Iran

Nasir ol Molk Moschee

Ihre Reisepezialisten

Constanze Hauf

Constanze Hauf

Verkauf & Beratung Zentral- & Vorderasien, Russland / Produktmanagement Iran
Reisen anzeigen

Allgemeines

Khosh amadid – Herzlich willkommen!
In erster Linie ist Iran ein Kulturreiseziel. 22 UNESCO-Weltkulturerbestätten sind die Zeugen einer jahrtausendealten Hochkultur, die es zu entdecken gilt. Architekturliebhaber werden von den besonderen Bauwerken der Wüstenbewohner wie Windtürmen, Eishäusern und Qanaten begeistert sein. Faszinierend ist der unendlich scheinende Reichtum an geometrischen Mustern und Stuckarbeiten in den Moscheen, Palästen und Basaranlagen. Miniaturmaler, Emaillekünstler, Kalligrafen oder Tuchdrucker lassen sich gern auf den Basaren bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Wer einmal einen persischen Garten besucht hat, wird verstehen, warum der Begriff Paradies hier entstanden ist.
Weniger bekannt, aber ebenso reizvoll ist Iran als Reiseziel für Naturreisende. Schneebedeckte Gebirgszüge, ausgedehnte Waldgebiete, Wüsten, Kaspisches Meer, Persischer Golf, Nationalparks – all dies hält dieses Land bereit.
Besuchen Sie Iran und erleben Sie die Weltmeister der Gastfreundschaft.

Klima:

Der Großteil des Landes, vor allem aber das zentraliranische Hochland, wird vom Kontinentalklima bestimmt. Die Sommer sind heiß aber angenehm trocken, mit Tagestemperaturen zwischen 35 und 45 Grad Celsius. Im Winter werden im Durchschnitt 2 Grad über null erreicht. Angenehme 25 bis 35 Grad Celsius herrschen tagsüber im Frühjahr und Herbst. Die beiden großen Wüsten Dasht-e Kavir und Dasht-e Lut gehören mit zu den heißesten Gebieten dieser Erde mit Temperaturen um die 50 Grad Celsius. Im absoluten Gegensatz dazu stehen die alpinen Klimaverhältnisse im Bereich des Elburs-Gebirges im Norden des Landes. Subtropisch wird es im Süden am Persischen Golf.

Beste Reisezeit:

Durch die sehr unterschiedlichen Klimazonen ist Iran ein ganzjähriges Reiseziel – je nachdem, was Sie in dem Land erleben möchten. Für Kulturreisen eignen sich vor allem die Frühjahrsmonate April, Mai und Juni sowie die Herbstmonate September, Oktober bis Mitte November. Für unsere Bergsteiger, die den höchsten Gipfel des Landes Damavand (5671 m) bezwingen wollen, herrschen von Ende Juni bis Ende August die besten Bedingungen. Die Wüste Lut ruft ab Anfang Dezember bis Mitte März.

Flugdauer / Ortszeit:

Mit Direktflügen ist man in nur 5 Flugstunden im Iran. Die Zeitverschiebung liegt bei MEZ +2,5 Stunden.

Karte