Tansania

Serengeti-Fotocampus zum Mara River Crossing

Fotosafari mit Michael Lohmann

Ihr Reisespezialist

Preis ab 5790 EUR
Dauer 11 Tage
Teilnehmer 8–12
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode TANFO1

Beschreibung

Diese außergewöhnliche Safari steht im Zeichen der großen Migration und bietet Ihnen die Möglichkeit, eine ganze Woche lang herausragende Bilder in der Serengeti aufzunehmen. Sie steht unter dem Motto: Reisen mit Freunden und Gleichgesinnten. Im Oktober und November kehren die Gnus auf ihrer immerwährenden Wanderung von der Masai Mara in die Serengeti zurück. Dies ist auch die Zeit, wenn die spektakulären Flussdurchquerungen am Mara-Fluss stattfinden. Für Wildnisfotografen ergeben sich wunderbare Möglichkeiten, den uralten Überlebenskampf zwischen Gnuherden, lauernden Krokodilen und hungrigen Löwen in einem der schönsten Tierparadiese Afrikas zu dokumentieren. Die speziell auf die Wünsche von Fotografen abgestimmte Route lässt ausreichend Zeit für Pirschfahrten und fotografische Streifzüge zu den besten Tageszeiten und Lichtverhältnissen.

Michael Lohmann
Der erfahrene Natur- und Reisefotograf Michael Lohmann steht Ihnen auf dieser Reise mit Rat und Tat zur Seite. Seit er im zarten Alter von zehn Jahren seine erste Kamera erhielt, ist diese von seiner Seite nicht mehr wegzudenken. Er war in den Safarigebieten Afrikas ebenso unterwegs wie in den Polarregionen, hat die Stämme im Hochland von Papua-Neuguinea besucht und war zu Gast bei den Inuit in Grönland. Aktuelle Schwerpunkte seiner fotografischen Arbeit liegen in Ostafrika und in den Polarregionen. Als Prä­si­dent der Gesellschaft Deutscher Tier­fotografen (GDT) hat er sich jahrelang täg­lich mit Aspekten kreativer Naturfotografie beschäftigt. Seine Bilder, die er regelmäßig in Ausstellungen zeigt, spannen den Bogen von der Dokumentation zur Abstraktion, von der Realität zur Träumerei – freuen Sie sich auf intensives Fotografieren, wertvolle Tipps und Anregungen sowie angeregte Bilddiskussionen! – Mehr Informationen über Michael Lohmann finden Sie unter www.ma-mo.com.

Holen Sie sich doch schon mal einen ersten Vorgeschmack Ihrer Reise durch dieses Video:
DIAMIR – Tansania – Auf Fotosafari in der Serengeti

Höhepunkte

  • DIAMIR-Fotoreiseleitung durch Michael Lohmann
  • 8 intensive Safaritage in der Serengeti für optimale Fotos
  • In der Serengeti zur Zeit der großen Migration & spektakulären Flussdurchquerungen
  • Fensterplatzgarantie und ausreichend Platz im Fahrzeug
  • Übernachtung in komfortablen Lodges und im Safari Camp in der Serengeti

Termine

  • B buchbar
  • A ausgebucht
  • garantierte Durchführung
von bis Preis p.P. weitere Informationen
garantierte DurchführungA 16.10.2017 26.10.2017 5790 EUR deutschsprachige Reiseleitung Anfragen
B 13.10.2018 23.10.2018 5790 EUR deutschsprachige Reiseleitung
Reiseleitung: Michael Lohmann
Buchen Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 790 EUR
EZ-Zuschlag 580 EUR
Kleingruppenzuschlag bei 6-7 Teilnehmern p.P.) 600 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Ankunft am Kilimanjaro Airport. Fahrt zur nahe gelegenen KIA Lodge. Übernachtung in der KIA Lodge.

  • 2. Tag: Panoramaflug in die Serengeti (F/A)

    Morgens kurzer Transfer zum Kilimanjaro Airport für den Flug per Kleinflugzeug in die Serengeti. Während des Fluges eröffnet sich Ihnen die unglaubliche Weite des Landes und die oft beschriebene Vielfalt. Nach der Landung werden Sie abgeholt und starten direkt zu Ihrer ersten Pirschfahrt in der zentralen Region Seronera. Der wohl berühmteste Nationalpark der Welt erstreckt sich über fast 15.000 km². Die bekannten „Big Five" werden Sie hier während der ausgiebigen Pirschfahrten zu Gesicht bekommen, vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. In der scheinbar endlosen Savanne können Sie vor allem Gnus und Zebras aus kürzester Distanz beobachten. Übernachtung in der Serena Serengeti Lodge, die erhöht auf einem Felshügel erbaut wurde und einen herrlichen Blick in die Savanne bietet.

  • 3. Tag: Safari in der Serengeti (F/M (LB)/A)

    Dieser Tag steht für Pirschfahrten rund um die Kopjes und Ebenen der zentralen Serengeti zur Verfügung. Sie können das optimale, warme Licht der frühen Morgenstunden und am Nachmittag für bestmögliche Aufnahmen nutzen. Übernachtung wie am Vortag.

  • 4.–9. Tag: Ausgiebige Safaris in der Serengeti mit Mara River Crossing (6×(F/M (LB)/A))

    Nach einer frühmorgendlichen Pirschfahrt, auf der Sie die traumhafte Morgenstimmung für Ihre Bilder nutzen können, fahren Sie weiter in den Norden der Serengeti. Ihr Zuhause für die kommenden 6 Tage, das Serengeti View Camp, ist zu dieser Jahreszeit in der Lobo-Region stationiert, um seinen Gästen optimale Tiererlebnisse in Lobo und Mara zu ermöglichen. Auf ihrer alljährlich wiederkehrenden großen Wanderung durchziehen abertausende Gnus, Zebras und Antilopen diese Region auf Ihrer Rückkehr aus der kenianischen Masai Mara. Gerade zur rechten Zeit sind Sie zugegen, um mit etwas Glück Zeuge der weltberühmten „River Crossings“ am Mara-Fluss zu werden. Hungrige Krokodile warten darauf, das ein oder andere Gnu reißen zu können, das den lebensgefährlichen Sprung ins Ungewisse wagt. Jedem Besucher wird das spektakuläre Erlebnis unvergessen bleiben. Fotografen haben die Chance, die Tierbilder Ihres Lebens zu ergattern. Mit Ihrem Fahrer erkunden Sie die komplette nordöstliche Serengeti, meist in den frühen oder späten Tagesstunden mit warmem Licht. Die ausgiebige Zeit hier zahlt sich aus, denn Sie haben sechs volle Tage lang die Chance, das größte Naturspektakel Afrikas mitzuerleben und festzuhalten – perfekt für Fotografen, die auf die ganz besondere Aufnahme hoffen. Ihr Safari Camp ist semipermanent und verwöhnt Sie mit allen Annehmlichkeiten, die Sie in der Wildnis benötigen. Der jeweilige Standort wird jahreszeitlich der großen Tierwanderung angepasst – das Camp ist immer dort zu finden, wo sich die Gnu- und Zebraherden gerade aufhalten. So sind Sie immer ganz nah an der Migration und genießen somit bestmögliche Safari-Erlebnisse! Lassen Sie sich vom klassischen “Hemingway-Stil” überraschen! Sechs Übernachtungen im Serengeti View Camp.

  • 10. Tag: Panoramaflug nach Arusha (F/M (LB)/A)

    Morgens unternehmen Sie eine letzte Pirschfahrt in der Serengeti mit Transfer zur Startbahn im warmen Nachmittagslicht. Sie fliegen per Kleinflugzeug zurück nach Arusha und erleben die Serengeti ein letztes Mal aus der Vogelperspektive. Abholung und Fahrt (ca. 1 h) zur kleinen, gemütlichen Lodge in der Nähe von Usa River. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung in der African View Lodge.

  • 11. Tag: Abreise (F)

    Transfer zum Kilimanjaro Airport oder Anschlussprogramm.

Enthaltene Leistungen ab/ an Kilimanjaro Airport

  • Deutsche, professionelle Fotoreiseleitung durch Michael Lohmann
  • zusätzlich englischsprachiger Fahrer-Guide
  • Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie
  • alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug
  • alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.17)
  • Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag
  • 6 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 4 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 10×F, 8×M (LB), 9×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/ Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Ihr Safari Camp ist semipermanent und verwöhnt Sie mit allen Annehmlichkeiten, die Sie in der Wildnis benötigen. Der jeweilige Standort wird jahreszeitlich der großen Tierwanderung angepasst und ist immer dort zu finden, wo sich die Gnu- und Zebraherden gerade aufhalten. So sind Sie immer ganz nah an der Migration und genießen somit bestmögliche Safari-Erlebnisse! Lassen Sie sich vom klassischen “Hemingway-Stil” überraschen!
Wo wird das Serengeti View Camp im Laufe des Jahres zu finden sein:
Dezember – März: Süd-Serengeti im Gebiet der Moru Kopjes
Juni – Juli: Western Corridor im Gebiet des Grumeti-Flusses
August – November: Nord-Serengeti in der Mara oder Lobo Region

Sollten Unterkünfte zu Hochsaisonterminen nicht verfügbar sein, so buchen wir eine gleichwertige Alternative für Sie. Dies stellt keinen Minderungsgrund dar.