Auf Puma-Pirsch im Nationalpark Torres del Paine
Jaguar auf der Pirsch
Impressionen im Nationalpark Torres del Paine
Grey-Gletscher im Nationalpark Torres del Paine

Im Angesicht der wilden Katzen: Puma und Jaguar

Im Torres del Paine und Pantanal zwei Jägern auf leisen Sohlen auf der Spur

Highlights

  • Intensives Puma-Tracking mit einem versierten Ranger
  • Zwei ganze Tage auf der Spur des Jaguars
  • Ausgewählte Unterkünfte für optimale Naturerlebnisse
  • Spaziergang am Perito-Moreno-Gletscher
  • Tierbeobachtung par excellence: Puma, Jaguar, Ameisenbär, Stinktier, Andenhirsch, Sumpfhirsch, Guanako, Hyazinth-Ara und mehr

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 17 Tage
  • Teilnehmer: 6–8
  • Reiseleitung: deutsch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: CHISON
  • ab 6990 EUR inkl. Flug

Darum geht´s:

Zart knirschend gibt die Schneedecke unter der Last unserer Wanderschuhe nach. Langsam und bedächtig, absolute Ruhe ausstrahlend, setzt unser Guide einen Fuß vor den anderen. Er gibt uns ein Handzeichen. Stille. Einen Moment später nehmen wir eine Bewegung wahr. Vor uns stapft ein majestätischer Puma durch den Schnee und lässt das mächtige Paine-Massiv zum Statisten werden. Dieser magische Augenblick wird zur Ewigkeit.

Chile: Torres-del-Paine-Nationalpark und Pumas

Schroffe Felsen, türkisblaue Lagunen und gigantische Gletscher erwarten Sie am Ende der Welt im südlichen Chile. Punta Arenas ist der Ausgangsort für Ihre Expedition in den Torres-del-Paine-Nationalpark. In einem der wohl schönsten Nationalparks des Kontinents und mit Sicherheit einer faszinierenden Szenerie gehen Sie auf ein mehrtägiges Puma-Tracking, um den König Patagoniens in freier Wildbahn aufzuspüren. Mit etwas Glück sehen Sie zudem auch Stinktiere, Gürteltiere, das seltene Huemul und den König der Lüfte, den Andenkondor. Mit einem Abstecher zum beeindruckenden Perito-Moreno-Gletscher runden Sie das Erlebnis Patagonien ab.

Brasilien: Pantanal und Jaguare

Im größten Land des Kontinents wartet ein Kontrastprogramm auf Sie. Ein weites Sumpfgebiet und Temperaturen um die 35 °C lösen schroffe Berge und den patagonischen Winter ab. Über die berühmte Transpantaneira tauchen Sie tief in das weltweit größte Binnenland-Feuchtgebiet ein. Das Pantanal hat sich in den letzten Jahren den Ruf eines Safari-Paradieses im Stile afrikanischer Vorbilder erarbeitet. Einzig Löwen, Giraffen und Co. fehlen in der fabelhaften Szenerie. Im Staatspark Encontro das Aguas gehen Sie im Privatboot auf ausgiebige Jaguar-Safaris und übernachten auf einem Schiff im Jaguar-Land. Neben dem König des Pantanals, dem Jaguar, werden sich Wasserschweine, Ozelots, Kaimane, Hyazinth-Aras, Jabiru-Störche und viele weitere Bewohner der Region Ihren Blicken stellen. Sind Sie bereit für eine besondere Reise, um den Spuren zweier besonderer Tiere zu folgen?

Exklusiver Termin mit Fotoreiseleitung durch Bernd NIll

Um die großen Katzen des südamerikanischen Kontinents in ein noch besseres Licht zu setzen und immer auch die Blende im Blick zu haben, begleitet auf unserem exklusiven Termin der Fotoreiseleiter Bernd Nill. Das langjährige, aktive Mitglied der Gesellschaft für Naturfotografie (GDT) begleitet inzwischen seit mehr als 20 Jahren Reisen mit einem fotografischen Schwerpunkt. Von der schwäbischen Alp in die Welt. Kommen Sie mit?

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Christian Leistner
Christian Leistner
Abteilungsleitung Lateinamerika
Weit weg und ohne Handyempfang – das waren die Reiseziele meiner Eltern. Und ich musste mit. Im Nachhinein bin ich ihnen unendlich dankbar dafür, dass sie mir Orte gezeigt haben, die mich tief beeindruckt haben und mit denen ich auch heute noch so viel verbinde. Mittlerweile bin ich der, der... Mehr

Das sagen unsere Kunden

Frau Uta S.

Eine tolle Reise, die meiner Meinung nach so im Programm bleiben sollte! Michael Seibt als Reiseleiter in Chile & Argentinien war super: so natürlich, lustig, flexibel und immer hilfsbereit! Die beiden Guides im Torres del Paine sind ein super eingespieltes Spiel und das Erlebnis als wir den ersten Puma sahen,…

Auf Puma-Pirsch im Nationalpark Torres del Paine

Das Besondere an dieser Reise

  • Einmalige Reise, um die leisen Jäger des Kontinents aufzuspüren
  • Den Torres-del-Paine-Nationalpark im Winter erkunden
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

28.08.24 – 13.09.24 6990 EUR EZZ: 1450 EUR
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.
  • Schnell buchen und Traumurlaub sichern. Nur noch zwei freie Plätze

Zusatzkosten

  • Rail & Fly 1. Klasse: 150 EUR (ab 01.11.2024: 170 EUR)
  • Rail & Fly 2. Klasse: 80 EUR (ab 01.11.2024: 90 EUR)
  • Anderer Abflugort ab/an D/A/CH: ab 150 EUR

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise nach Südamerika

Mit dem Flugzeug zu Ihrem Traumziel

Winterhandschuhe, Sonnencreme und Reisepass sind eingepackt, das Gepäck auf dem Weg in den Rumpf des Flugzeugs. Die Erlebnisreise beginnt endlich mit dem Abflug am Abend in Richtung Chile.

2. Tag

Ankunft in Punta Arenas

Punta Arenas - die südlichste Stadt Chiles

Über den großen Teich geht es in Richtung Südwesten. Am Nachmittag erreichen Sie Punta Arenas. Willkommen am Ende der Welt. Sie werden am Flughafen in Empfang genommen und zu Ihrem gemütlichen Hotel gefahren. Übernachtung im Hotel.

3. Tag

Patagoniens Weite selbst erleben

Das beeindruckende Massiv im Nationalpark Torres del Paine

Gut geschlafen? Sollten Sie doch früher als gedacht aufwachen, können Sie am Ufer der Magellanstraße die aufgehende Sonne über Feuerland bewundern. Nach einem gemütlichen Frühstück verlassen Sie die Stadt und fahren durch die unendliche Weite Patagoniens nach Puerto Natales, dem Tor zum Torres-del-Paine-Nationalpark. Unterwegs legen Sie immer wieder kleinere Stopps ein, um die Natur fotografisch festhalten zu können. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 250 km).

4. – 6. Tag

Torres-del-Paine-Nationalpark: Auf Puma-Safari

Auf Puma-Pirsch im Nationalpark Torres del Paine

Der erste Höhepunkt der Erlebnisreise steht an. Die kommenden drei Tage stehen ganz im Zeichen des Pumas. Sie werden gegen 5 Uhr in Ihrem Hotel abgeholt, fahren zum Torres-del-Paine-Nationalpark, um Pumas und deren Fährten aufzuspüren. Im patagonischen Winter sind die Bedingungen perfekt, um den König Patagoniens zu entdecken, da das Fell einen wunderbaren Kontrast zu Umgebung bildet. Bei einer Sichtung stehen zwischen 15 und 30 Minuten für Fotos zur Verfügung, um den Alltag des Pumas nicht zu stören. Wenn bei der Suche mit dem Fahrzeug kein Puma gefunden wurde, wird die Suche anschließend zu Fuß fortgesetzt. Zwischen 11 und 15 Uhr genießen Sie spektakuläre Landschaft des Nationalparks und lassen sich dabei Ihre Lunch-Box schmecken. Zusammen mit dem Naturführer ist es auch möglich, im Sektor des Lago Grey auf die Suche von Huemules, einer kleinen Hirsch-Art, zu gehen. Am Nachmittag wird dann die Puma-Suche in anderen Teilen des Nationalparks, wie Laguna Azul und Laguna Amarga fortgesetzt. Neben den Pumas können Sie natürlich auch jede Menge andere Tiere beobachten. 3 Übernachtungen wie am Vortag.

7. Tag

Fahrt nach El Calafate

Nationalpark Torres del Paine

Sie verlassen Chile und setzen die Reise in Richtung Argentinien fort. Unterwegs gibt es wieder Möglichkeiten der Landschaftsfotografie. Am Nachmittag erreichen Sie El Calafate am Ufer des Lago Argentino, wo Sie noch einen Spaziergang zur Reserva Laguna Nimez oder zum Ufer das Lago Argentino unternehmen können. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2-3h, 210 km).

8. Tag

Perito-Moreno-Gletscher – Flug nach Buenos Aires

Blick auf den Perito-Moreno-Gletscher aus der Ferne

Der zweite Höhepunkt Ihrer Erlebnisreise steht an. Entlang des Lago Argentino fahren Sie zum beeindruckenden Perito-Moreno-Gletscher und spazieren zum Kanal der Eisschollen. Von verschiedenen Aussichtspunkten ändert sich immer wieder die Perspektive, mit der Sie den eisigen Giganten bewundern können. Regelmäßig brechen Eisblöcke von der Gletscherfront bis zu 60 m in die Tiefe – ein einmaliges Erlebnis! Am Abend verlassen Sie Patagonien und fliegen in die lebendige Metropole und Hauptstadt des Landes. Das quirlige und von Tango geprägte Buenos Aires erwartet Sie. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 200 km).

9. Tag

Buenos Aires

Teatro Colon in Buenos Aires

Nach der Einsamkeit und Weite Patagoniens erwartet Sie heute das trubelige Treiben von Buenos Aires. Sie lernen das Verwaltungs- und Regierungsviertel kennen und bewundern den Plaza de Mayo, Schauplatz der Revolution, die 1810 zur Unabhängigkeit Argentiniens führte. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Am Abend lohnt optional der Besuch einer Dinner-Tangoshow im berühmten La Ventana. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2h).

10. Tag

Flug nach Brasilien

Unterwegs in den Straßen von Buenos Aires

Sie verlassen die Stadt und Argentinien. Via Sao Paulo fliegen Sie nach Cuiaba. Sie werden in Empfang genommen und zum Hotel gefahren. Übernachtung im Hotel.

11. Tag

Ins Safari-Paradies Südamerikas

Laut krächzende Hyazinth-Aras im Pantanal

Auf abenteuerlicher Fahrt geht es heute in das Pantanal. Das riesige Binnenland-Feuchtgebiet erstreckt sich – je nach Jahreszeit – auf bis zu 210.000 Quadratkilometern. Eine gewaltige Vielfalt und Flora und Fauna, etwa 100 Säugetier-, 650 Vogel- und 1700 Pflanzenarten, nennen das Pantanal ihre Heimat. Entlang der Transpantaneira haben Sie erste Möglichkeiten die Mannigfaltigkeit der heimischen Tierwelt im brasilianischen Safari-Paradies zu beobachten und zu fotografieren. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 2h, 125 km).

12. Tag

Porto Jofre: Hyazinth-Aras

Barco Mutum im Pantanal

Tagesziel der heutigen Etappe ist Porto Jofre. Die kleine Enklave liegt am Ende der Transpantaneira und ist Ziel versierter Fotografen und Naturliebhaber. Als Ausgangspunkt für Jaguar-Touren hat sich die Region in den letzten Jahren weltweit einen Namen gemacht. Im Hotel Pantanal Norte Porto Jofre essen Sie zu Mittag und nutzen die Gelegenheit, um im weitläufigen Garten des Hotels die beeindruckenden Hyazinth-Aras und andere Vögel abzulichten. Am Nachmittag fahren Sie mit einem Speedboot auf dem Fluß Sao Lourenco bis zu Ihrer schwimmenden Unterkunft für die kommenden Nächte. Das Schiff liegt im Parque Estadual Encontro das Aguas, in dem eine große Population an Jaguaren beheimatet ist. Übernachtung an Bord. (Fahrzeit ca. 3h, 120 km).

1×(F/M (LB)/A)
13. – 14. Tag

Auf Jaguar-Safari

Dem König des Pantanals auf der Spur: dem Jaguar

Der dritte Höhepunkt Ihrer erlebnisreichen Reise steht bevor. An den kommenden beiden Tagen gehen Sie mit einem privaten Boot im Flusssystem des Rio Cuiaba auf intensive und ganztägige Jaguar-Safaris. Die Population an Jaguaren ist hier besonders hoch. Die Großkatzen ruhen sich oft am Ufer unter großen Bäumen aus oder gehen im kühlenden Nass baden. Mit etwas Glück können Sie die anmutigen Tiere auf der Jagd oder beim Schwimmen beobachten. Neben dem König des Pantanal werden Sie u.a. auch Wasserschweine, Kaimane und Riesenotter beobachten können. Zudem werden Sie eine Vielzahl an Wasser- und Watvögeln beobachten können. 2 Übernachtungen wie am Vortag.

2×(F/M (LB)/A)
15. Tag

Porto Jofre – Pousada Piuval

Pantaneros treiben ihr Vieh gen Süden

Am Morgen verlassen Sie das Hotelboot und fahren zurück nach Porto Jofre. Über die Transpantaneira geht es in gemächlicher Fahrt in Richtung nach Norden. Wieder nehmen Sie sich Zeit für Tierbeobachtungen und vielleicht begegnen Sie Pantaneiros, die ihre Rinderherden von Farm zu Farm treiben. Auch nehmen Anakondas gern ein Sonnenbad auf der Transpantaneira. Nach Ihrer Ankunft können Sie sich im Pool der Pousada abkühlen und die Umgebung zu Fuß erkunden. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 3h, 140 km).

1×(F/M (LB)/A)
16. Tag

Pousada Piuval – Abreise

Pousada Piuval Pool

Je nach Abflugzeit steht Ihnen der Vormittag noch zur freien Verfügung, um auf dem Gelände der Pousada auf eigene Erkundungen zu gehen oder am Pool zu relaxen. Transfer zum Flughafen und Rückreise nach Europa. (Fahrzeit ca. 2h, 120 km).

1×F
17. Tag

Ankunft in Deutschland

DIAMIR wünscht eine gute Heimreise

Die Könige Patagoniens und des Pantanals haben Ihnen Audienz gewährt. Mit wundervollen Erinnerungen an die Begegnungen und prall gefüllten Speicherkarten erreichen Sie die Heimat. Gute Heimreise.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Punta Arenas und zurück von Cuiaba mit LATAM oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung
  • 3 Inlandsflüge
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen, Booten oder im Gruppenservice der Lodges
  • 2 Tagesausflüge mit Privatbooten zur Jaguar-Safari
  • alle Eintritte laut Programm
  • 9 Ü: Hotel im DZ
  • 3 Ü: Schiff in Doppel-Kabine
  • 2 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 14×F, 7×M (LB), 8×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 8328 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Vor-/Nachprogramme

Iguazu-Wasserfälle
BRAIGU

Brasilien

Naturspektakel Iguazu-Wasserfälle

Zu Besuch am Teufelsschlund: tosende Wassermassen am Naturweltwunder bestaunen

ab 520 EUR zzgl. Flug
Dauer 3 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein

Das könnte Sie auch interessieren

Jaguar
BRAPRA

Brasilien | Pantanal

Im Reich des Jaguars

Tierparadies Pantanal: Jaguar-Safari und Flusspirsch im größten Binnenfeuchtgebiet der Erde
ab 5590 EUR inkl. Flug
Dauer 11 Tage / 4–8 Teilnehmer
Zur Reise
Auf Puma-Pirsch im Nationalpark Torres del Paine
ARGNAT

Argentinien • Chile

Patagonia Wildlife – majestätische Pumas und gigantische Wale

Vielfältige Tiersafaris zwischen der Atlantikküste und den patagonischen Anden
auf Anfrage
Dauer 19 Tage / 6–12 Teilnehmer
Zur Reise
Große Moschee von Kufa
IRQSON

Kuwait • Irak

Mesopotamien – Die Wiege der Menschheit

Von Kuwait City am Persischen Golf entlang des Euphrat und Tigris bis in die Berge Kurdistans
ab 4690 EUR inkl. Flug
Dauer 15 Tage / 6–8 Teilnehmer
Zur Reise
Kloster von Harissa
LIBSON

Libanon

Unterwegs im Land der Zedern

Spektakuläre Tempel von Baalbek, phönizisches Erbe in Sidon und Tyros und christliche Klöster im Qadischa-Tal
ab 2990 EUR inkl. Flug
Dauer 8 Tage / 6–8 Teilnehmer
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: moderat

Moderate Touren bei denen durchschnittliche körperliche Anstrengungen in moderatem Umfang auftreten. Die Tageswanderetappen sind dabei nicht länger als 6 Stunden und extreme Temperaturen beeinträchtigen die Reise eher selten. Mit einfachen Unterkünften muss gerechnet werden. Aktivurlaub für Reisende, die sich sportlich unregelmäßig fit halten.