Hawa Mahal (Palast der Winde) in Jaipur hat eine kunstvoll architektonische Verzierung aus rotem Sandstein.
Taj Mahal in Agra
Sonnenaufgang am Taj Mahal in Agra
Meditierender in Varanasi am Ganges

Ein indisches Märchen erleben

Einsteigertour von den versteckten Schätzen im Goldenen Dreieck nach Varanasi und ins Reich des Tigers

Highlights

  • Spektakuläres UNESCO-Weltkulturerbe – Taj Mahal, Rotes Fort in Agra und das außergewöhnliche Jaipur
  • Nachtzug-Fahrt im klimatisierten Schlafabteil nach Varanasi
  • Pilgerort Sarnath – Ort der Erleuchtung Buddhas
  • Kulinarischer Höhepunkt: Kochkurs bei indischer Familie

Fakten

Darum geht´s:

Indien ist ein kleiner Kontinent für sich und gilt noch als Exot in einer globalisierenden Welt. In zehn Tagen erwarten Sie Vielfältigkeit, Abwechslung und Faszination pur.

Goldenes Dreieck und Pilgerstadt Varanasi am heiligen Ganges

Wahre Märchenpaläste einstiger Maharadschas, mystische Tempel und farbenprächtige Basare erwarten Sie im Goldenen Dreieck zwischen Delhi, Jaipur und Agra. Fasziniert stehen Sie vor einem der Sieben neuen Weltwunder dem Taj Mahal (UNESCO-Weltkulturerbe), ein Traum aus weißem Marmor errichtet aus Liebe. In perfekter Ergänzung erleben Sie im Ranthambore-Nationalpark spannende Safarifahrten und im Pilgerort Varanasi tiefe Spiritualität. In dieser heiligen Stadt gleiten Sie zum Sonnenaufgang mit einem Boot entlang der Ghats (Badetreppen) und sehen, wie die Pilger ihr morgendliches Bad zelebrieren. Am Abend schwenken die Priester während der Ganges-Aarti-Zeremonie große Feuerlampen synchron durch die von Räucherstäbchen gedrängte Luft und Ehren die Göttin Ganga.

Variable Verlängerungen – Entspannen an den Stränden von Goa

Wollen Sie im Anschluss die Sonne genießen, weißen Sandstrand unter den Füßen spüren und im Schatten der im Wind wiegenden Palmen entspannen, dann ist Goa der richtige Ort für Sie. Einst zog es die Hippies in die ehemalige portugiesische Kolonie und heute haben Sie die große Auswahl an verschiedenen Hotelkategorien.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Konstanze Sturm
Konstanze Sturm
Verkauf & Produktmanagement Südasien

Fasziniert die „große Welt“ zu entdecken aber auch länger in ein Land einzutauchen, lebte Konstanze in England, Südafrika, Spanien, Brasilien und Indien. Mit einem Studium in Tourismuswirtschaft spezialisierte sie sich und ist bei uns im DIAMIR-Team für Indien zuständig. In Indien lebte Sie eineinhalb Jahre und war vom ersten Tag an begeistert. Sie weiß, es ist ein noch „spezielles“ Reiseziel, aber sie möchte Ihnen dieses mystische Land gern näher bringen und Ihre Neugier auf Indien wecken. Mehr

36 Bewertungen

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Das sagen unsere Kunden

Thomas R.

Vielen Dank für die wunderbare erste Rundreise durch Indien, mit Maps als Guide ein Erlebnis.

Gangesufer in Varanasi

Das Besondere an dieser Reise

  • Exklusive Tiger-Safari im Ranthambore-Nationalpark
  • Mystische Atmosphäre bei der Ganges-Aarti-Zeremonie in Varanasi
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

27.02.24 – 07.03.24 2480 EUR EZZ: 280 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.
26.03.24 – 04.04.24 2680 EUR EZZ: 280 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
16.04.24 – 25.04.24 2380 EUR EZZ: 260 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.

Zusatzkosten

Diese Momente nur für Sie?

Diese Reise ist ab 1640 EUR zzgl. Flug auch als DIAMIR-Privatreise buchbar. Täglich ab 2 Personen, wechselnde Deutsch und Englisch sprechende Reiseleitung.

DIAMIR-Privatreise anfragen

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise

Flug nach Delhi.

2. Tag

Ankunft in der Metropole Delhi und Besichtigung

Delhi Jama Masjid

Am Flughafen werden Sie mit einem Namaste begrüßt und anschließend zu Ihrem Hotel gefahren. Nach dem Check-in gehen Sie auf Entdeckungstour im historischen Stadtteil Old Delhi. Sie fahren entlang der Festungsmauern des Red Fort (UNESCO-Weltkulturerbe), besuchen die Freitagsmoschee Jama Masjid und die Gedenkstätte Raj Ghat zu Ehren Mahatma Gandhi. Wenn Sie dann mit einer Fahrrad-Rikscha durch die engen verwinkelten Gassen geradelt werden, erhaschen Sie einen Blick in das alltägliche Leben der Bewohner von Old Delhi. Sie verlassen das Wohn-Labyrinth und fahren zum India Gate, ein Monument zum Gedenken an die gefallenen indischen Soldaten im ersten Weltkrieg. Während des Begrüßungsabendessens können Sie sich über Ihre ersten Eindrücke austauschen. Übernachtung im Hotel.

3. Tag

Fahrt zum prächtigen Jaipur (UNESCO-Weltkulturerbe)

Auf dem Markt werden Blumen für den Tempelbesuch verkauft.

Jaipur ist auch als Pink City bekannt und Sie erfahren auf Ihrer Reise, warum die Stadt einen rötlich-rosa Farbton erhalten hat. Am Abend spazieren Sie über den Markt und sehen Dinge für den täglichen indischen Bedarf, wie farbenprächtige Gewürze, exotisches Obst und Gemüse, Kleidung, Räucherstäbchen, Blumenschmuck für den Tempelbesuch und vieles mehr. Rückkehr zum Hotel und Übernachtung. (Fahrzeit ca. 6h, 270 km).

4. Tag

Ausflug zur Festung Amber und Besichtigung in Jaipur

Fort Amber bei Jaipur

Malerisch liegt Amber Fort an den Hängen der Aravalli-Kette und beeindruckt schon von weitem. Die mächtigste Festung Rajasthans umschließt einen prachtvollen Palastbereich. Nach der Besichtigung kehren Sie zurück nach Jaipur und erkunden die Pink City. Der Rundgang durch die verschiedenen Räume und Hallen im Stadtpalast vermitteln Ihnen einen lebhaften Eindruck vom Reichtum der Herrscherfamilie. Beeindruckt stehen Sie dann vor dem Palast der Winde (Hawa Mahal). Durch die zahlreichen Fenster beobachteten einst die Haremsdamen das Treiben auf der Straße. Im Observatorium Jantar Mantar (UNESCO-Weltkulturerbe) sehen Sie noch gut erhaltene Instrumente. Zum Sonnenuntergang erwartet Sie auf der Nahargarh Festung (Tiger Fort) ein spektakulärer Panoramablick auf Jaipur, wenn die Millionenstadt sich in ein Lichtermeer verwandelt. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag

Tiger-Safarifahrt im Ranthambore-Nationalpark

Bengalischer Tiger

Auf dem Weg zum Nationalpark besuchen Sie ein soziales Frauenprojekt. Hier werden Frauen durch das Erlernen einer Handwerkskunst auf dem Weg in die wirtschaftliche Unabhängigkeit unterstützt. Am Nachmittag geht es auf Safarifahrt und mit etwas Glück entdecken Sie die anmutige Großkatze. Wegen seines idyllisch gelegenen alten Maharadscha-Jagdschlosses zählt der Ranthambore-Nationalpark mit zu den schönsten Wildschutzgebieten in Indien. Hier haben Sie gute Chancen neben dem Bengal-Tiger auch Lippenbär, Hyänen, Leopard, Honigdachs, Sambar- und Axishirsche, verschiedene Antilopenarten und vieles mehr zu sehen. Übernachtung im Resort. (Fahrzeit ca. 5h, 170 km).

6. Tag

Morgensafari und Weiterreise nach Agra

Farbenvielfalt, exotische Düfte und Geschmacksexplosion

Nicht nur am Abend, sondern auch zur Morgendämmerung streift neben anderen Bewohnern des Nationalparks auch der Tiger umher. Die majestätische Katze geht auf Pirsch, sucht nach Beute oder zur Paarungszeit nach einem Weibchen. Nach dem Frühstück reisen Sie weiter im goldenen Dreieck und fahren nach Agra. Am Abend sind Sie Gast bei einer Familie, welche Ihnen einen Einblick in die indische Kochkunst gewährt. Gemeinsam kochen Sie und genießen den Abend zusammen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, 260 km).

7. Tag

Sonnenaufgang am Taj Mahal – Zugfahrt nach Varanasi

Sonnenaufgang am Taj Mahal in Agra

Früh am Morgen, wenn der Tag erwacht, besuchen Sie das weltberühmte Taj Mahal (UNECSO-Weltkulturerbe). Mit der aufgehenden Sonne wird das aus weißem Marmor erbaute Mausoleum in ein atemberaubendes Licht getaucht. Ein eindrucksvolles Farbenspiel. Das Mausoleum wurde vom Großmogul Shah Jahan zum Gedenken an seine verstorbene Hauptfrau Mumtaz Mahal errichtet. Was für ein schöner Liebesbeweis! Anschließend besichtigen Sie das ebenso sehenswerte Rote Fort (UNESCO) und das Itimad-ud-Daula-Mausoleum („Baby Taj“) mit seiner eindrucksvollen Gartenanlage gestaltet im persischen Stil. Am Abend reisen Sie mit dem Nachtzug nach Varanasi. Übernachtung im klimatisierten Schlafabteil.

1×(F/A)
8. Tag

Pilgerstadt Varanasi am heiligen Fluss Ganges

Varanasi - Sadhu (heiliger Mann)

Ankunft am frühen Morgen. Varanasi ist nicht nur eine der wichtigsten Pilgerstätten der Hindus, sondern auch die älteste bewohnte Stadt in Indien. Nach dem Frühstück fahren Sie nach Sarnath. Hier soll Buddha nach seiner Erleuchtung die erste öffentliche Predigt gehalten haben. Am Abend erleben Sie an einer der Haupt-Badetreppen (Ghats) die heilige Ganga-Aarti-Zeremonie. Priester schwenken zu rhythmischen Gesängen große Feuerlampen durch die Luft. Es riecht nach Räucherstäbchen und die Atmosphäre ist sehr mystisch. Übernachtung im Hotel.

9. Tag

Unterwegs in Varanasi – Flug nach Delhi

Heilige Bad im Ganges in Varanasi

Früh am Morgen nehmen Sie Platz auf einem Ruderboot. Wenn die Sonne erwacht, pilgern unzählige Gläubige zum heiligen Fluss, um das morgendliche Bad im Ganges zu praktizieren. Mit dem Boot gleiten Sie entlang der Badetreppen und erleben den tiefen Glauben der Hindus sehr authentisch. Nach dem Frühstück erkunden Sie die Stadt und fahren anschließend zum Flughafen. Flug nach Delhi. Während des Abschiedsessens am Abend lassen Sie Ihre vielen Eindrücke Revue passieren. Übernachtung im Hotel.

10. Tag

Abreise

Yoga zum Sonnenuntergang

Transfer zum Flughafen. Rückflug oder Anschlussprogramm.

Hinweis: Die Ausflüge an den Tagen 5 und 6 werden nicht exklusiv für DIAMIR-Gäste durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Delhi und zurück mit Qatar Airways oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Englisch sprechender Naturführer im Ranthambore-Nationalpark
  • Inlandsflug Varanasi – Delhi in Economy Class
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Zugfahrt Agra – Varanasi im klimatisierten Schlafabteil
  • Ganges-Bootsfahrt in Varanasi
  • Fahrrad-Rikscha-Fahrt in Delhi
  • 2 Safarifahrten im Ranthambore NP im Geländewagen
  • Kochvorführung in Agra
  • alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm
  • 7 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Zug (Schlafwagen)
  • Mahlzeiten: 7×F, 5×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum Indien (ab 10 €)
  • evtl. Foto- und Videogenehmigungen in Museen und Monumenten
  • evtl. Foto- und Videogenehmigungen im Ranthambore-Nationalpark
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 4114 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Die Ausflüge an den Tagen 5 und 6 werden nicht exklusiv für DIAMIR-Gäste durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Unterkünfte
Die auf der Homepage benannten Hotels sind die auf dieser Reise vorrangig genutzten Unterkünfte. Wir haben die benannten Unterkünfte für Sie vorreserviert. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese Unterkunft einen ähnlichen Standard auf.

Safaris
Die Anzahl der für Safaris zugelassenen Geländewagen ist für jeden Nationalpark streng limitiert. Auf Grund der hohen Nachfrage und strengen Limitierung der Plätze sind die Nationalparks in verschiedene Zonen unterteilt. 3-4 Monate im Voraus muss bei der Nationalparkbehörde eine verbindliche sowie personengebundene Buchung unter Vorlage einer Reisepasskopie erfolgen. Hierbei wird der exakte Sitzplatz im Geländewagen ebenso festgelegt.

Im Ranthambore-Nationalpark werden die Safarifahrten im offenen Geländewagen bzw. im Canter angeboten. Wir bevorzugen die Safarifahrten im Geländewagen, in dem bis zu 6 Fahrgäste Platz haben. Der Canter ist ein offener Bus indem bis zu 20 Personen mitfahren.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Anforderungen

Bitte stellen Sie sich auf lange Fahrstrecken ein. Es erwarten Sie starke Kontraste zwischen bezaubernden Landschaften, beeindruckenden Denkmälern und großer Armut. Bitte reisen Sie mit Interesse und Toleranz für diese fremde Kultur!

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Vor-/Nachprogramme

Shore Temple
INDSUS

Indien | Tamil Nadu • Kerala

Südindiens bunte Vielfalt

Tropisches Paradies in den Backwaters und eindrucksvolle Tempelkultur
ab 940 EUR zzgl. Flug
Dauer 8 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Privatreise
Aarti-Zeremonie in Varanasi

Reiseberichte

Angelos Kastrinos & Daria Szypula, 30.01.2024

Ein indisches Märchen erleben

Weiterlesen
Robert Zangerl, 30.01.2018

Indien – Unglaubliche Vielfalt an visuellen Eindrücken

Weiterlesen
Uwe und Ramona Pech, 20.05.2011

Indien • Nepal – In kurzer Zeit viel gesehen

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Taj Mahal in Agra
INDRAJ

Indien | Rajasthan

Zauberhaftes Taj Mahal und das Land der Maharadschas

Unser Klassiker in Nordwestindien: märchenhafte Paläste & majestätische Festungen im farbenfrohen Wüstenstaat

ab 2490 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 6–12 Teilnehmer
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.