände der Pousada auf eigene Erkundungen zu gehen oder am Pool zu relaxen. Transfer zum Flughafen und Rückreise nach Europa. (Fahrzeit ca. 2h, 120 km).

  • 16. Tag: Ankunft

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Punta Arenas und zurück von Cuiaba mit LATAM oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Englisch sprechende lokale Naturführer zur Puma- und Jaguar-Safari
  • 3 Inlandsflüge
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen, Booten oder im Gruppenservice der Lodges
  • 2 Tagesausflüge mit Privatbooten zur Jaguar-Safari
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 8 Ü: Hotel im DZ
  • 3 Ü: Schiff in Doppel-Kabine
  • 2 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F, 7×M (LB), 8×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Intensives Puma-Tracking mit einem versierten Ranger
  • Zwei ganze Tage auf der Spur des Jaguars
  • Ausgewählte Unterkünfte für optimale Naturerlebnisse
  • Den Torres-del-Paine-Nationalpark im Winter erkunden
  • Spaziergang am Perito-Moreno-Gletscher
  • Tierbeobachtung par excellence: Puma, Jaguar, Ameisenbär, Stinktier, Andenhirsch, Sumpfhirsch, Guanako, Hyazinth-Ara und mehr

Das Besondere dieser Reise

  • Einmalige Kombinationsreise, um die leisen Jäger des Kontinents aufzuspüren

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Chile

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt + Quarantäne von 1 Tagen bei Einreise

Rückkehr-Pflichten:
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Ab 01.12.2021 müssen Reisende nach Chile Folgendes beachten: 

  • Negativer PCR-Test im Herkunftsland, welcher bei Einstieg in das Flugzeug nach Chile nicht älter als 72 Stunden ist (ab 2 Jahren, Kinder unter 2 Jahren sind ausgeschlossen).
  • Eidesstattliche elektronische Einreiseanmeldung (www.c19.cl). Die Einreiseanmeldung (C19) darf bei Ankunft in Chile nicht älter als 48 Stunden sein und es muss das erste Hotel angegeben werden. 
  • Zusätzliche Krankenversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 30.000 USD, welche Krankheiten im Zusammenhang mit COVID-19 abdeckt 
  • Vom chilenischen Gesundheitsministerium genehmigte Impfstoffvalidierung (https://mevacuno.gob.cl/), der sogenannte „Mobilitätspass“ („Pase de Movilidad“). Beim Ausfüllen der Dokumente soll auf jedes Detail geachtet werden und alles komplett ausgefüllt werden. 

Testpflicht und Quarantäne:

  • Personen mit Impfstoffvalidierung müssen bei der Einreise in Santiago de Chile einen PCR-Test vornehmen. Die Weiterreise bis zu dem Ort, wo die Quarantäne durchgeführt wird ist gestattet (Weiterflüge mit mind. 4 Stunden Aufenthalt in Santiago sind möglich). Am Bestimmungsort muss die Quarantäne durchgeführt werden, bis das negative Ergebnis vorliegt (i.d.R. 12-24h). 
  • Alle Personen, deren Impfstoffe nicht validiert wurden, müssen unabhängig von ihrer Nationalität bei Ankunft in Chile einen PCR-Test durchführen und 5 Tage in Quarantäne gehen (unabhängig, ob der Test bei Einreise negativ ist). Ohne Impfstoffvalidierung können Ausländer ohne Aufenthaltsgenehmigung nur in Sonderfällen einreisen.

Brasilien

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen aber Öffnung steht unmittelbar bevor bzw. ist zu erwarten
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Epidemiologische Lage

Brasilien ist von COVID-19 weiterhin betroffen. Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten die brasilianische Gesundheitsbehörde ANVISA und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise 

Einreise und Transit von Ausländern auf dem Luftweg sind grundsätzlich gestattet. Reisende, die nach Brasilien ein- oder durchreisen, sind verpflichtet, bereits beim Check-in gegenüber der Fluglinie ein negatives PCR-Test- oder Antigen-Schnelltestergebnis in englischer, portugiesischer oder spanischer Sprache nachzuweisen. Der Test darf frühestens 72 Stunden und der Antigen-Schnelltest frühestens 24 Stunden vor Abflug erfolgt sein. In Bezug auf den Impfnachweis werden Impfstoffe der brasilianischen Gesundheitsbehörde oder der Weltgesundheitsorganisation und der nationalen Behörden des Landes, in dem die Impfung durchgeführt wurde, akzeptiert. Die jeweilige letzte Impfung/Einzelimpfung muss mindestens 14 Tage vor Abflug erfolgt sein. Der Impfnachweis ist in Papierform oder digital, in englischer, portugiesischer oder spanischer Sprache vorzulegen.

Impfnachweise welche nur aus einem QR-Code bestehen, werden nicht anerkannt. Aus dem Impfzertifikat muss hervorgehen: Vollständiger Name der geimpften Person, Name des verwendeten Impfstoffes, Chargennummer, Daten der Impfungen. Genesenennachweise werden nicht akzeptiert.

Ausgenommen vom Erfordernis eines Impfnachweises sind Personen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können oder für die eine Impfung nicht explizit empfohlen ist. Darunter fallen auch Kinder unter 12 Jahren. Eine Befreiung von der Vorlage des Impfzertifikates gilt auch für brasilianische Staatsangehörige und für Ausländer mit ständigem Wohnsitz in Brasilien. Diese Personengruppen, die vom Erfordernis des Impfnachweises befreit sind müssen jedoch nach Einreise eine 14-tägige Heimquarantäne absolvieren, eine Freitestung nach dem fünften Tag ist möglich.

Zudem müssen Reisende eine Gesundheitserklärung (ausgedruckt oder in elektronischer Form in englischer, portugiesischer oder spanischer Sprache) beim Check-in vorlegen, die frühestens 24 Stunden vor Abflug ausgefüllt worden sein darf. Die Gesundheitserklärung kann auf der Webseite der brasilianischen Gesundheitsbehörde abgerufen werden.

Einreisen von Ausländern über die Landgrenzen sind weiterhin untersagt; einzig die Einreise auf dem Landweg aus Paraguay ist unter Beachtung der geltenden brasilianischen Einreisebestimmungen gestattet. Weitere Ausnahmen für die Einreise über die Landgrenzen gelten auch für Personen, die über einen Aufenthaltstitel in Brasilien verfügen.