Blick auf die Cordillera Huayhuash mit DIAMIR-Reiseleiter Marcus Gempp
Landschaften in der Cordillera Huayhuash
Cordillera Huayhuash
Trekking in der wunderschönen Cordillera Huayhuash

Mythos der Anden

Anspruchsvolles Trekking entlang traumhafte Pfade und über spektakuläre Pässe zwischen malerischen Eisgiganten

Highlights

  • Anspruchsvolles, mehrtägiges Trekking abseits der gängigen Hauptrouten in malerischer Kulisse
  • Umrundung des Gebirgszuges Cordillera Huayhuash
  • Ausblicke auf die imposanten Eisriesen Huascaran (6768 m) und Chacraraju (6108 m)
  • 9 Passüberschreitungen zwischen 4000 und 5000 m Höhe
  • Akklimatisierung in der Cordillera Blanca: Llanganuco-Lagunen und Laguna 69

Fakten

Darum geht´s:

Die Cordillera Huayhuash ist zweifellos der spektakulärste Teil der peruanischen Anden und gilt unter Kennern und Trekkingliebhabern bislang als der Geheimtipp. Zwischen engen Tälern, hohen Pässen und tiefblauen Lagunen bieten sich atemberaubende Blicke auf eine Vielzahl von Gipfeln, die 6000 m weit überschreiten – darunter auch der zweithöchste Berg Perus, der Yerupaja mit 6634 m.

„Stadt der Könige" und Schmelztiegel der Kulturen

Lima, die Hauptstadt Perus ist Metropole, kulturelles Zentrum und der Ausgangsort für Ihre einmalige Trekkingreise. Sie streifen durch das historische Zentrum, besuchen die attraktivsten Plätze und tauchen in das turbulente Leben der Stadt ein. Nutzen Sie die Gelegenheit, die berühmte Fusionsküche mit vielfältigen kulinarischen Einflüssen zu testen.

Trekkingparadies Cordillera Huayhuash

Die komplette Huayhuash-Umrundung gilt als Königsdisziplin unter eingeweihten Trekkingspezialisten. Sie brechen in das Mekka des Bergsports auf. Von Huaraz aus entdecken Sie die faszinierende Bergwelt der Anden. Entlang der türkisfarbenen Llanganuco-Lagunen wandern Sie zur Laguna 69 und lassen sich von den landschaftlichen Reizen begeistern. Mit der Umrundung der Cordillera Huayhuash erwartet Sie ein Traumtrekking abseits der Touristenströme, hinein in die einsame Bergwelt. Sattgrüne Wiesen, tiefblaue Bergseen umgeben von steilen Felsnadeln bieten eine zauberhafte Kulisse für die malerisch gelegenen Zeltcamps. Willkommen im Trekkingparadies.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Marcus Gempp
Marcus Gempp
Reiseberatung Lateinamerika & Ostafrika
Fieber und damit verbundene Träume sind meist nicht schön, Reisefieber und Traumreisen dagegen etwas ganz Wunderbares! Das Reisefieber hatte ich schon immer. Als ich 27 Jahre alt war, konnte ich es ein wenig stillen, denn ich beschloss, nach Peru auszuwandern. Hier haben ich mich von der Mentalität und noch viel... Mehr

29 Bewertungen

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Trekking in der Cordillera Huayhuash

Das Besondere an dieser Reise

  • Das Gefühl von Freiheit: zwischen schneebedeckten Gipfeln in glasklaren Bergseen baden
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

07.07.24 – 22.07.24 2840 EUR EZZ: 140 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.
  • Schnell buchen und Traumurlaub sichern. Nur noch ein freier Platz
21.07.24 – 05.08.24 2840 EUR EZZ: 140 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Sie reisen zu zweit? Mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht.
04.08.24 – 19.08.24 2840 EUR EZZ: 140 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Sie reisen zu zweit? Mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht.
18.08.24 – 02.09.24 2840 EUR EZZ: 140 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Sie reisen zu zweit? Mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht.
01.09.24 – 16.09.24 2840 EUR EZZ: 140 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht.

Zusatzkosten

  • Internationale Flüge: ab 1100 EUR
  • Einzelzelt-Zuschlag: 130 EUR

Diese Momente nur für Sie?

Diese Reise ist ab 2990 EUR zzgl. Flug auch als DIAMIR-Privatreise buchbar. Täglich (Mai – Oktober) ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung

DIAMIR-Privatreise anfragen

Reiseverlauf

1. Tag

Ankunft in Lima

Koloniale Gebäude am Plaza Mayor in Lima

Individuelle Anreise nach Lima. Transfer zum Hotel. Anschließend gehen Sie auf einen Stadtrundgang im historischen Zentrum von Lima (UNESCO-Weltkulturerbe) und bekommen einen ersten Eindruck von Peru, dem Land der verborgenen Schätze. Der Nachmittag steht für eigene Erkundungen und zum Entspannen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

2. Tag

Fahrt nach Huaraz

Blick auf Huaraz

Fahrt entlang der Panamericana nach Norden. Nach der Hälfte der Strecke geht es dann in Richtung der Cordillera Blanca. Am Abend erreichen Sie Huaraz auf 3100 m Höhe. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 7h, 400 km).

3. Tag

Llanganuco-Lagunen (3850 m)

Llanganuco

Der heutige Tag dient der Höhenanpassung. Fahrt in den Callejon de Huaylas, ein malerisches und langgestrecktes Tal, in dem sich verschiedene für diese Region typische Siedlungen befinden. Bei guten Witterungsbedingungen ist der Huascaran (6768 m), der höchste Gipfel Perus, zu sehen. Sie gelangen zu den türkisblauen Llanganuco-Lagunen, in deren Nähe auch das Zeltlager aufgeschlagen wird. Zur Akklimatisation werden Sie mit dem Auto auf einen Pass (4700 m) gebracht, von dem Sie herunter zum Zeltlager wandern können. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 3h, 800m↓, 6km). (Fahrzeit ca. 2,5h, 80 km).

1×(F/M/A)
4. Tag

Laguna 69 (4680 m) – Huaraz

Blick auf den Pisco von der Laguna 69

Heute wandern Sie hinauf zur Laguna 69. Genießen Sie die grandiosen Ausblicke auf die eindrucksvollen Bergriesen Nevado Pisco (5752 m) und Chacraraju (6108 m). Dessen Flanken scheinen direkt aus der Laguna 69 zu entspringen. Alle Mutigen können sich im türkisblauen Wasser abkühlen. Am Nachmittag Rückfahrt nach Huaraz. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 6-7h, 820 m↑↓, 17 km). (Fahrzeit ca. 2,5h, 80 km).

5. Tag

Huaraz – Cuartelhuain (4180 m)

Landschaften in der Cordillera Huayhuash

Heute fahren Sie zum Ausgangspunkt der Trekkingtour. Am Nachmittag erreichen Sie Matacancha, von wo aus es nur noch ein Stück bis zum ersten Camp Cuartelhuain auf einer Höhe von 4180 m ist. Nach dem Errichten der Lagerstätte haben Sie Gelegenheit, erste Blicke auf die Cordillera Huayhuash zu werfen und die einsame Bergwelt zu genießen. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 6h, 230 km).

1×(F/A)
6. Tag

Cuartelhuain (4180 m) – Mitucocha (4250 m)

Landschaften in der Cordillera Huayhuash

Am Morgen treffen Sie Ihre Begleitmannschaft für das heute beginnende Trekking. Sie überqueren Cacananpunta, den ersten Pass auf 4700 m. Im Anschluss wandern Sie entlang eines Tales mit herrlichem Blick auf die Lagune Mitucocha (4250 m). Hier angekommen, errichten Sie Ihr Lager. Wer Lust hat, kann danach mit dem Bergführer eine kurze Wanderung zu der Lagune Ninancocha (4320 m) zu Füßen der Gipfel Jirishanca und Rondoy unternehmen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 600 m↑, 550 m↓, 9 km).

1×(F/M/A)
7. Tag

Mitucocha (4250 m) – Carhuacocha (4200 m)

Trekking in der Cordillera Huayhuash

Überquerung des Passes Punta Carhuac (4650 m). Sie haben einen wunderschönen Blick auf die Gipfel des Siula und Yerupaja. Weiter führt die Wanderung hinab ins Tal bis zur Lagune Carhuacocha, wo das Lager aufgeschlagen wird. Hier genießen Sie ein atemberaubendes Panorama mit Blick auf die Gipfel der Yerupajas und Jirishancas sowie auf den Siula Grande (6344 m). Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 400 m↑ 500 m↓, 10 km).

1×(F/M/A)
8. Tag

Carhuacocha (4200 m) – Huayhuash (4350 m)

Trekking in der Cordillera Huayhuash

Von der Lagune Carhuacocha führt der Weg bis zum Tal Gangrajanca vorbei an der Lagune Siula. Hier geht es zum Pass Punto Siula (4860 m) stetig bergauf. Belohnt werden Sie durch einen hervorragenden Rundumblick auf die Gipfel der Cordillera Huayhuash. Nach dem Abstieg errichten Sie das Lager im Camp Huayhuash mit Blick auf die Gipfel Trapecio, Jurau und Carnicero. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6h, 800 m↑, 600 m↓, 14 km).

1×(F/M/A)
9. Tag

Huayhuash (4350 m) – Viconga (4300 m)

Trekking in der Cordillera Huayhuash

Heute passieren Sie den südlichsten Punkt der Cordillera Huayhuash. Von hier geht es zum Pass Portachuelo de Huayhuash (4750 m) und zur Lagune Viconga (4300 m). Direkt am Nachtlager befinden sich die Thermalquellen, in denen Sie sich herrlich im warmen Wasser entspannen können. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5h, 500 m↑↓, 12 km).

1×(F/M/A)
10. Tag

Viconga (4300 m) – Yanapampa (4450 m)

Cordillera Huayhuash

Heute überwinden Sie den 5000 m hohen Pass Cuyoc – ein Höhepunkt Ihrer Reise! Hier werden Sie bei gutem Wetter für Ihre Mühen belohnt. Vor Ihnen liegt ein beeindruckendes Panorama der Cordillera Huayhuash. Weiter führt die Wanderung entlang der Schlucht Huanacpatay und über weite Wiesen bis hin zum Nachtlager. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4-5h, 700 m↑, 550 m↓, 9,5 km).

1×(F/M/A)
11. Tag

Yanapampa (4450 m) – Huayllapa (3550 m)

Marcus Gempp, Blick auf die Cordillera Huayhuash

Der erste Teil der Wanderung führt Sie stetig hinauf zum Pass San Antonio (5050 m). Genießen Sie von hier aus einen der atemberaubendsten Blicke auf die Huayhuash-Kordillere mitsamt der Gipfel Sarapo, Siula Grande, Carnicero, Jurau und Yerupaja sowie der malerisch eingebetteten Lagunen Jurau und Sarapococha. Sie gehen entlang des Huanacpatay Tals bis zur Abbiegung der Quebrada Huayllapa (3550 m) und hinunter zum gleichnamigen Dorf. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 7h, 600 m↑, 1500 m↓, 18 km).

1×(F/M/A)
12. Tag

Huayllapa (3550 m) – Gashpapampa (4460 m)

Trekking in der Cordillera Huayhuash

Weiter geht es entlang der Quebrada Huancho bis auf 4775 m zum Pass Tapush. Vorbei an der Lagune Susococha führt der Weg bis hin zum Lagerplatz nach Gashpapampa (4400 m) mit Blick auf den Diablo Mudo. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6h, 1300 m↑, 350 m↓, 14 km).

1×(F/M/A)
13. Tag

Gashpapampa (4460 m) – Jahuacocha (4050 m)

Landschaften in der Cordillera Huayhuash

Heute wandern Sie auf direkter Route über den Yaucha-Pass (4800 m) zur Lagune Jahuacocha (4050 m). Vom Pass genießen Sie einen fantastischen Blick auf die umliegenden Berge. Etwas linkshaltend ist eine Variante im Abstieg möglich, welche zu schönen Aussichtspunkten führt. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 480 m↑, 850 m↓, 8,5 km).

1×(F/M/A)
14. Tag

Jahuacocha (4050 m) – Llamac (3250 m) – Huaraz

DIAMIROS in der Cordillera Huayhuash

Nach dem Frühstück setzen Sie den letzten Abschnitt Ihrer Trekkingtour fort. Bewundern Sie die gewaltige Schlucht Huayllan, den gleichnamigen Fluss und genießen Sie noch einmal den Blick auf die Gipfel der Cordillera Huayhuash in all ihrer Pracht. Im Andendörfchen Llamac erwartet Sie bereits der Bus, der Sie zurück nach Huaraz bringt (ca. 4h). Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 4h, 380 m↑, 1200 m↓, 14,5 km). (Fahrzeit ca. 3h, 140 km).

15. Tag

Huaraz – Lima

Plaza in Lima

Fahrt mit einem bequemen Fernreisebus entlang der Panamericana nach Lima. Ankunft am Abend. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 7h, 400 km).

16. Tag

Lima – Abreise

Rückflug nach Deutschland

Je nach Abflugzeit Transfer zum Flughafen und individuelle Rückreise. Oder wie wäre es mit einer Verlängerung Ihrer Perureise? Vielleicht einen Abstecher in eine urige Lodga im dampfenden Amazonasbecken, was einen faszinierenden Kontrast zur eher kargen Bergwelt darstellt? Oder darf es noch ein wenig Kultur sein? Im Süden erwartet Sie mit Cusco und der beeindruckenden Inka-Stadt Machu Picchu das Kulturmekka des Landes. Wer es etwas ursprünglicher mag, dem empfehlen wir hingegen einen Abstecher nach Trujillo oder ins Reich der Wolkenmenschen nach Chachapoyas.

1×F

Leistungen ab/an Lima

  • wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung (bei 2 – 3 Teilnehmern wechselnd Englisch)
  • Spanisch sprechende lokale Bergführer und Kochteam
  • DIAMIR-Reiseleitung ab 8 Teilnehmern
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen
  • Campingausrüstung exkl. Schlafsack
  • Gepäcktransport während des Trekkings
  • alle Eintritte laut Programm
  • 10 Ü: Zelt
  • 5 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 15×F, 11×M, 10×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 5752 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 2, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Anforderungen

Für das Trekking sind Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, eine gute Kondition, körperliche Fitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht Voraussetzung. Sie sollten schon in den Bergen gewandert sein, müssen aber keine Erfahrungen im Bergsteigen mitbringen. Darüber hinaus müssen sich zum Teil auf lange Fahrtstrecken einstellen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Vor-/Nachprogramme

Sonnenaufgang über der Plaza de Armas in Cusco
PERMAP

Peru | Anden

Cusco, Heiliges Tal und Machu Picchu

Vom „Nabel der Welt“ zur geheimnisvollen Stadt der Inka
ab 1140 EUR zzgl. Flug
Dauer 5 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Bootsfahrt auf dem Amazonas
PERHEL

Peru | Amazonas

Abenteuer Amazonas – Heliconia Amazonas River Lodge

Magische Momente und exklusive Erkundungen am wasserreichsten Strom der Welt
ab 510 EUR zzgl. Flug
Dauer 4 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Indigene Frau

Reiseberichte

Markus Walter, 11.10.2019

Huayhuash Umrundung – Die vielleicht schönste Trekkingtour der Welt

Weiterlesen
Martin Jansen, 24.07.2013

Peru – Mythos der Anden

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Torres del Paine Bestseller
CHIPAT

Chile • Argentinien | Patagonien

Fels und Eis – Wasser und Wind

Für Trekkingbegeisterte: 8 Tage Umrundung des Paine-Massivs und Abstecher zu Cerro Torre und Fitz Roy
ab 5890 EUR inkl. Flug
Dauer 19 Tage / 6–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Die riesige Anlage von Tikal aus der Luft
GUATRE

Guatemala

Trekking im Reich der Maya

Atitlan-See, Semuc Champey, Tikal und El Mirador: Vom schönsten See der Welt durch das üppig-grüne Tiefland
auf Anfrage
Dauer 15 Tage / 4–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: schwer

Schwere Touren mit sportlichem Anspruch und mehrtägigen, überdurchschnittlichen körperlichen Anstrengungen, denen Sie auch mental gut gewachsen sein müssen. Die maximale Trekkingdauer pro Tag ist nicht länger als 10 Stunden. Eine Vielzahl von Zeltübernachtungen und Entbehrungen infolge auftretender klimatischer Extreme sind zu erwarten. Sie sollten im Alltag regelmäßig Sport treiben.