Mystisch und imposant: Venezuelas Tafelberge
Auf Tier- und Fotopirsch in Venezuela
Auge in Auge mit einem Kaiman in den Llanos, Venezuela
Bucht an der Karibikküste Venezuelas

Unterwegs im Naturparadies Südamerikas

Von der Karibik durch die Savanne und die Anden bis zu den magischen Tafelbergen

Highlights

  • Los Llanos: Tierbeobachtung im Naturparadies
  • Salto Angel: Einbaumfahrt zum höchsten Wasserfall der Erde
  • Sierra Nevada: Lagunen, Kaffee und malerische Andendörfer
  • Caracas: kosmopolitisch und historisch interessant

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 16 Tage
  • Teilnehmer: 6–12
  • Reiseleitung: deutsch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: VENABV
  • ab 5490 EUR inkl. Flug

Darum geht´s:

Über einen schmalen Pfad wandern wir durch den dichten Regenwald. Gigantische Baumriesen ragen in den Himmel, kleine Ameisen queren geschäftig den Trail und transportieren Nahrung in ihr Nest, Zikaden zirpen und aus der Ferne vernehmen Sie die typischen Rufe der Oropendola. Langsam aber stetig geht es bergauf und ein lauter werdendes Rauschen begleitet die Wanderer. Wie durch Zauberhand öffnet sich plötzlich das dichte Grün und gibt den Blick frei. Die volle Pracht des Salto Angel zeigt sich. Auf 979 m stürzt die Kaskade vom Plateau des Auyan Tepui in die Tiefe. Was für ein Moment: Gänsehaut pur.

Venezuela: Natur im Überfluss kennenlernen

Ob urtümlich aussehende Kaimane, putzige Wasserschweine oder farbenfrohe Papageien, die mannigfaltige Tierwelt wartet darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Umrahmt wird die Szenerie dabei von üppigem Regenwald, sattgrünen Gräsern im Tiefland und moosbewachsenen Bäumen im Nebelwald. Komplettiert wird das Mosaik durch die schroffen Felswände der Sierra Nevada und die malerischen Karibikstrände, an deren Ufern die Venezolaner den Abend nutzen, um das Leben zu leben und zu genießen.

Canaima Nationalpark: Auyan Tepui und Salto Angel

Mit dem Canaima Nationalpark wartet ein echtes Monument auf Sie. Während einer Flussexpedition machen Sie sich auf, um die Basis des höchsten Wasserfalls der Erde zu besuchen. Der Salto Angel fällt fast 1000 m an der Flanke des Auyan Tepui in die Tiefe. Der Tafelberg steht wie ein Fels in der Brandung und ist bereits aus der Ferne zu erkennen.

Wie aus dem Dornröschenschlaf erwacht, öffnet sich Venezuela nach und nach und ist nun auch für Touristen wieder ein attraktives Reiseziel. Mit etablierten und erfahrenen Partnern vor Ort, können wir eine faszinierende und abwechslungsreiche Reise durch Venezuela anbieten. Respekt gegenüber den Naturvölkern, denen wir während der Reise begegnen, und gegenüber den landestypischen Verhältnissen, wird vorausgesetzt. Die Schönheit und Einzigartigkeit Venezuelas machen diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Christian Rehse
Christian Rehse
Produktmanagement Lateinamerika

Es gibt Begegnungen mit Menschen, die, ohne es zu wissen, einen ganzen weiteren Lebensweg bestimmen können. In meinem Fall war es eine Mitfahrgelegenheit. Drei Stunden Zeit zum Reden und die Empfehlung einer Brasilianerin, nach Ecuador zu reisen. Diese Empfehlung konnte ich im Rahmen eines Praktikums bei einer Stiftung in Ecuador während meines Geographiestudiums in die Tat umsetzen. Daraus wurde schließlich eine mehrmonatige Reise durch Südamerika – von Nord nach Süd – von Cartagena nach Ushuaia. Reisen bedeutet für mich nicht, die Bucketlist abzuhaken, sondern die Momente intensiv wahrzunehmen. Brennende Waden beim Wandern in den Alpen oder Anden, die dünne Luft auf dem Altiplano oder Schweiß aus allen Poren im Regenwald – alle Sinne vollumfänglich wahrnehmen. Da darf es auch mal eine Ceviche oder eine Chontacuro (gegrillte Made) sein. So bin ich in die Reisebranche gekommen und darf mit meinem Länder-Know-how Ihre Traumreisen nach Lateinamerika erstellen. Mehr

Das Ende des Salto Angel in der Gran Sabana, Venezuela

Das Besondere an dieser Reise

  • Zwei Übernachtungen am Fuße des Salto Angel im Canaima Nationalpark
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 16.11.2024 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

31.08.24 – 15.09.24 5490 EUR EZZ: 620 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
16.11.24 – 01.12.24 5490 EUR EZZ: 620 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Termine 2025

08.03.25 – 23.03.25 5590 EUR EZZ: 620 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusatzkosten

  • Rail & Fly 1. Klasse: 150 EUR
  • Rail & Fly 2. Klasse: 80 EUR (ab 01.11.2024: 90 EUR)

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise nach Venezuela

Mit dem Flugzeug zu Ihrem Traumziel

Der Check-in ist geschafft und Ihre Reise nach Venezuela kann beginnen. Das Flugzeug setzt zum Landeanflug an und unter Ihnen taucht die türkisblaue See auf – ein gigantischer Moment. Nachdem Sie wieder festen Boden unter den Füßen haben, heißt es „herzlich willkommen in Venezuela“. Gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung fahren Sie zu Ihrer Unterkunft in Caracas, einem klassischen Hotel mit viel Geschichte, wo Sie den tropischen Garten mit Blick auf den Pico El Avila genießen können. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1h, 30 km).

2. Tag

Flug in die venezolanischen Anden

Ausblick über Merida

Ein neuer Tag, eine neue Welt. Von Caracas fliegen Sie in die Anden nach Merida. Die junge und lebhafte Stadt mit etwa 40.000 Studenten erwartet Sie in 1650 m Höhe und mit frühlingshaftem Klima. Kultur wird hier großgeschrieben, leben doch sehr viele Künstler, Schauspieler und Musiker in dieser charmanten Stadt. Sie erkunden den historischen Stadtkern und lassen sich ein paar Tipps für die heutige Abendgestaltung geben. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung und Sie können die Boulevards, die Parks und zahlreichen Plätze auf eigene Faust erkunden. Übernachtung in einer Posada. (Fahrzeit ca. 3h, 70 km; Gehzeit ca. 1-2h).

1×F
3. Tag

Erkundung der Sierra Nevada

Bergstation der Teleferico Bergbahn in Merida, Venezuela

Mit dem Teleferico, der weltweit höchsten und längsten Seilbahn – 12,5 km in 4 Sektoren – fahren Sie in die Sierra Nevada. Genießen Sie die faszinierende Aussicht, unweit des Pico Bolivar, auf 4675 m Höhe. Zurück im Tal fahren Sie in das bezaubernde Andendörfchen El Jaji, wo Sie einen Eindruck bekommen, wie sich das Leben hier seit einigen Jahrhunderten abspielt. Den Urlaubstag lassen Sie auf einer Kaffeehacienda ausklingen und erfahren, wie der Kaffee angebaut, geerntet, getrocknet und geröstet wird. Lassen Sie sich eine Tasse des köstlichen schwarzen Goldes schmecken. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1h, 50 km; Gehzeit ca. 3-4h).

1×(F/M)
4. Tag

Transandina: Durch den Paramo und pittoreske Dörfer

La Musui in Mérida

Auf der eindrucksvollen Transandina-Straße führt Sie der heutige Weg der Reise zunächst hinauf in den Paramo, eine karge und raue Vegetation von herber Schönheit. Gräser, Moose und Flechten überziehen das Land. Durch malerische Andendörfer geht es zunächst bis nach La Musuy, von wo aus Sie zu einer heißen Quelle wandern. Während Sie das warme Wasser genießen, laben Sie sich am Blick auf die umliegenden, schneebedeckten Berge. Gut erholt fahren Sie hinauf zum Adler-Pass und besuchen anschließend eine Aufzuchtstation für Kondore, deren Ziel es ist, dem größten fliegenden Vogel der Welt wieder zu einer stabilen Population in Venezuela zu verhelfen. Am Abend erreichen Sie Apartaderos, wo Sie Ihre liebevoll dekorierten und eingerichteten Zimmer beziehen. Übernachtung in einem Gästehaus. (Fahrzeit ca. 3h, 80 km; Gehzeit ca. 2h).

1×F
5. Tag

Von den Anden ins Tiefland

Seitliche Nahaufnahme eines Brillenkaimans

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Anden und fahren durch grüne und wolkenverhangene Nebelwälder in die endlose Savanne der Los Llanos. Das riesige Steppengebiet ist dank flacher und wasserreicher Landschaften ein Paradies für Tiere. Eine Landschaft zum träumen, meinte schon Alexander von Humboldt. Bereits der Weg nach Cañafistola bietet jede Menge Möglichkeiten zur Tierbeobachtung: Kaimane, Wasserschweine und unzählige Vögel säumen den Weg. Und vielleicht auch eine Anakonda. Die große Artenvielfalt ist in dieser Konzentration nur noch in wenigen Regionen der Erde zu finden. Ihre Gastgeber, eine lokale Bauernfamilie, erwartet Sie bereits und freut sich darauf, Ihnen einen Einblick in ihr Leben zu geben – ein besonderer Moment während Ihrer Rundreise. Am frühen Abend gehen Sie auf Fußpirsch und können mit etwas Glück einen leuchtenden Sonnenuntergang genießen. Übernachtung auf einer Hacienda. (Fahrzeit ca. 5h, 320 km; Gehzeit ca. 2h).

1×(F/A)
6. Tag

Los Llanos: Tierbeobachtung par excellence

Wasserschwein in den Llanos

Natur pur ist das Motto des heutigen Tages. Mit Geländefahrzeugen, zu Fuß und per Boot erkunden Sie die Umgebung. Erfreulicherweise haben die Tiere hier keine oder nur sehr wenig Scheu vor Menschen, da ihnen der Mensch nicht als natürlicher Feind bekannt ist. Es entsteht der Eindruck, als bewege man sich in einer Welt, wo der Mensch nur eine Randerscheinung ist. Sie bestaunen Kaimane und Wasserschweine, die sich friedlich im Wasser tummeln. Mit Glück sehen Sie Anakondas oder Ameisenbären. Auch Affen und Gürteltiere sowie Hirsche und Jaguare haben hier ihren perfekten Lebensraum gefunden. Die Llanos sind jedoch auch ein vogelreiches Gebiet und so fühlen sich scharlachrote und weiße Ibisse, seltene Hoatzine, Eulen, Falken und der Königsgeier hier sehr wohl. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2h).

1×(F/M/A)
7. Tag

Cañafistola – Barinas

Amerikanischer Waldstorch und Capybara-Männchen im El Cedral

Der Vormittag steht noch einmal für Natur- und Tierbeobachtungen zur Verfügung. Probieren Sie sich doch mal als Llanero – Cowboy der Llanos – und wechseln Sie die Perspektive bei einem Ausritt. Nach dem Mittagessen verabschieden Sie sich von Ihren liebevollen Gastgebern und Ihre Rundreise führt Sie weiter nach Barinas. Die Stadt erwartet Sie mit zahlreichen Parks, wunderschönen Häusern der Kolonialzeit und lebhaften Plätzen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4-5h, 230 km).

1×(F/M/A)
8. Tag

Flug nach Caracas

Panorama Caracas

Ein kurzer Flug bringt Sie zurück nach Caracas. Kosmopolitisch, modern, voller Leben – so zeigt sich Caracas. Die Altstadt hat aber auch spannende und kulturelle Kontraste zu bieten, wie die schachbrettartig angelegten Straßen und Gassen. Rund um den Hauptplatz Plaza Bolivar finden sich koloniale Bauten und Denkmäler. Im Norden des Platzes erkennen Sie den Gouverneurspalast und im Osten die Kathedrale als besondere Sehenswürdigkeiten Caracas. Am Abend gehen Sie zu einer Plaza, welche ganz in der Nähe des Hotels liegt und wo Sie das quirlige Leben der Caraqueños erleben können. In einem der vielen Restaurants des Stadtteils Las Mercedes lassen Sie den Abend ausklingen. Übernachtung im Hotel.

1×(F/A)
9. Tag

Flug nach Canaima

Wasserfall und das Boot mit den Touristen in der Lagune des Nationalparks Canaima

Sie verlassen die Küstenregion und fliegen tief ins Landesinnere in den Canaima Nationalpark, wo ein weiterer Höhepunkt der Rundreise auf Sie wartet. Sie werden in der Unterkunft begrüßt und unternehmen am Nachmittag einen Ausflug auf der Lagune Canaima, in die sich die tosenden Wassermassen von sechs Wasserfällen ergießen. Sie gehen an Land und spazieren zum Wasserfall El Sapo, hinter dessen Wasservorhang Sie entlang laufen, ein ohrenbetäubendes Spektakel. Zurück an der traumhaften Lagune, können Sie an den reinen, schneeweißen Sandstränden baden gehen und das Wasserschauspiel der anderen kleinen Fälle, die in die Lagune stürzen, beobachten. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 1-2h).

1×(F/M/A)
10. Tag

Einbaumfahrt zum höchsten Wasserfall der Erde

Unterwegs am Salto Angel, Venezuela

Nach einem stärkenden Frühstück fahren Sie mit einem motorisierten Einbaum den Rio Carrao flussaufwärts, vorbei an den senkrecht abfallenden Felswänden der Tafelberge. Sie landen an und wandern etwa 1 Stunde durch den Regenwald zum Aussichtspunkt am Fuße des Salto Angel. Fast 1000 m stürzen hier die Wassermassen in die Tiefe, bevor sie sich wieder sammeln und den Rio Churun bilden. Was für ein Moment, innehalten und genießen. Am Abend genießen Sie ein Barbecue, das frisch über dem Feuer zubereitet wird. Sie übernachten in einfachen, überdachten Hütten in Hängematten (mit Moskitonetzen).

1×(F/M/A)
11. Tag

Salto Angel

Blick auf den Wald der Angel Falls im Canaima-Park

Das Erwachen mit den ersten Sonnenstrahlen im Urwald ist ein ganz besonderes Erlebnis und insbesondere mit Sicht auf den Salto Angel – welcher am Morgen, von der Sonne angestrahlt – sich in voller Pracht zeigt. Nach dem Frühstück in dieser faszinierenden Kulisse unternehmen Sie erneut eine Wanderung zu dieser fantastischen Kaskade. Das Besondere des heutigen Urlaubstages ist jedoch, dass Sie so nah wie möglich ans Massiv des Auyan Tepui wandern, wohin es nur wenige Besucher verschlägt. Sie werden sich, so weit es die Wassermengen erlauben, unmittelbar unter dem Salto Angel befinden. Der Ausflug dauert bis zum Nachmittag. Zurück im Camp, lassen Sie den Abend beim Singen der Chöre von Zikaden und Fröschen ausklingen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4-5h).

1×(F/M/A)
12. Tag

Vom Auyan Tepui zurück in die Zivilisation

Die Tafenberge vom Kleinflugzeug aus bewundern

Mit den ersten Sonnenstrahlen und dem Geschrei der Amazonen werden Sie geweckt. Nach dem Frühstück verlassen Sie das Camp und fahren zurück nach Canaima. Der langsam aufsteigende Frühnebel lässt die steil aufragenden Felswände unwirklich und geheimnisvoll erscheinen. Je nach Ankunftszeit in der Lodge bleibt noch Zeit für eine kleine Wanderung in der Umgebung. Wer seine Erlebnisreise noch ganz besonders „würzen“ möchte, kann einen optionalen Rundflug mit dem Helikopter oder dem Kleinflugzeug unternehmen. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 3h).

1×(F/M/A)
13. Tag

Flug an die Karibikküste

Sie nehmen Abschied von dieser beeindruckenden Szenerie und fliegen zurück an die Küste nach Caracas. Die Fahrt führt heute nicht in die Hauptstadt, sondern an einen der zahlreichen Karibikstrände. Karibisches Feeling, frischer Fisch, Meeresfrüchte – so lässt es sich leben und die Venezuela Reise angemessen ausklingen. Die kleine Unterkunft liegt unweit des Strandes. Übernachtung im Hotel.

1×F
14. Tag

Hausberg El Avila

Sicht auf Caracas vom Avila-Nationalpark

Heute geht es noch einmal nach Caracas, wo ihre Erlebnisreise einen weiteren Höhepunkt bereit hält. Sie wechseln die Perspektive und fahren mit der Seilbahn auf den Cerro Avila (2144 m), den Hausberg der Hauptstadt. Genießen Sie den fantastischen Ausblick auf das Häusermeer der Metropole und das tiefblaue karibische Meer. Vom Aussichtspunkt wandern Sie hinab nach Galipan. Bei einem gemeinsamen Abendessen, lassen Sie den Tag entspannt ausklingen und spüren den Erlebnissen seit der Ankunft in Venezuela und Ihrem Urlaub nach. Fahrt zur Unterkunft an der Küste. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 2h, 45 km; Gehzeit ca. 1h).

1×F
15. Tag

Caracas: Rückreise

Blick auf die Stadtautobahn auf der Höhe des Tunnels El Valle

Der letzte Tag Ihrer Venezuela Reise steht Ihnen bis zum Transfer zum Flughafen zur eigenen Verfügung, um sich noch einmal eine frische Brise um die Nase wehen zu lassen. Abholung und Fahrt zum Flughafen und Heimreise. (Fahrzeit ca. 30min, 15 km).

1×F
16. Tag

Ankunft in Deutschland

DIAMIR wünscht eine gute Heimreise

Um jede Menge neuer Eindrücke bereichert, landen Sie wieder in Deutschland. Willkommen zurück. Wir wünschen eine gute Heimreise.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Caracas und zurück mit Iberia oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • Inlandsflüge Caracas – Merida, Barinas – Caracas, Caracas – Canaima und zurück in Economy Class
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Seilbahnfahrt (Merida und Caracas)
  • alle Eintritte laut Programm
  • 5 Ü: Hotel im DZ
  • 5 Ü: Gästehaus im DZ
  • 2 Ü: Lodge im DZ
  • 2 Ü: Hütte in Hängematte
  • Mahlzeiten: 14×F, 7×M, 8×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge (Überflug Salto Angel ab 280 USD)
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 5139 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Bitte beachten Sie, dass Venezuela ein sehr ursprüngliches Reiseland ist und gerade deshalb einen besonderen Reiz ausübt. Die touristische Infrastruktur und Servicebereitschaft ist in einigen Fällen noch weit vom europäischen Standard entfernt, Sie müssen z.B. in abgelegenen Lodges mit Engpässen bei der Wasser- und Stromversorgung und mit einfachsten Verhältnissen rechnen. Änderungen der Reiseroute sind möglich. In diesem Fall werden wir das Programm so ändern, sodass Sie trotzdem die bestmögliche Leistung erhalten – die Sicherheit und das Interesse unserer Gäste haben jederzeit höchste Priorität.

Eine Gelbfieberimpfung ist für Reisende über 9 Monaten vorgeschrieben, außer für Reisende, deren Reise sich auf folgende Gebiete beschränkt: die gesamten Bundesstaaten Aragua, Carabobo, Miranda, Vargas und Yaracuy sowie den Distrito Federal und alle Gebiete oberhalb von 2300 Metern in den Bundesstaaten Merida, Trujillo und Tachira; die Bundesstaaten Falcon und Lara; die Insel Margarita; die Hauptstadt Caracas und die Stadt Valencia.

Anforderungen

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, Sie müssen sich aber auf heißes, feuchtes Klima und lange Fahrtstrecken (im Boot oder Fahrzeug) einstellen. Flexibilität, Teamgeist und Komfortverzicht sind unbedingt Voraussetzung für die Teilnahme und der Schlüssel zu einer erlebnisreichen und schönen Reise! Die Reise hat Expeditionscharakter, Routen und Programmpunkte werden ggf. vor Ort den Gegebenheiten angepasst.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Vor-/Nachprogramme

Unterwegs im Orinocodelta
VENORI

Venezuela

Unterwegs im Labyrinth aus Wasserstraßen und Inseln: Orinocodelta

Pures Naturerlebnis in der „Heimat der Warao“
ab 790 EUR zzgl. Flug
Dauer 4 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein

Das könnte Sie auch interessieren

Hellroter Ara
BRAAPI

Brasilien | Amazonas • Pantanal

Naturparadiese im Land der tausend Farben

Intensive Entdeckerreise in die Wunderwelten von Amazonas, Pantanal und Iguazu
ab 3590 EUR zzgl. Flug
Dauer 15 Tage / 4–10 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Sonnenuntergang über der Altstadt von Jerusalem
ISRKLA

Israel

Ein Land – Zwei Völker

Pilgerstätten in Jerusalem, urbane Moderne in Tel Aviv und israelisch-palästinensischer Alltag
ab 1780 EUR zzgl. Flug
Dauer 8 Tage / 2–18 Teilnehmer
Zur Reise
Rovos Rail Ausblicke
SUEROV

Südafrika

Der legendäre Rovos Rail

Mit dem Luxuszug von Kapstadt nach Pretoria
ab 3990 EUR zzgl. Flug
Dauer 9 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Privatreise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: moderat

Moderate Touren bei denen durchschnittliche körperliche Anstrengungen in moderatem Umfang auftreten. Die Tageswanderetappen sind dabei nicht länger als 6 Stunden und extreme Temperaturen beeinträchtigen die Reise eher selten. Mit einfachen Unterkünften muss gerechnet werden. Aktivurlaub für Reisende, die sich sportlich unregelmäßig fit halten.