Meerechse im Porträt
Landleguan beim Sonnen
Klippenkrabbe auf den Galapagosinseln
Imposanter Fregattvogel

Galapagos intensiv

Privatreise zu sechs Inseln des bezaubernden Naturparadieses mit Zeit für ausgiebige Erkundungen

Highlights

  • Schnorcheln mit Rochen und Meeresschildkröten
  • Vogelbeobachtungen inmitten endemischer Vegetation

Fakten

  • Reiseart: Privatreise
  • Dauer: 10 Tage
  • Teilnehmer: ab 2
  • Reiseleitung: englisch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: ECUG10
  • auf Anfrage

Darum geht´s:

Erleben Sie die Natur der Galapagos-Inseln – ganz ausführlich und mit viel Zeit! Auf Tagesausflügen erkunden Sie bei Wanderungen die faszinierende Flora und Fauna ebenso wie die bizarren Landschaften von sechs der vulkanischen Inseln. Die Schnorchelausflüge lassen Sie die Unterwasserwelt des Meerreservates erleben. An drei Tagen unternehmen Sie je einen Ganztagesausflug zu einer der zentralen Inseln. Immer wieder bleibt Zeit, die entspannte Atmosphäre zu genießen und bei einem Spaziergang durch die kleinen Häfen zu schlendern, die Meerechsen an den weiten Stränden zu besuchen und den Seelöwen beim Spielen zuzuschauen.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Marcus Gempp
Marcus Gempp
Reiseberatung Lateinamerika & Ostafrika

Fieber und damit verbundene Träume sind meist nicht schön, Reisefieber und Traumreisen dagegen etwas ganz Wunderbares! Das Reisefieber hatte ich schon immer. Als ich 27 Jahre alt war, konnte ich es ein wenig stillen, denn ich beschloss, nach Peru auszuwandern. Hier haben ich mich von der Mentalität und noch viel mehr von den atemberaubenden und vielfältigen Landschaften und vor allem den beeindruckenden archäologischen Stätten „heilen“ lassen. In dieser Zeit lernte ich den spektakulären Subkontinent durch eigene Reisen, aber auch durch meine zweite Leidenschaft, die Reiseleitung von DIAMIR-Gruppen, kennen. Auch wenn es mich nach 15 Jahren letztendlich doch wieder zurück nach Deutschland gezogen hat, ist mein Reisefieber geblieben. Inzwischen fasziniert mich Ostafrika immer mehr. Und um Ihr Reisefieber auf Temperatur zu halten, organisiere ich nun vom DIAMIR-Büro aus gern Traumreisen nach Lateinamerika und Tansania. Mehr

Zwei rote Klippenkrabben

Das Besondere an dieser Reise

  • Zeit für eigene Erkundungen und Ausflüge zu drei zentralen Inseln inklusive

Saisonzeiten

In Kürze finden Sie hier neue Saisonzeiten.

Reiseverlauf

1. Tag

Ankunft in San Cristobal

Stolzer Fregattvogel

Ankunft in Puerto Baquerizo Moreno auf San Cristobal. Transfer zum Hotel und Mittagessen. Anschließend besuchen Sie das Interpretationszentrum, um mehr über die Entstehung des Archipels, seine Flora und Fauna sowie die Geschichte seiner Bewohner zu erfahren. Anschließend Wanderung zum „Fregattvogelfelsen“, wo Sie die endemische Vegetation sehen können und einen wunderschönen Blick auf die Insel und ihre Umgebung haben. Hauptattraktion ist hier das Beobachten von Fregattvögeln und weiteren Vogelarten, die an der Küste ihre Nester bauen. Zudem können Sie hier im ruhigen Meer der Darwin-Bucht schwimmen und schnorcheln. Halten Sie Ausschau nach tropischen Fischen, Seelöwen und Meeresschildkröten, bevor sie den Tag entspannt am Carola-Strand ausklingen lassen. Übernachtung im Hotel.

2. Tag

Leon Dormido – Loberia

posierliche Blaufußtölpel

Am Morgen fahren Sie im Boot zu Leon Dormido (Kicker Rock), einem 148 m hohen Vulkanfels, in dessen Mitte die Strömung einen Kanal geschaffen hat, in welchem Sie schnorcheln können. Halten Sie Ausschau nach Galapagos-Haien, Rochen und Meeresschildkröten. Anschließend können Sie an einem der wunderschönen Strände der Insel schwimmen und sich entspannen. Nach dem Mittagessen geht es wieder zurück in den kleinen Hafenort Puerto Baquerizo Moreno. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um vielleicht die Loberia zu besuchen, einen Mangrovenstrand, an welchem Sie Seelöwen, Meeresechsen und Fregattvögel sehen können. Wandern Sie über das Kliff, um weitere Vögel wie Gabelschwanzmöwen oder Blaufußtölpel zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag

Insel Isabela – Tintoreras

Galapagos-Pinguin im Wasser

Zeitiger Abflug nach Isabela und Transfer zum Hotel. Der kleine Hafen der Insel, Puerto Villamil ist der Hauptort, an dessen Rand auch der kleine Flughafen der Insel liegt. Nach Bezug der Zimmer besuchen Sie die Humedales (Feuchtgebiete). Das Mangrovengebiet ist das Zuhause von Meeresleguanen und Schildkröten. Bei der Flamingolagune können zumeist die namensgebenden rosafarbenen Schreitvögel und Darwinfinken beobachtet werden. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie eine Hafenrundfahrt und besuchen die kleine Insel Tintoreras, bei der Sie auch schnorcheln können. In der Regel können Sie hier Pelikane, Pinguine, Blaufußtölpel, Meerechsen und Weißspitzenriffhaie beobachten. Übernachtung im Hotel.

4. Tag

Vulkan Sierra Negra

Lavagestein auf Galapagos

Ein abenteuerlicher Ausflug führt von Puerto Villamil auf den Vulkan Sierra Negra (1490 m). Mit einem Pick-up oder Kleinbus geht es zunächst ca. 20 km bis Santo Tomas und anschließend wandern Sie ca. 9 km einen kleinen Pfad entlang bis zum Kraterrand des Vulkans. Vom Kraterrand bietet sich eine beeindruckende Aussicht auf die Kaldera. Von hier führt der Pfad im Halbkreis um die Kaldera herum zu einigen Parasitärkegeln, von denen aus dem aktiven Vulkan Chico Dämpfe aufsteigen. Auf der Wanderung können oft Darwinfinken, Sumpfohreulen, Fliegenschnapper und Galapagos-Bussarde beobachtet werden. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag

Freier Tag auf Isabela

Ganze 8 Tage nach dem Schlüpfen – so klein kann eine Riesenschildkröte sein. Etwa 100 bis 130 Jahre später wiegt sie dann vielleicht über 100 oder sogar 200 kg Lebensgewicht…

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um Puerto Villamil und Umgebung zu erkunden. Übernachtung wie am Vortag.
Nachfolgend einige optionale Vorschläge, was Sie unternehmen können:

Die Küste von Isabela: Die Küste entlang geht es zur „Mauer der Tränen“, dem Ort, an dem ecuadorianische Häftlinge ihr eigenes Gefängnis errichten mussten. Auf dem Weg können Sie die “sieben Pfade” erkunden. Auf kleinen Wegen erreichen Sie in einer abwechslungsreichen Landschaft sieben kleine Naturverstecke, mit hübschen Stränden, idyllischen Lagunen und skurrilen Lava- und Kaktuslandschaften.
Puerto Villamil: Bummeln Sie durch den kleinen Ort, genießen Sie die entspannte Atmosphäre der tropischen Insel, genießen Sie einen Cocktail in der Sonne oder beobachten Sie Pinguine und Blaufußtölpel in dem kleinen Hafen.
Concha Perla: Genießen Sie ein Bad im Meer in der Concha Perla Bucht. Dank dem ruhigen Wasser ist die geschützte Bucht ein idealer Ort, die Unterwasserwelt schnorchelnd zu erkunden.
Schildkrötenaufzuchtstation: Ein Spaziergang bringt Sie zur lokalen Schildkrötenstation, in der vor allem Schildkrötenarten der Insel Isabela gezüchtet zu werden, um sie nach ca. fünf Jahren wieder auszuwildern und die natürlichen Bestände wieder zu vermehren. Eine gute Gelegenheit, die Tiere in Ruhe aus der Nähe zu beobachten.
Strand: Kilometerlange Strände laden zu einem Spaziergang ein und überall können Sie die heimische Tierwelt entdecken. Nehmen Sie ein erfrischendes Bad im Pazifik!

6. Tag

Santa Cruz

Klippenkrabbe auf den Galapagosinseln

Am frühen Morgen fahren Sie mit dem öffentlichen Schnellboot von der Insel Isabela nach Puerto Ayora auf Santa Cruz. Nach Ankunft Transfer zum Hotel und Frühstück. Anschließend besuchen Sie das Hochland der Insel. Hier können Sie Riesenschildkröten in freier Wildbahn beobachten. Das Mittagessen wird auf einer lokalen Farm serviert. Im Anschluss geht es weiter zum Garrapatero-Strand, einem ca. 1,5 km langen weißen Sandstrand. Ungefähr 100 m von dem Strand entfernt, befindet sich ein kleiner See, in dem Sie Flamingos und Bahama-Enten sehen können. Ebenfalls sind hier Spottdrosseln und Finken heimisch. An den Ausläufern von dem Strand können Sie Klippenkrabben, Austernfischer und gelegentlich auch Meerechsen beobachten. Übernachtung im Hotel.

7. – 9. Tag

Ausflüge zu zentralen Galapagos-Inseln

Das berühmteste und meistfotografierte Motiv auf den Galapagos-Inseln. Dieser Blick vom Aussichtshügel auf Bartolome hinunter über die gleiche Insel und in Richtung Insel Santiago.

An diesen drei Tagen unternehmen Sie je einen Ausflug zu einer der zentralen Galapagos-Inseln rings um Santa Cruz. Hier werden die Ausflüge erst kurzfristig bestätigt, es wird aber in der Regel eine der folgenden Inseln besucht: Seymour, Bartolome, Plazas, Floreana oder Santa Fe. Dies wird kurz vor Ihrer Tour bekannt gegeben, wenn die Genehmigungen vom Nationalpark vergeben worden sind. Zurück im Hafen haben Sie Freizeit, um die entspannte Atmosphäre des kleinen Ortes inmitten des Pazifiks zu genießen. 3 Übernachtungen wie am Vortag.

10. Tag

Abreise

Flugzeug am Flughafen in Baltra

Bis zur Abholung durch den Transfer zum Flughafen nach Baltra haben Sie Freizeit, um beispielsweise die Charles-Darwin-Station zu besuchen.

1×F
Hinweis: Die Ausflüge an den Tagen 2, 3 und 7 bis 9 werden nicht exklusiv für DIAMIR-Gäste durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Leistungen ab San Cristobal/an Baltra

  • Englisch sprechende Reiseleitung
  • Inlandsflug San Cristobal – Isabela
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Schnellbootfahrten zwischen den Galapagos-Inseln
  • alle Eintritte laut Programm
  • Schnorchelausrüstung
  • 9 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 9×F, 8×M

nicht in den Leistungen enthalten

  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Migrationskarte Galapagos (ca. 20 US$)
  • Eintrittsgebühr Galapagos-Nationalpark (ca. 100 US$)
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Hinweise

Die Ausflüge an den Tagen 2, 3 und 7 bis 9 werden nicht exklusiv für DIAMIR-Gäste durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Diese Reise ist eine Privatreise mit Englisch sprechender Reiseleitung auf den Galapagos-Inseln (teilweise in internationalen Gruppen).

Bitte lesen Sie den Reiseverlauf nur als Leitfaden. Alle Routen und Programme können ohne vorherige Ankündigung aufgrund von Nationalparkrichtlinien, Wetterbedingungen, Naturereignissen, saisonalen Veränderungen oder aus Sicherheitsgründen Änderungen unterliegen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Bei der Einreise nach Ecuador ist jeder Tourist verpflichtet, einen gültigen Krankenversicherungsschutz für die vorgesehene Aufenthaltsdauer nachzuweisen.

Anforderungen

Für diese Naturreise ist eine gesunde Fitness notwendig, um kurze Wanderungen in tropischen Witterungen genießen zu können. Auch wenn die Schnorchelausrüstung (Maske mit Atemrohr) in der Tour enthalten ist, empfehlen wir – falls vorhanden – die eigene Ausrüstung mitzubringen. Flossen und Neoprenanzüge können vor Ort gemietet werden.

Zusatzinformationen

geplante Hotels bei Hotelkategorie KomfortPlus:
San Cristobal: Hotel Sunset
Isabela: Hotel Iguana Crossing
Santa Cruz: Hotel Sol y Mar

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Privatreise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

posierlicher Blaufußtölpel

Reisebericht

Jörg Ehrlich, 15.04.2015

Ecuador – Auf den Spuren Charles Darwins

Weiterlesen

Beiträge

Insider

Tierische Freakshow auf Galapagos

Das könnte Sie auch interessieren

Cotopaxi
ECUBON

Ecuador | Anden

Quito, malerische Lagunen und Vulkan Cotopaxi

Auf der Straße der Vulkane die Höhepunkte des Nordens entdecken

ab 1090 EUR zzgl. Flug
Dauer 6 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.