Safarifahrzeug im Etosha NP
Der Garten Eden im Etosha NP
Löwen im Etosha-Nationalpark
Augenkontakt im Etosha NP

Namibia Safari Reisen

Rendezvous mit den Big Five in der Wildnis des südlichen Afrikas

Das erwartet Sie auf einer Namibia Safari:

  • Etosha-Nationalpark: Die höchste Konzentration an Wildtieren in ganz Namibia
  • Die „Big Five“: Auf der Spur von Büffel, Elefant, Leopard, Löwe und Nashorn
  • Faszinierende Wüstentiere: Skorpione, Sandfische und Schakale
  • Spektakuläre Landschaften: Rote Dünen, weite Savannen und malerische Nationalparks
  • Cape Cross: Weltweit größte Robbenkolonie von bis zu 100.000 Tieren

Dort könnten Sie gerade sein

Himba Frau Bestseller
NAMLOK

Namibia

Höhepunkte Namibias

Hochwertige Lodgesafari zu den kulturellen und landschaftlichen Attraktionen des Landes
ab 3990 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 4–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Namibia - der Süden Bestseller
NAMLOD

Namibia

Vom Etosha-Nationalpark zum Fish-River-Canyon

Namibia XXL – Traumhafte Lodgesafari, afrikanische Tierwelt und grandiose Landschaften des Südens
ab 4890 EUR inkl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Elefant am Wasserloch Bestseller
NAMFIX

Namibia

Zwischen Sossusvlei und Etosha

Ideal für Afrika-Einsteiger: Alle Höhepunkte Namibias kompakt und komfortabel erleben
ab 2990 EUR inkl. Flug
Dauer 13 Tage / 4–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Greenfire Desert Lodge
NAMENT

Namibia

Wüstenzauber unterm Sternenhimmel

Exklusive Rundreise durch Namibia mit garantierter Abreise ab 2 Personen
ab 3200 EUR zzgl. Flug
Dauer 13 Tage / 2–7 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Giraffentreff am Wasserloch Bestseller
NAMWVL

Namibia • Botswana • Simbabwe

Vom Wüstenmeer zum Sambesi

Safari pur mit Komfort: Von der Namib durch den Caprivi und den Chobe NP zu den Victoriafällen
ab 5190 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Im Sossusvlei
NAMFA3

Namibia

Mit der Familie ins Land der roten Dünen

Große Tiere für kleine Entdecker – entspannte Rundreise durch den Süden Afrikas inklusive Fensterplatzgarantie
ab 3250 EUR zzgl. Flug
Dauer 13 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Deadvlei Bestseller
NAMSKL21

Namibia • Botswana • Sambia

Wüste, Felsmalereien und Victoriafälle

Für Safarienthusiasten: in drei Wochen drei Länder des südlichen Afrikas intensiv und aktiv kennenlernen
ab 3590 EUR zzgl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Elefanten im Sonnenuntergang Bestseller
NAMSKL15

Namibia • Sambia

Wüste, Felsmalereien und Victoriafälle

Für Safarienthusiasten: in zwei Wochen zwei Länder des südlichen Afrikas intensiv und aktiv kennenlernen
ab 2780 EUR zzgl. Flug
Dauer 15 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
DIAMIR-Kunden im Sossusvlei
NAMWAN

Namibia

Namibia aktiv

Namibia intensiv: Wanderreise abseits gängiger Touristenwege inklusive Sossusvlei und Etosha NP
ab 3100 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / 2–10 Teilnehmer
Zur Reise
Im Deadvlei
NAMFO5

Namibia • Botswana • Simbabwe

Namibias Tierwelt im Fokus

Sossusvlei, Etosha NP, Geheimtipp Caprivi-Streifen und Victoriafälle – einzigartige Fotoreise mit M. Lohmann
auf Anfrage
Dauer 15 Tage / 5–8 Teilnehmer
Zur Reise
Safaritruck
SAFSKL21

Südafrika • Namibia • Botswana • Simbabwe

Vom Kap bis zum Sambesi

Mitmach-Safari von Kapstadt über die Namib- und Kalahari-Wüste zum Okavango-Delta und zu den Victoriafällen
ab 3695 EUR zzgl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Impressionen im Deadvlei Bestseller
NAMJEL

Namibia • Botswana • Simbabwe

Afrika von seiner schönsten Seite

Safari-Abenteuer zu den Highlights dreier Länder: Sossusvlei, Okavango-Delta, Sambesi, Chobe- und Hwange NP
ab 4990 EUR zzgl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise

Hier finden Sie mehr!

Zur Reisesuche

Sie haben Fragen zu Safaris in Namibia?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Chris Anneliese Hähnel
Chris Anneliese Hähnel
Reiseberatung Südliches Afrika
Immer über den Tellerrand schauen – das ist meine Devise! Die Welt mit ihren vielen Facetten hat mich schon immer fasziniert und die spannendsten Erlebnisse hatte ich immer mit den Menschen, die ich auf meinen Reisen traf. So habe ich in Japan von einem Italiener mein Lieblingsnudelrezept gelernt, mit einem... Mehr

Namibia Safari: Wildnis pur im südlichen Afrika

Auf dem Weg zu einer der Leben spendenden Wasserlöcher im Ethosha-Nationalpark nähert sich plötzlich eine Herde Elefanten am Horizont. Die mit getrocknetem Schlamm bedeckte Haut der Dickhäuter wirkt in der unerbittlichen Sonne wie zerknittertes Pergament. Schritt für Schritt, wie in Zeitlupe, bewegen sich die Riesen mit dem Puls der Wüste. Mit einem lauten Grollen erfüllt der Ruf des mächtigen Leitbullen die Luft. Der Klang lässt den ganzen Körper vibrieren. Was für ein Erlebnis! 

Eine Safari durch die Nationalparks des afrikanischen Landes ist ist einzigartig und immer auch eine kleine Überraschung, wem man wohl als nächstes begegnen wird. Abgerundet wird das ganze von den traumhaften Unterkünften, sei es ein gemütliches Camp oder eine komfortable Lodge.

Die Big Five in Namibia erleben

Löwe, Elefant, Büffel, Leopard und Nashorn - die berühmten "Big Five". Dieser Begriff entstammt der Ära der Großwildjägern und bezeichnet die fünf imposantesten Wildtiere Afrikas, die als besonders schwierig zu jagen galten. Heutzutage symbolisiert dieser Begriff die faszinierende Tierwelt und Naturschätze des afrikanischen Kontinents. Auch in Namibia können Wildlife-Fans die Big Five in ihrer natürlichen Umgebung erleben. Die endlosen Savannen, Wüstenlandschaften und Nationalparks bieten zudem eine einzigartige Kulisse für die Beobachtung dieser majestätischen Tiere. Neben den Big Five gibt es aber noch viel mehr zu entdecken. Die Tierwelt ist äußerst abwechslungsreich. So sind die Küstengebiete Heimat von Seevögeln, Flamingos, Pelikanen und riesigen Robbenkolonien. Hingegen findet man in den Wüstenregionen wahre Überlebenskünstler. Tiere wie Chamäleons, Geckos oder Wüstengiraffen haben erstaunliche Anpassungen entwickelt, um in den trockenen Bedingungen zu überleben.

Wo gibt es die besten Safaris? Die Top Nationalparks in Namibia

Namibia ist eines der tierreichsten Länder Afrikas mit einer unglaublichen Artenvielfalt. Geschützt wird diese Tierwelt in insgesamt 20 Nationalparks, die knapp 18 % der Landesfläche einnehmen.  Der Naturschutz spielt im Land eine große Rolle. Die Nationalparks erstrecken sich über das gesamte Land und schützen eine beeindruckende Vielfalt an Ökosystemen, Tieren und Pflanzen. 

  • Etosha-Nationalpark: Eine Safari im Etosha-Nationalpark, im Norden des Landes, ist ein Muss auf jeder Rundreise. Ein markantes Merkmal ist die Etosha-Pfanne – eine weitläufige, größtenteils trockene Salzpfanne, die sich bei Regenfällen in einen flachen See verwandelt und zahlreiche Flamingos anzieht. Durch das rasche Verdunsten des Regens entsteht daraufhin die charakteristische weiße Salzkruste, die für die Etosha-Pfanne typisch ist. Trotz der auf den ersten Blick kargen Landschaft beherbergt der Etosha-Nationalpark eine reiche Wildtierpopulation. Neben Elefanten, Löwen, Giraffen und Geparden können auch seltene Arten wie das Schwarznasenimpala oder das Spitzmaulnashorn beobachtet werden. Besonders während der Trockenzeit versammeln sich die Tiere in großen Herden an den Wasserlöchern, was eine nahezu sichere Möglichkeit zur Tierbeobachtung bietet. Aber auch weniger bekannte Tiere wie die Afrikanische Wildkatze, Pangolins, Klipspringer, Damara Dik-Dik und Stachelschweine kann man beobachten.
     
  • Namib-Naukluft-Park: Der Namib-Naukluft-Nationalpark, einer der größten Nationalparks Afrikas, bietet eine beeindruckende Vielfalt an Landschaften und Tieren. Die ikonischen Landschaften von Sossusvlei und Deadvlei mit ihren roten Dünen und abgestorbenen Akazienbäumen sind unvergesslich. Die endemische Welwitschia und Tiere wie Oryx-Antilopen und Bergzebras ergänzen die Safari im Namib-Naukluft-Park. 
     
  • Skelettküste: An Namibias Atlantikküste gelegen, überzeugt die Skelettküste durch ihre raue Schönheit und Biodiversität. Hier können Sie Geisterkrabben, Schabrackenschakale und Robbenkolonien beobachten. Die Sicheldünen und zahlreichen Schiffswracks entlang der Küste erzählen Geschichten vergangener Seefahrten und machen diesen Nationalpark zu einem unvergesslichen Erlebnis.
     
  • Caprivi-Streifen (Sambesi-Region): Der Caprivi-Streifen, ein schmaler Landstreifen im Nordosten des Landes, ist ein wahrhaft unberührtes Naturparadies. Im Gegensatz zu den trockenen Regionen Namibias zeichnet sich der Caprivi-Streifen durch seine wasserreichen Landschaften und üppigen Flusslandschaften aus. Die Region beherbergt mehrere Nationalparks, darunter den Bwabwata-Nationalpark, Mudumu-Nationalpark und den Mamili-Nationalpark. Diese Reservate sind Heimat einer reichen Tierwelt, einschließlich Elefanten, Flusspferden, Krokodilen und einer Vielzahl von Vogelarten. Caprivi bietet einzigartige Safarierlebnisse, Flussfahrten und die Möglichkeit, die vielfältige Tierwelt in einem weniger bereisten Teil Namibias zu entdecken. 
     
  • Khaudum-Nationalpark: Etwas abgelegener und wilder mit dichter und vielfältiger Vegetation präsentiert sich der Khaudum-Nationalpark. Neben dem Etosha ist dieser Park eines der wichtigsten Schutzgebiete für Tiere. Absolutes Highlight auf einer Safari im Khaudum-Nationalpark sind die riesigen Elefantenherden sowie die seltenen Afrikanischen Wildhunde. 
     
  • Waterberg-Plateau-Nationalpark: Der Waterberg ist ein markanter Tafelberg, der sich über die endlose Weite der Buchsavanne erhebt. Während das Tafelbergmassiv aus Sandstein besteht und relativ trocken ist, ist die Vegetation an den unteren Hängen des Berges vergleichsweise üppig und grün und demzufolge auch besonders artenreich. Der Nationalpark bietet dank seiner natürlichen Barrieren ein ideales Rückzugsgebiet für gefährdete Tierarten. So kann man hier ganz besonders gut Spitzmaul- und Breitmaulnashörner beobachten. Das geht sowohl bei einer Buschwanderung mit einem erfahrenen Guide als auch im offenen Safarifahrzeug.
     
  • Bwabwata-Nationalpark: Im nördlichen Zipfel des Landes, mitten im Caprivi-Streifen gelegen, grenzt der Bwabwata-Nationalpark im Westen an den Okavango-Fluss und im Osten an den Kwando-Fluss. Aufgrund dieser ganzjährig führenden Flüsse ist dieses Gebiet ein wasserreiches Paradies für eine Tierwelt, die sich stark vom trockenen Rest des Landes unterscheidet. Entlang der Überschwemmungsgebiete tummeln sich große Büffelherden, Elefanten, Flusspferde, Nilkrokodile und Hunderte Vogelarten.
     
  • Cape Cross Seal Reserve: Nördlich von Swakopmund an der Küste liegt Cape Cross – eine Landspitze, die sich majestätisch in den Atlantik erstreckt. Hier, entlang der felsigen Küste, tummeln sich bis zu 100.000 bellende und grunzende Pelzrobben. Der Anblick dieser riesigen Robbenkolonie, begleitet von deren ohrenbetäubenden Geräuschen und intensiven Gerüchen schafft eine unvergessliche Sinneserfahrung.
     
  • Damaraland: Die Landschaft dieser Region ist geprägt von trockenen Flussbetten, zerklüfteten Felsen und spärlicher Vegetation. Rau und dennoch bezaubernd schön. Wüstenlöwen, Wüstenelefanten und viele andere Tiere haben sich perfekt an die trockene Umgebung angepasst. Neben dieser einzigartigen Tierwelt versammeln sich hier auch einige spektakuläre Landschaften, wie die Granitlandschaften von Spitzkoppe und Brandberg.

Auf Safari mit DIAMIR Erlebnisreisen

Damit Ihre Namibia Safari zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, kümmern wir uns um den reibungslosen Ablauf Ihrer Reise. Die ideale Flugverbindung ist gesichert, eine abwechslungsreiche Reiseroute geplant und handverlesenen Unterkünfte in Lodges oder Zeltcamps sind gebucht. Und bei Fragen zur Vorbereitung oder zum Ablauf der Reise steht Ihnen jederzeit ein persönlicher Namibiaexperte mit Rat und Tat zur Seite.

  • Standardsafari: Die Übernachtung erfolgt in bequemen festen Unterkünften, wie Gästehäuser, Lodges, Hotels oder Tented Camps. Sie sind im Safaritruck oder Allradfahrzeug unterwegs und Ihre Mithilfe bei Arbeiten wie der Mahlzeitvorbereitung trägt zum Erfolg der Reise bei.
  • Komfortsafari: Wie bei der Standardsafari übernachten Sie in festen Unterkünften. Allerdings können Sie sich hier zurücklehnen, denn Ihre Mithilfe ist nicht erforderlich.
  • Lodgesafari: Bei dieser Safariart übernachten Sie in Lodges, Bungalows oder Tented Camps. Hier nehmen Sie auch Frühstück und Abendessen ein. Unterwegs sind Sie mit dem Minibus und werden von deutschsprachigen Guides begleitet.
  • Campingsafari: Bei dieser preisgünstigen Möglichkeit, das südliche Afrika zu bereisen, übernachten Sie in Zelten und helfen tatkräftig mit, allerdings ohne Abstriche beim Erlebniswert. Sie sind mit Safaritruck oder Allradfahrzeug unterwegs und werden von lokalen Guides begleitet.
  • Flugsafari: Das Abenteuer beginnt in der Luft. Mit dem Buschflieger erleben Sie die faszinierenden Landschaften und die Tierwelt aus der Vogelperspektive. Der Flieger bringt Sie von Camp zu Camp. So sparen Sie wertvolle Zeit, sehen mehr vom Land und erreichen auch abgelegene Camps.
     

Unsere Namibia Safaris in Kleingruppe oder Privat

Himba Frau Bestseller
NAMLOK

Namibia

Höhepunkte Namibias

Hochwertige Lodgesafari zu den kulturellen und landschaftlichen Attraktionen des Landes
ab 3990 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 4–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Namibia - der Süden Bestseller
NAMLOD

Namibia

Vom Etosha-Nationalpark zum Fish-River-Canyon

Namibia XXL – Traumhafte Lodgesafari, afrikanische Tierwelt und grandiose Landschaften des Südens
ab 4890 EUR inkl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Elefant am Wasserloch Bestseller
NAMFIX

Namibia

Zwischen Sossusvlei und Etosha

Ideal für Afrika-Einsteiger: Alle Höhepunkte Namibias kompakt und komfortabel erleben
ab 2990 EUR inkl. Flug
Dauer 13 Tage / 4–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Greenfire Desert Lodge
NAMENT

Namibia

Wüstenzauber unterm Sternenhimmel

Exklusive Rundreise durch Namibia mit garantierter Abreise ab 2 Personen
ab 3200 EUR zzgl. Flug
Dauer 13 Tage / 2–7 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Giraffentreff am Wasserloch Bestseller
NAMWVL

Namibia • Botswana • Simbabwe

Vom Wüstenmeer zum Sambesi

Safari pur mit Komfort: Von der Namib durch den Caprivi und den Chobe NP zu den Victoriafällen
ab 5190 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Im Sossusvlei
NAMFA3

Namibia

Mit der Familie ins Land der roten Dünen

Große Tiere für kleine Entdecker – entspannte Rundreise durch den Süden Afrikas inklusive Fensterplatzgarantie
ab 3250 EUR zzgl. Flug
Dauer 13 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Deadvlei Bestseller
NAMSKL21

Namibia • Botswana • Sambia

Wüste, Felsmalereien und Victoriafälle

Für Safarienthusiasten: in drei Wochen drei Länder des südlichen Afrikas intensiv und aktiv kennenlernen
ab 3590 EUR zzgl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Elefanten im Sonnenuntergang Bestseller
NAMSKL15

Namibia • Sambia

Wüste, Felsmalereien und Victoriafälle

Für Safarienthusiasten: in zwei Wochen zwei Länder des südlichen Afrikas intensiv und aktiv kennenlernen
ab 2780 EUR zzgl. Flug
Dauer 15 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
DIAMIR-Kunden im Sossusvlei
NAMWAN

Namibia

Namibia aktiv

Namibia intensiv: Wanderreise abseits gängiger Touristenwege inklusive Sossusvlei und Etosha NP
ab 3100 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / 2–10 Teilnehmer
Zur Reise
Im Deadvlei
NAMFO5

Namibia • Botswana • Simbabwe

Namibias Tierwelt im Fokus

Sossusvlei, Etosha NP, Geheimtipp Caprivi-Streifen und Victoriafälle – einzigartige Fotoreise mit M. Lohmann
auf Anfrage
Dauer 15 Tage / 5–8 Teilnehmer
Zur Reise
Safaritruck
SAFSKL21

Südafrika • Namibia • Botswana • Simbabwe

Vom Kap bis zum Sambesi

Mitmach-Safari von Kapstadt über die Namib- und Kalahari-Wüste zum Okavango-Delta und zu den Victoriafällen
ab 3695 EUR zzgl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Impressionen im Deadvlei Bestseller
NAMJEL

Namibia • Botswana • Simbabwe

Afrika von seiner schönsten Seite

Safari-Abenteuer zu den Highlights dreier Länder: Sossusvlei, Okavango-Delta, Sambesi, Chobe- und Hwange NP
ab 4990 EUR zzgl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise

Hier finden Sie mehr!

Zur Reisesuche
Reisezeit:
Ganzjährig
Anreise:
10 h
Zeitunterschied:
+1 h

Selbstfahrer Safari in Namibia

Die weitläufigen Ebenen des Etosha-Nationalparks, wenig befahrene Straßen, gut gewartete Fahrzeuge und der einmalige Sternenhimmel der Namib-Wüste sind nur einige Gründe, die für eine individuelle Selbstfahrerreise in Namibia sprechen. Mit einem Mietwagen oder Camper erkunden Sie das Land auf eigene Faust. Sie möchten noch einen Tag länger im Nationalpark sein oder noch einen Fotostopp einlegen? Kein Problem! Sie bestimmen das Tempo, sind flexibel und passen die Route an Ihre individuellen Wünsche an. Die Unterkünfte sind gebucht, der Transfers organisiert - Sie müssen nur noch einsteigen und Ihr ganz eigenes Abenteuer beginnt. 

 

Unsere Namibia Safaris für Selbstfahrer

Leopard
NAMKUK

Namibia

Namibia zum Kennenlernen

Vom Etosha-Nationalpark in die Namib-Wüste – entspannt und stilvoll die Höhepunkte Namibias erfahren
ab 1320 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Mietwagenreise
Wüste in Namibia
NAMOND

Namibia

Namibia stilvoll selbst erfahren

Sonnenrauschen in der Kalahari und Nashörner vor der Haustür – mit Ondili auf hochwertiger Selbstfahrertour
ab 2480 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Mietwagenreise
junge San Frau
NAMKAH

Namibia • Botswana • Simbabwe

Von der Kalahari zu den Victoriafällen

Rauhes Namibia trifft üppige Flora und Fauna im Okavango-Delta und im Chobe-Nationalpark
ab 3480 EUR zzgl. Flug
Dauer 13 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Mietwagenreise
Sonnenuntergang im Etosha NP
NAMNAM

Namibia • Botswana • Simbabwe

Namib, Nationalparks und Victoriafälle

Namibias rauhe Landschaften kombiniert mit dem grünen Caprivi-Streifen, dem Chobe NP und den Victoriafällen
ab 2080 EUR zzgl. Flug
Dauer 15 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Mietwagenreise
Der Tafelberg in bestem Fotolicht
NAMVIC

Südafrika • Namibia • Botswana • Simbabwe

Vom Kap zu den Victoriafällen

4 Länder und sagenhafte 5000 km in fast 5 Wochen – eine intensive Traumreise für alle Abenteurer
ab 5700 EUR zzgl. Flug
Dauer 32 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Mietwagenreise
Moremi Crossing, Elefantensichtung mit dem Mokoro
NAMBOK

Namibia • Botswana • Simbabwe

Die Farben Afrikas

Maßgeschneiderte Safari von der Wüste Namib zu den Wasserwelten im Okavango-Delta und am Sambesi
ab 4700 EUR zzgl. Flug
Dauer 21 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Mietwagenreise
Elefanten Beobachtung auf Fly In Safari
NAMNAO

Namibia • Botswana • Simbabwe

Namib, Nationalparks, Victoriafälle und Okavango-Delta

Von der Namib-Wüste bis zum Sambesi mit vielfältigem Perspektivwechsel: zu Land, zu Wasser und in der Luft
ab 4320 EUR zzgl. Flug
Dauer 18 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Mietwagenreise
Premium Zimmer im Wolwedans Dune Camp
NAMEXT

Namibia

Namibia der Extraklasse

Die Wüste intensiv und exklusiv bereisen – Luxus pur gepaart mit maximaler Individualität
ab 7280 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Mietwagenreise
Himba Geschwister
NAMNOR

Namibia

Auf Spurensuche im wilden Norden

Im Bann der unendlichen Weite – mit dem Mietwagen vom Etosha NP bis zur angolanischen Grenze
ab 1750 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Mietwagenreise
Etendeka Mountain Camp
NAMWAI

Namibia

Aktiv zwischen Namib, Kalahari und Damaraland

Mitreißendes Abenteuer: mit viel Komfort und eigenem Tempo zu Namibias schönsten Wanderplätzen
ab 3220 EUR zzgl. Flug
Dauer 19 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Mietwagenreise
Dünen springen im Sossusvlei
NAMFA4

Namibia

Namibia mit Kinderaugen

Der Wildnis ganz nah – klassisches Namibia entspannt, abwechslungsreich und familienorientiert gestaltet
ab 1700 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Mietwagenreise
Piste in der Namib-Wüste

Reiseberichte

Sandy Schöne, 24.04.2023

2500 km durch Namibia

Weiterlesen
Ticia Wildenhayn, 05.01.2023

Von endlosen Wüsten bis hin zum grünen Paradies: Namibias Vielfalt überrascht

Weiterlesen
Dr. Ebba Käse, 04.04.2022

Höhepunkte Namibias – im Frühjahr 2022

Weiterlesen

Praktische Informationen für Ihre Namibia Safari

Wann ist die beste Reisezeit für eine Safari in Namibia?

Namibia ist ein ganzjähriges Reiseziel. Als beste Reisezeit für eine Safari in Namibia gelten die trockenen Monate von Mai bis Oktober. In dieser Zeit fällt wenig Niederschlag, die Temperaturen sind angenehm warm und die Vegetation ist etwas weniger dicht. Speziell das Ende des namibischen Winters im August/September eignet sich hervorragend für eine Safari. Wegen der Trockenheit bleiben dann nur wenige Stellen, an denen die wilden Tiere in den Nationalparks ihren Durst löschen können. Das erhöht die Chancen auf Tierbeobachtungen. 

Von Dezember bis März herrscht Regenzeit in Namibia. In dieser Zeit gibt es am Nachmittag meist kurze und teils heftige Regenschauer. Die Monate November und April sind als "green season" bekannt. Die Landschaft wird grüner, die Nationalparks blühende und Sie haben die Möglichkeit, Tierbabys zu sehen. 

Wie viel Zeit sollte man für eine Namibia Safari einplanen?

Angesichts der Größe Namibias empfehlen wir unsere Reisen mit mindestens 12 - 15 Tage. In dieser Zeit können Sie die schönsten Nationalparks des Landes anfahren und bekommen einen guten Einblick in Land und Natur. Für ein tieferes Eintauchen in Kultur und Natur sind Reisen mit 16 bis 21 Tage ideal.

Was kosten Safaris in Namibia?

Die Kosten variieren je nach Reisedauer, Unterkunftskategorie und den gewählten Nationalparks liegen jedoch typischerweise zwischen 2000 - 6000 EUR pro Person. Unsere Experten helfen Ihnen gern, die passende Safari für Ihre Wünsche zu finden.

Welche Unterkünfte werden während einer Safari genutzt?

Im Reiseverlauf unserer Reisen finden Sie eine breite Palette an Unterkünften. Von einfachen Zeltcamps bis zu luxuriösen Lodges ist alles dabei. Die Unterkünfte sind dabei handverlesen, passend zur Reise und den Gegebenheiten vor Ort ausgewählt. 

Die gängigste Art der Unterkunft sind kleine Lodges, Guesthouses oder Zeltcamps. Bei der Wahl achten unsere Länderexperten besonders auf einen modernen Standard, Authentizität und Nachhaltigkeit. 

Hier haben wir die einzelnen Safariarten und die damit einhergehenden Unterkünfte für Sie aufgelistet. 

Wie groß sind die Gruppen und welche Fahrzeuge werden genutzt?

Unsere Namibia Safaris sind für 4 - 12 Teilnehmer konzipiert, um eine persönliche Betreuung und angenehme Gruppendynamik zu gewährleisten. 

Auf längeren Strecken zwischen den Nationalparks und den einzelnen Sehenswürdigkeiten werden komfortable Kleinbusse genutzt. Auf den eigentlichen Safaris nutzen wir speziell dafür ausgebaute Geländewagen. 

Muss ich mich auf eine Safari in Namibia vorbereiten?

Eine ausgiebige Vorbereitung ist für eine Safari in Namibia nicht erforderlich. Es ist jedoch ratsam, sich auf die örtlichen Gegebenheiten einzustellen. Wir möchten darauf hinweisen, dass die Bedingungen in Namibia von denen in Europa abweichen können. Wartezeiten können etwas länger ausfallen, die Straßenbedingungen sind teils schlecht und besonders während der Trockenzeit kann die Luft recht staubig sein. 

Wir empfehlen: Üben Sie ein wenig mehr Toleranz und Gelassenheit als zu Hause, genießen die Reise und lassen die einmaligen Eindrücke wirken.

Benötige ich spezielle Kleidung für eine Namibia Safari?

Nein, für eine Safari in Namibia wird keine spezielle Kleidung oder Ausrüstung benötigt. In der Morgenstunden kann es sowohl an der Küste als auch in den Wüstenregionen etwas kühler werden. Kombinierbare Kleidung wie Hemden, Pullover oder Fleecejacken eignen sich dementsprechend am besten. Für die Tage auf Safari eignet sich besonders Kleidung mit etwas gedeckteren Farben. So sind sie möglichst unauffällig. 

Mit welchen Trinkgeldern muss ich auf einer Safari in Namibia rechnen?

In vielen afrikanischen Ländern ist das Zahlen von Trinkgeldern aufgrund eines sehr niedrigen Lohnniveaus sehr weit verbreitet. So auch in Namibia. Für Servicekräfte ist Trinkgeld eine Bestätigung für gute Arbeit. Hier sind einige Richtwerte, an denen Sie sich während Ihrer Reise orientieren können:

  • In Restaurants und Bars ist ein Trinkgeld in Höhe von 10 % des Rechnungsbetrages üblich. 
  • In Lodges gibt es häufig kleine „Tip-Boxen“. Hier können Sie kleine Trinkgelder von 1 bis 3 EUR pro Tag einwerfen, das anschließend unter der Belegschaft geteilt wird.
  • Für Ihre Reiseleitung gilt als Richtwert etwa 3 bis 5 EUR pro Person pro Reisetag.
  • Für Köche, Träger, Guides und andere Servicekräfte ist ein Trinkgeld von 1 bis 3 EUR pro Person und Reisetag üblich. 

Bei einer 10-tägigen Reise sollten Sie somit 100 bis 150 EUR Trinkgeld mit in Ihre Reisekasse einplanen.

Um immer wieder aufkommende Missverständnisse vorzubeugen, möchten wir an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass alle Mitarbeiter die während der Reise für uns tätig sind, nach örtlichen Maßstäben und Gepflogenheiten fair bezahlt werden. Trinkgeldzahlung ist lediglich als kleines Extra für eine gute Arbeit der Menschen vor Ort zu verstehen.

Hinweis: Die Trinkgeldempfehlung ist in Euro angegeben, damit Sie eine bessere Vorstellung bekommen. Die tatsächliche Zahlung des Trinkgeldes erfolgt jedoch in der jeweiligen Landeswährung (NAD, Namibia-Dollar).

Kosten die Nationalparks in Namibia Eintritt?

Ja, die meisten Nationalparks in Namibia erheben Eintrittsgebühren. Die Gebühren dienen der Erhaltung und dem Schutz der natürlichen Umgebung sowie der Finanzierung von Schutz- und Aufsichtsmaßnahmen in den Parks. Wenn Sie eine Gruppen- oder Privatreise bei DIAMIR buchen, sind die Eintrittspreise und sonstigen Kosten für Genehmigungen vor Ort bereits im Reisepreis eingefasst. Für Sie entstehen somit keine Mehrkosten. 

Hinweise: Wenn Sie als Selbstfahrer unterwegs sind, sind Parkgebühren und Eintritte nicht mit im Reisepreis einbegriffen. 

Noch mehr Inspiration zu Namibia? Haben wir!

Gepard in Namibia beschnitten

10 Top-Safariziele weltweit

Die wilde Welt der Tiere. Die 10 besten und außergewöhnlichsten Safari-Erlebnisse weltweit.

Chamäleon tarnt sich im Wüstensand

8 besondere Erlebnisse in Namibia

Die letzten Wüstenelefanten aufspüren, zu Fuß durch Afrika wandern und die unbekannten Kunstwerke des „Banksy von Kaokoveld“ entdecken. Acht besondere Namibia Erlebnisse, für die wir das Land lieben.

Impressionen im Deadvlei in Namibia
Urlaubsziel

Namibia

Sundowner in der Wüste, Robbenkolonien an der Skelettküste und Safari im Etosha-Nationalpark. Alle Reisen und praktische Informationen über Namibia.

Neugierig auf Namibia Safaris?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die neuesten Inspirationen und Reiseangebote für Namibia und weltweit!