Iguazu-Wasserfälle
Sonnenaufgangsstimmung über der berühmten Inka-Stätte Machu Picchu
Galapagos-Riesenschildkröte lächelt in die Kamera
Christus Statue auf dem Corcovado hoch über Rio de Janeiro

Südamerikas “Big Five”

Top 5 Sehenswürdigkeiten in einer epischen Reise: Rio, Iguazu, Patagonien, Machu Picchu und Galapagos

Highlights

  • Pulsierendes Rio de Janeiro: Zuckerhut & Christusstatue
  • Tosendes Iguazu: die größten Wasserfälle unserer Erde
  • Magisches Maccu Picchu: Inka-Hauptstadt in den Anden
  • Galapagos per Kreuzfahrt: Einzigartige Tierwelt
  • Patagonien: Perito-Moreno-Gletscher und Torres-del-Paine-NP

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 24 Tage
  • Teilnehmer: 6–12
  • Reiseleitung: deutsch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: BRABIG
  • ab 8890 EUR inkl. Flug

Darum geht´s:

Top 5 Sehenswürdigkeiten sind gleich 5 Fähnchen auf Ihrer Bucketlist-Landkarte! Erleben Sie Kontraste zwischen pulsierenden Städten und unvergleichlichen Naturparadiesen. zwischen Moderne und uralter Hochkultur, zwischen sattgrünen Wäldern und eisblauen Gletschern – zwischen Nord und Süd und Ost und West.

Big Five Südamerikas – Tierwelt und mehr auf Latino

Sie denken, Afrika sei der einzige Kontinent mit sehenswerten Big Five? Unter den verlockendsten Attraktionen Südamerikas gibt es fünf, die wie unbezahlbare Edelsteine hervorstechen. Das schillernde Rio de Janeiro, die tosenden Iguazu-Wasserfälle, Patagonien mit seinem berühmten Perito-Moreno-Gletscher, die ehemalige Inka-Hauptstadt Machu Picchu und schließlich die Galapagos-Inseln, Darwins berühmtes Forschungsgebiet: das sind Südamerikas begehrteste Reiseziele – und alle für Sie in einer Reise kombiniert.

Einzigartige Länderkombination & Yacht-Kreuzfahrt

Entdecken Sie auf dieser 24-tägigen Rundreise durch Südamerika die faszinierende Stadt Rio de Janeiro am Fuße des Zuckerhuts, besuchen Sie die weltweit schönsten und größten Wasserfälle in Foz do Iguazu, sowohl von der brasilianischen als auch von der argentinischen Seite, bestaunen Sie den gewaltigen Perito-Moreno-Gletscher und den Torres-del-Paine-NP und gehen Sie in der sagenumwobene Stadt der alten Inka, Machu Picchu, auf Spurensuche einer Hochkultur. Als krönender Abschluss wartet auf den Galapagos-Inseln eine kleine Yacht auf Sie: auf einer Mini-Kreuzfahrt lernen Sie die endemische Tierwelt des Insel-Archipels kennen, die schon Darwin in seinen historischen Aufzeichnungen genannt hat, und schnorcheln in der schönen Unterwasserwelt.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Alexandra Löwe
Alexandra Löwe
Reiseberatung Lateinamerika

Heimweh kenne ich nicht. Nur Fernweh! Schon als Jugendliche wollte ich die weite Welt sehen. Mein Highschool-Jahr und schließlich meine Zeit als Au-Pair in den USA haben mich angefixt. Danach zog es mich südlicher, nach Ecuador zu einem Sprachkurs. Und wie das Leben so spielt, fand ich dort einen Praktikumsplatz bei einem lokalen Reiseveranstalter. So wurde dieses immergrüne Land lange Zeit meine zweite Heimat. Die südamerikanische Leichtigkeit, die Fröhlichkeit der Menschen, der lebensfrohe Rhythmus von Salsa-Musik sowie die Vielfalt der Natur, insbesondere des Dschungels und der Galapagos-Inseln, haben mich für immer eingenommen. Davon und von vielen weiteren intensiven Reisen in die nördlichen Regionen Lateinamerikas zehre und profitiere ich noch heute und freue mich, Ihnen bei der Planung Ihrer Reise in die Andenstaaten behilflich sein zu können. Mehr

Perito-Moreno-Gletscher

Das Besondere an dieser Reise

  • Top 5 Südamerikas – Fünf Häkchen auf Ihrer Bucket-List
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 20.09.2025 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

21.09.24 – 14.10.24 8890 EUR EZZ: 2590 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Termine 2025

20.09.25 – 13.10.25 9340 EUR EZZ: 2590 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusatzkosten

  • Rail & Fly 1. Klasse: 150 EUR
  • Rail & Fly 2. Klasse: 80 EUR (ab 01.11.2024: 90 EUR)
  • Anderer Abflugort ab/an D/A/CH: 150 EUR

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise

Flugzeug der LAN

Am Abend starten Sie per bequemen Nachtflug nach Brasilien.

2. Tag

Rio de Janeiro: Copacabana

Der berühmte Strand der Copacabana

Nach Ihrer Ankunft werden Sie in Empfang genommen und fahren zum Hotel, um Ihr Gepäck abzustellen. Nach einem kleinen Mittagessen starten Sie einen Stadtrundgang durch die Copacabana. Dabei lernen Sie die Geschichte des Viertels, seine historische und kulturelle Bedeutung für die Stadt sowie seine wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie die Festung Copacabana und Beco das Garrafas, den Geburtsort des Bossa Nova, kennen. Am Ender der Tour werden Sie von Ihrem örtlichen Reiseleiter wieder zum Hotel gebracht. Nach dem Check-in steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

3. Tag

Rio de Janeiro: Zuckerhut & Corcovado

Den Sonnenuntergang vom Corcovado aus genießen

Heute geht es zum Wahrzeichen der Stadt: Durch seine Höhe und sein außergewöhnliches Aussehen gehört der Zuckerhut zu den schönsten und bestgelegenen Aussichtsplätzen in Rio. Das berühmte Postkartenmotiv erreichen Sie bequem mit der Seilbahn. Vom Pao de Acucar blicken Sie auf verschiedene Strände in Rio und Niteroi, den Atlantischen Regenwald sowie einige historische Bauten, wie die Festung Santa Cruz und die Ilha Fiscal, die ehemalige Zollinsel. Am Nachmittag geht es für den Sonnenuntergang hinauf zum Corcovado (710 m). Mit einer Zahnradbahn fahren Sie gemütlich durch eine traumhafte Landschaft bis kurz unterhalb der Bergspitze und spazieren hinauf zur Christusstatue, einem der meist bewunderten und besuchten Denkmäler der Welt. Im Licht der untergehenden Sonne genießen Sie den grandiosen Ausblick: Copacabana, Ipanema, Jardim Botanico – ganz Rio de Janeiro breitet sich in seiner vollen Herrlichkeit vor Ihnen aus. Über allem wacht die Christusstatue und segnet, vom Corcovado herab, die Stadt, ihre Einwohner und ihre Besucher. Am Abend erwartet Sie ein leckeres Abendessen in einer typischen Churrascaria. Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag

Iguazu – brasilianische Seite der Fälle

Iguazu-Wasserfälle

Ein neuer Tag, ein neues Highlight auf Ihrer Bucket-List: Transfer zum Flughafen und Flug nach Foz do Iguazu. Es erwarten Sie die Iguazu-Wasserfälle, eines unserer sieben Weltwunder der Natur. Auf der brasilianischen Seite folgen Sie einem kleinen Wanderweg und haben fantastische Aussichten auf die fast drei Kilometer lange Front der Wasserfälle. Am Ende des Weges gelangen Sie zum „Teufelsschlund“, dem wohl beeindruckendsten Teil der 275 Wasserfälle. Mit der Fahrt in einem Panorama-Aufzug endet die Tour. Übernachtung im Hotel.

5. Tag

Iguazu – argentinische Seite der Fälle, Flug nach Buenos Aires

Iguazu-Wasserfälle

Heute kommen Sie auf der argentinischen Seite ganz nah an die einzelnen Fälle heran. Mehrere kleine Wanderwege führen zu spektakulären Aussichtspunkten. Auf einem Steg laufen Sie über den Rio Iguazu bis zu einer Plattform, die sich direkt am beeindruckenden „Teufelsschlund“, dem Garganta del Diablo befindet. Hier stürzen die tosenden Wassermassen ca. 80 m in die Tiefe. Wer die spektakulären Wasserfälle noch näher erleben will, geht auf eine Bootsfahrt an die Fälle. Auf Ihrem abendlichen Flug nach Buenos Aires können Sie die (be)rauschenden Eindrücke noch einmal Revue passieren lassen. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1,5h, 60 km).

6. Tag

Stadtrundfahrt Buenos Aires, Flug nach Calafate

Tango-Vorführung in Buenos Aires

Buenos Aires, das Klein-Paris Südamerikas, erwartet Sie mit schmuckem Flair, Tango und Kulinarik auf höchstem Niveau. Eine ca. 4-stündige Stadtrundfahrt bringt Ihnen die Stadt nahe, wobei ein Besuch in La Boca, dem Herz der Stadt, nicht fehlen darf. Von der schillernden Hauptstadt des Tangos geht es am späten Nachmittag in die Gletscherwelt Patagonien. Sie fliegen ins etwa 2500 km entfernte El Calafate, der Ort am berühmten Perito-Moreno-Gletscher. Übernachtung im Hotel.

7. Tag

Perito-Moreno-Gletscher

Am berühmten Perito-Moreno-Gletscher

Mit dem Ausflug zum Perito-Moreno-Gletscher im Nationalpark Los Glaciares (UNESCO-Weltnaturerbe) steht ein absoluter Höhepunkt auf dem Programm. Der gigantische Gletscher gehört zu den wenigen, deren Größe noch stabil bleiben. Bestaunen Sie das Spektakel des Gletscherkalbens: Unter lautem Donnern stürzen ständig Eisbrocken ins türkisblaue Wasser. Anschließend unternehmen Sie eine ca. 1-stündige Bootsfahrt auf dem Lago Argentino, von wo aus Sie einen neuen Blickwinkel auf die Abbruchkante des Gletschers haben, die über Wasser teilweise mehr als 70 m in die Höhe ragt. Am Abend genießen Sie ein typisch patagonisches Asado (BBQ). Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 3h, 150 km).

8. Tag

Fahrt nach Chile

Blick auf die schneebedeckten Gipfel der Anden

Mit dem Linienbus verlassen Sie Argentinien und fahren durch das endlos wirkende Hinterland, auch „Pampa“ genannt, nach Puerto Natales (je nach Abfahrtszeit steht heute kein Frühstück zur Verfügung). Nach dem Transfer ins Hotel steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h, 270 km).

1×F
9. Tag

Torres-del-Paine-NP

Das beeindruckende Massiv im Nationalpark Torres del Paine

Der Torres-del-Paine-Nationalpark ist ohne Zweifel der Höhepunkt jeder Chile Reise. Dort, wo die patagonische Steppe und die steil aufragenden Gipfel der Südkordillere zusammentreffen, zeigt sich die Natur von ihrer wilden und atemberaubendsten Seite. Sie fahren durch eine Landschaft aus Seen, bizarren Bergformationen und schneebedeckten Gipfeln, vorbei am Lago Sarmiento zum Wasserfall Salto Grande, wo das Wasser laut brausend hinunterdonnert. Eine kurze Wanderung bringt Sie zum Aussichtspunkt, wo Sie einen herrlichen Blick auf den Lago Grey und den gleichnamigen Gletscher haben. Abends Rückfahrt nach Puerto Natales. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4h, 200 km).

1×F
10. Tag

Patagoniens Fjorde und Gletscherwelt

Unterwegs zum Balmaceda-Gletscher

Heute lernen Sie die patagonischen Fiorde kennen. Vom Hafen in Puerto Natales fahren Sie durch den Ultima Esperanza Fjord mit dem Boot zu den Gletschern Balmaceda und Serrano. Genießen Sie die wunderschöne Landschaft mit den umliegenden Bergen und den zahlreichen Wasserfällen sowie die patagonische Fauna. Nachdem Sie den Balmaceda-Gletscher vom Boot aus bestaunt haben, geht es weiter zum Serrano-Gletscher: Hier unternehmen Sie eine Wanderung durch dichten Wald zum Fuß des Serrano Gletschers. Beim anschließenden Mittagessen auf einer Estancia genießen Sie als Aperitif einen Whisky mit tausendjährigem Gletscher-Eis. Am frühen Abend geht es zurück nach Puerto Natales. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/M)
11. Tag

Flug nach Santiago de Chile, Stadtbesichtigung

Metropolenflair in Santiago de Chile

Am Morgen Transfer zum Flughafen und Flug nach Santiago de Chile. Am Nachmittag lernen Sie die Stadt bei einer Stadtrundfahrt kennen. Übernachtung im Hotel.

12. Tag

Santiago de Chile – Cusco

Sonnenaufgang über der Plaza de Armas in Cusco

Per Flug reisen Sie weiter in die alte Inkahauptstadt Cusco – damit erreichen Sie das nächste Länderfähnchen auf der Bucketlist und ein weiteres großes Highlight steht unmittelbar bevor. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

13. Tag

Stadtbesichtigung und Ruinen

Inka-Herrscher Pachacutec vor der größten Katherdrale Südamerikas

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen von Cusco, der ehemaligen Hauptstadt des Inkareiches, die 1983 zur UNESCO-Welterbestätte ernannt wurde. Sie besichtigen das Stadtzentrum mit seinen zahlreichen Bauten und Kirchen aus der Inka- und Kolonialzeit. Die Ruinenanlagen von Sacsayhuaman und Kenko werden ebenso besucht. Übernachtung wie am Vortag.

14. Tag

Heiliges Tal: Pisac und Ollantaytambo

Ruinenkomplex von Pisac

Eine abwechslungsreiche Fahrt bringt Sie am Morgen ins Heilige Tal nach Pisac. Vom imposanten Ruinenkomplex oberhalb der Stadt bietet sich Ihnen ein atemberaubender Blick auf das Tal. Auf dem farbenfrohen Markt finden Sie sicher das ein oder andere Mitbringsel, bevor Sie nach Ollantaytambo fahren. Hier besuchen Sie den eindrucksvollen Sonnentempel, der für seine mächtigen, aufrechtstehenden Steinquader berühmt ist. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2,5h, 100 km).

15. Tag

Machu Picchu (UNESCO-Weltkulturerbe)

Machu Picchu - ein Höhepunkt Ihrer Reise

Eine Zugfahrt durch das Urubamba-Tal und den immergrünen Regenwald bringt Sie Ihrem Ziel Machu Picchu immer näher. Mit dem Bus gelangen Sie zum über dem Tal thronenden Ruinenkomplex. Hier tauchen Sie in die Geschichte des Ortes ein und lassen sich von der Mystik längst vergangener Zeiten anstecken. Am späten Nachmittag geht es mit Zug und Bus zurück nach Cusco. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2,5h, 120 km).

16. Tag

Flug nach Quito

Ankommen in Quito

Transfer zum Flughafen. Entlang der Andenkordilliere und über majestätische Berge fliegen Sie über Lima nach Quito. Nach der Ankunft werden Sie in Empfang genommen und fahren zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

17. Tag

Stadtbesichtigung und Äquatordenkmal

Am Äquatordenkmal auf der Nord- und der Südhalbkugel einen Fußabdruck hinterlassen

Bei einem Rundgang durch die UNESCO-Weltkulturerbestadt Quito erfahren Sie viel über ihre turbulente Geschichte und entdecken koloniale Gebäude und beeindruckende Kirchen. Anschließend fahren Sie zum Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“. Hier können Sie mit einem Bein auf der Nord- und mit dem anderen Bein auf der Südhalbkugel stehen. (Fahrzeit ca. 1,5h, 80 km). Übernachtung wie am Vortag.

18. Tag

Wanderung am aktiven Vulkan Cotopaxi

Blick auf den Vulkan Cotopaxi

Nach schillernden Metropolen, tosenden Wasserfällen und der Welt des ewigen Eises wartet heute die nächste Facette der schier unendlich vielfältigen Landschaft auf Sie: Sie unternehmen einen Ausflug zu einem der höchsten, aktiven Vulkane unserer Erde, dem Cotopaxi. Im gleichnamigen Nationalpark werden Sie zuerst das Informationszentrum besuchen, das Ihnen die Eruptionsgeschichte dieses majestätischen Kolosses erläutern wird. Bei einer Wanderung auf etwa 3600 Höhenmetern entdecken Sie im Anschluss die typische Vegetation des Hochparamo mit seinen Lagunen, lernen die Flora des Andenhochlandes kennen und halten nach dem König der Lüfte, dem Kondor, Ausschau. Übernachtung wie am Vortag.

19. Tag

Flug auf die Galapagos-Inseln – Kreuzfahrtbeginn

Ihr Zu Hause für die nächsten 6 Tage

Heute geht es los: Sie folgen den Spuren Darwins nach Galapagos! Auf der Insel Baltra, dem Tor zu den fantastischen Galapagos-Inseln, schiffen auf der Yacht Bonita ein, Ihrer schwimmenden Unterkunft für die nächsten vier Nächte. Am Nachmittag unternehmen Sie bereits die erste Exkursion. Ziel: South Plaza. Auf der größeren der beiden Zwillingsinseln werden Sie lauthals von einer Seelöwenkolonie und zahlreichen Vögeln begrüßt. Deutlich ruhiger lassen es hingegen die Galapagos-Landleguane angehen. Garniert wird die Szenerie durch die rötliche Sesuvium-Vegetation und dem Opuntia-Kakteenwald. Übernachtung an Bord. (Gehzeit ca. 1-2h, 1,5 km).

1×(F/A)
20. Tag

Ein Tag im Zeichen der Schildkröte

Beeindruckende Zeitzeugen: die Riesenschildkröten von Galapagos

Nach Ihrer ersten Nacht an Bord starten Sie nach dem Frühstück zu einem Ausflug in die Black Turtle Cove. Die Mangroven-Bucht ist nur mit dem Beiboot erreichbar und ideal, um Meeresschildkröten, Haie und Rochen in den flachen Gewässern zu beobachten. Nach dem Mittagessen an Bord und einer gemütlichen Siesta gehen Sie an Land und erkunden das Hochland von Santa Cruz. Die Könige der Scalesien-Wälder sind die mächtigen und urtümlich dreinschauenden Riesenschildkröten. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 1-2h, 1,5 km).

1×(F/M/A)
21. Tag

Die Perle des Nordens

Seelöwe auf Genovesa

Willkommen im Paradies für Vogelbeobachter! Große Kolonien von verschiedenen Tölpeln, Möwen und Fregattvögeln nennen den Strand von der Darwin-Bucht ihr Zuhause und brüten in Büschen oder auf dem warmen Sandboden. Aber auch Seelöwen und Meeresleguane säumen den Weg. Anschließend haben Sie die Möglichkeit – mit Flossen, Schnorchel und Taucherbrille ausgestattet – in dem seichten Gewässer in Strandnähe oder entlang der Klippen zu schnorcheln, um die Unterwasserwelt zu entdecken. Die Klippen sind außerdem ein idealer Ort für Sturmschwalben. Auch Galapagos-Pelzrobben sind in den schattigen Bereichen anzutreffen. Am Nachmittag steigen Sie die Prinz Philips Stufen am südlichen Teil der Insel hinauf und erkunden über einen schmalen Pfad den oberen Teil der Insel. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2-3h, 3 km).

1×(F/M/A)
22. Tag

Instagramable: Pinnacle Rock

Pinnacle Rock bei Bartolome

Der morgendliche Weckruf lässt Sie in den Tag starten. Mit dem Beiboot geht es zur Insel Santiago in die Sullivan-Bucht, an der sich die Geologie und damit der Ursprung der Inseln hervorragend nachvollziehen lässt. Diese Mondlandschaft ist ein außergewöhnlicher Kontrast zum sonstigen Artenreichtum des Galapagos-Archipels. Am Nachmittag nimmt dann der berühmte Pinnacle Rock von Bartolome die Hauptrolle ein. Vom Aussichtspunkt aus eröffnet sich ein traumhaftes Panorama für Sie. Halten Sie die Kamera bereit. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2-3h, 4 km).

1×(F/M/A)
23. Tag

Seymour: Das Beste zum Schluss – Abreise

Fregattenvogel auf  Seymour

Der letzte morgendliche Ausflug Ihrer Galapagos-Kreuzfahrt führt Sie nach Seymour. Die Insel ist Heimat großer Kolonien von Prachtfregattvögeln und tollpatschigen Blaufußtölpeln. Im Landesinneren laben sich Landleguane (Galapagos-Drusenköpfe) an den Früchten der Kakteen, während ihre im Wasser lebenden Artgenossen sich auf den Felsen am Meer sonnen. Mit prall gefüllten Speicherkarten und überwältigt von der einzigartigen Natur auf diesem Kontinent werden Sie zum Flughafen von Baltra gebracht und treten Ihre Heimreise an. (Gehzeit ca. 1h, 1,5 km).

1×F
24. Tag

Ankunft in Deutschland

Flugzeug der LAN

Ankunft in Deutschland.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Rio de Janeiro und zurück von Galapagos mit LATAM oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Flüge Rio de Janeiro – Foz do Iguazu, Foz do Iguazu – Buenos Aires, Buenos Aires – El Calafate, Puerto Natales – Santiago, Santiago – Cusco, Cusco – Lima – Quito, Quito – Baltra in Economy Class
  • Zugfahrt mit der Andenbahn nach Aguas Calientes und zurück
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • alle Eintritte laut Programm
  • 17 Ü: Hotel im DZ
  • 4 Ü: Schiff in Doppel-Kabine
  • Mahlzeiten: 20×F, 5×M, 6×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Migrationskarte Galapagos (20 USD)
  • Nationalparkgebühr Galapagos-Nationalpark (100 USD) (ab 01.08.2024: 200 USD)
  • optionale Ausflüge
  • Trinkgelder

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 9330 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Bitte beachten Sie, dass die bereisten Länder teilweise sehr ursprünglich sind und deshalb einen besonderen Reiz ausübt. Die touristische Infrastruktur ist in einigen Fällen noch weit vom europäischen Standard entfernt. Änderungen im Reiseverlauf aufgrund von beispielsweise nicht passierbaren Straßen sind möglich.

Auf inländischen Flügen, die mit Aerolineas Argentinas (Buenos Aires – El Calafate) durchgeführt werden, sind maximal 15 kg Freigepäck enthalten. Gegen einen geringen Aufpreis (von ca. 15-20 € je nach Wechselkurs) kann Übergepäck mitgenommen werden und auf 23 kg aufgestockt werden.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Die Kreuzfahrt auf Galapagos kann eine abweichende Teilnehmerzahl haben. Maximal haben auf dem Schiff 16 Personen Platz. Das Schiff ist exklusiv von DIAMIR gechartert, wird aber ggf. mit anderen DIAMIR Gästen geteilt.

Anforderungen

Für diese Reise sind eine durchschnittliche Kondition und körperliche Fitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht wichtige Voraussetzungen. Bitte stellen Sie sich auf teils lange Fahrtstrecken und viele inneramerikanische Flüge ein. Einige Tage können flugplanbedingt recht lang erscheinen (zeitiger Start des Tagesprogramms, Flug am Abend zum nächsten Reiseziel).

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen.

Vor-/Nachprogramme

Salvador da Bahia
BRASSA

Brasilien

Salvador da Bahia – Kultur pur

Zeitreise par excellence – zu Fuß den Pelourinho und pittoreske Gassen entdecken
ab 390 EUR zzgl. Flug
Dauer 3 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Kunstvolle Wandmalerei in Cartagena
KOLCTG

Kolumbien

Cartagena – Perle der Karibik

Stadtbesichtigung zwischen kolonialen Prachtbauten und bunten Gassen sowie Inselausflug
ab 660 EUR zzgl. Flug
Dauer 4 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: moderat

Moderate Touren bei denen durchschnittliche körperliche Anstrengungen in moderatem Umfang auftreten. Die Tageswanderetappen sind dabei nicht länger als 6 Stunden und extreme Temperaturen beeinträchtigen die Reise eher selten. Mit einfachen Unterkünften muss gerechnet werden. Aktivurlaub für Reisende, die sich sportlich unregelmäßig fit halten.