Sri Lanka

Liegender Buddha

Ihre Reisepezialisten

Maria Michel

Maria Michel

Verkauf & Beratung Sri Lanka, Indien, Bhutan und Bangladesch
Konstanze Sturm

Konstanze Sturm

Verkauf & Beratung Indien, Bhutan und Sri Lanka
Reisen anzeigen

Allgemeines

Sri Lanka ist ein Inselstaat im Indischen Ozeanan der östlichen Südspitze des Indischen Subkontinents. Die minimale Entfernung von Indien (Kodiyakkarai) nach Sri Lanka (Munasal) beträgt gerade einmal 54,8 km. Durch ihre Lage bildete die Insel von der Antike bis zur Moderne einen strategischen Knotenpunkt für die Seefahrt zwischen West- und Südostasien und war eines der Zentren des antiken Buddhismus. Heute ist das Land eine multireligiöse und multiethnische Nation, in der neben dem Buddhismus vor allem der Hinduismus, das Christentum und der Islam bedeutende Religionen sind. Die Singhalesen machen den größten Teil der Bevölkerung aus. Die Tamilen stellen die größte Minderheit. Andere ethnische Minderheiten sind die Moors, Malaien, Burgher und die sri-lankischen Ureinwohner, die Veddas.

Sri Lanka ist bekannt für die Produktion und den Export von Tee, Kaffee, Kautschuk und Kokosnüssen. Die Insel ist aufgrund ihrer landschaftlichen Schönheit und ihres reichen Kulturerbes, wie zum Beispiel des Ayurveda, einer traditionellen Heilkunst, ein beliebtes Touristenziel.

Klima:

Der tropische Monsun bedingt das Klima auf Sri Lanka. So bringt der Südwestmonsun von Mitte Mai bis Ende September intensive Regenmengen an die Südwest- und Westküste, während der Osten und Nordost-Sri Lanka in dieser Zeit trocken bleiben. Diese Landesteile erhalten zwischen Oktober und Mitte April eine Regenzeit durch den Nordostmonsun. Besonders in den Monaten Mai sowie Oktober und November kann Sri Lanka Ziel von Zyklonen werden. Der kühlere Südwesten der Insel ist immerfeucht, während der Osten, Norden und wärmere Südosten des Landes wechselfeucht und im Vergleich trockener ist. Im Tiefland an der Küste Sri Lankas bewegen sich die Durchschnittstemperaturen zwischen 26 und 31 Grad Celsius, zudem ist die Luftfeuchtigkeit hoch (70 bis 90%).

Beste Reisezeit:

Für den Osten Sri Lankas sind die Monate zwischen April und September optimal, zwischen Januar und März empfehlen sich Touren durch das Bergland. Wer zum Baden in den Westen und Süden Sri Lankas reist, dem ist der Zeitraum zwischen Dezember und April empfohlen. Der Landesnorden bildet dank seiner konstant warmen Temperaturen nahezu ganzjährig für Reisende ein attraktives Ziel, nur der November und Dezember stellen eine Ausnahme dar. Für Rundreisen sollte man die Übergangsmonate zwischen Trocken- und Regenzeit nutzen.

Flugdauer / Ortszeit:

Im Schnitt dauert ein Flug bis nach Sri Lanka 10 Stunden. Nach Ankunft muss die Uhr um 4,5 Stunden vorgestellt werden.

Karte