Costa Rica

Kolibri violett

Allgemeines

„Bienvenido“ – herzlich willkommen! Costa Rica – die reiche Küste mit eindrucksvoller natürlicher Schönheit. Dieses sichere und faszinierende Land ist geprägt von geheimnisvollen Nebelwäldern, tropischen Regenwäldern im Hochland und Dschungel mit weitreichenden Mangroven-Landschaften, Vulkanen, Seen und Küsten am Karibischen Meer und dem Pazifik. Costa Rica hat die höchste Dichte an Nationalparks mit 27% der Landesfläche, die Groß und Klein zu einzigartigen Entdeckungen einladen.

Klima:

Für Costa Rica ist tropisches Klima mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 25 Grad Celsius charakteristisch. Die Regenzeit, die von kurzen starken Regenfällen und Wind geprägt ist, findet im Mai und von Ende Juli bis November statt. Zwischen Dezember und April, als auch von Juni bis Mitte Juli verläuft die Trockenzeit.

Beste Reisezeit:

Costa Rica ist grundsätzlich ganzjährig zu bereisen. Legen Sie Ihren Fokus auf Wanderungen oder Trekking, den Besuch der Halbinsel Osa mit dem sehr ursprünglichen Corcovado Nationalpark, Baden und Tauchen im Pazifik oder einmalige Natur- und Tierbeobachtungen. Hierfür lohnt sich eine Reise nach Costa Rica in der Trockenperiode von Dezember bis April.

Wenn Sie an der Mannigfaltigkeit der in Costa Rica beheimateten Vögel interessiert sind, eignet sich der Reisezeitraum von Mai bis Juli. Surfer profitieren vor allem von den unvergleichlichen Wellen zur Regenzeit.

Die Mondphasen und die richtige Reisezeit sind zur Beobachtung der Eiablage von verschiedenen Schildkrötenarten wichtig. Hier empfehlen wir Ihnen die Monate August/September, um sowohl an der Karibik- als auch an der Pazifikküste dieses emotionale Schauspiel beobachten zu können.

Flugdauer/Ortszeit:

Mit Zwischenstopp beträgt die Flugdauer nach Costa Rica ungefähr 14 Stunden. Die Ortszeit liegt bei MEZ – 7 Stunden.

Gruppenreisen

Individualreisen